Vorteile für Investitionen in Aktien

aktiendepot.de - 27. April 2017

In der Regel ist das Geld auf Sparbüchern bombensicher, aber wenn Sie sich mal die Zinsen angeschauen wissen Sie bestimmt, dass so eine Sicherheit im schlimmsten Fall durch Wertverluste oder durch sehr geringe Wertzuwächse erkauft wird. Es stellt sich die Frage, warum man trotzdem das Geld in Aktien investieren sollte, auch wenn es mit so einem hohen Risiko verbunden ist? Es ist bekannt, dass sichere Renditen auch Anleihen ohne ein allzu großes Risiko bringen, aber in der Vergangenheit haben die Investitionen in Aktien immer die anderen Anlageformen wie Sparbuch, Anleihen u.s.w. Geschlagen.

Investieren um Aktien an der Börse zu handeln

Wenn man mit Aktien an der Börse handelt, kann man auf Gewinne durch Dividendenzahlungen und Kurssteigerungen hoffen. Dabei stellen die Dividenden Teile des Gewinns eines Unternehmens dar, die an die Aktionäre des Unternehmens verteilt werden. Somit erhalten die Aktionäre eine laufende Verzinsung der eigenen Investitionen sogar auch dann, wenn die Aktionäre nicht vorhaben, ihre Aktien zu verkaufen. Wenn doch, dann können sie beim Verkauf der Aktien von entsprechenden Kurssteigerungen profitieren. Natürlich werden dabei die höheren Gewinnerwartungen mit höheren Risiken erkauft und somit kann der Aktienkurs bei einem richtigen Börsencrash um 50 % oder mehr einbrechen. Aber mit den richtigen Strategien kann man dieses Risiko minimieren.

Aktien Vorteile Risiken

Aktien bringen Vorteile aber auch Risiken mit sich

Liquiditätsvorteil von Aktien

Ein großer Vorteil von Aktien ist natürlich deren Liquidität. Die Aktionäre können während der Handelszeiten jederzeit Aktien kaufen und wieder verkaufen. Außerdem gestaltet den Aktienmarkt die riesige Auswahl an unterschiedlichen Aktien äußerst vielfältig und interessant. Grundsätzlich sind Aktien sehr flexibel nutzbar, denn der Investor kann einerseits Aktien für kurzfristige Spekulation nutzen, diese aber auf der anderen Seite auch langfristig investieren. Außerdem sind die Aktionäre nicht nur Mitinhaber eines Unternehmens, sondern haben auch das Stimmrecht auf der Hauptversammlung. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, über Fragen der Firmenführung mitzubestimmen.

Die Hauptvorteile zusammengefasst:

  • eine Kurssteigerung ist möglich,
  • Sie haben eine Aussicht auf Dividenden,
  • mit Aktien kann man jederzeit handeln, daher die hohe Liquidität.

Negative Eigenschaften der Aktien

Es ist bekannt das Aktien gewissen Kursschwankungen unterlegen sind. Das ist wohl auch die negativste Eigenschaft von Aktien oder Wertpapiergeschäften. Ähnlich wie bei den Lebensversicherungen versprechen die Firmen bzw. Die Versicherer was für eine Rendite zu erwarten ist und wie die Zukunftsperspektiven des Unternehmens stehen. Leider geht die Rechnung der Vorstandsmitglieder häufig nicht auf. Personen die ihre Versicherung kündigen wollen, erhalten nur eine sehr geringe Summe zurück. Dieser sog. Rückkaufswert liegt häufig unter dem was tatsächlich eingezahlt wurden ist. Deswegen gibt es auch Unternehmen wie Widerruf / Rückabwicklung 24 die sich dem widerrufen bzw. Rückabwickeln von ineffektiven Lebensversicherungen angenommen haben. Dies kann schon durchaus interessant sein, da man bei Erfolg häufig die eingezahlten Beträge zurück bekommt und zusätzlich noch von Zinsen auf die gezahlten Beträge profitieren kann.

Besonderheit bei den Rückabwicklungen: Es können auch bereits gekündigte Lebensversicherungen und Rentenversicherungen rückabgewickelt werden. Auch ist ein Widerruf bei beitragsfrei gestellten Altersvorsorgeverträgen möglich! Wichtig ist allerdings das Datum wann der Versicherungsvertrag für die Altersvorsorge abgeschlossen wurden ist. EuGH und BGH Urteile erlauben die Rückabwicklung! Allerdings muss diese zwischen ´95 und 2007 abgeschlossen wurden sein. Die Chancen für einen Erfolg stehen aber sehr gut, da laut Experten zahlreiche Millionen Verträge allein in Deutschland betroffen sind von den Urteilen!

Bilderquelle:
– Pixabay – CC0 Public Domain