Aktiendepot

ECN Demokonto: Sind Sie bereit für Ihre Testphase als Profi?

Aus der Praxis: Diese Einblicke erlaubt ein kostenloses Forex Demokonto

Sie brauchen weder Market Maker noch STP, sondern wollen professionell traden. In einem guten ECN-Demokonto blicken Sie direkt auf den Devisenmarkt!

 

In einem ECN-Depot lassen sich Währungspaare am Devisenmarkt (Forex) professioneller handeln. Der unvermeidliche Interessenkonflikt beim Market Maker und die Zwischenlösung STP gehören mit einem ECN-Konto der Vergangenheit an. Den direkten Handel im Electronic Communication Network (ECN) können Sie über ein Demokonto kennenlernen. Ein solches Demokonto ist entweder zeitlich begrenzt oder zeitlich unbegrenzt, allerdings bietet nicht jeder ECN-Broker ein kostenloses Forex-Demokonto.

Kostenloses ECN-Demokonto: Diese Broker sind empfehlenswert!

Damit Sie einen vollständigen Überblick über den Markt der Forex-Broker bekommen, hat die Aktiendepot-Redaktion insgesamt XX Forex-Anbieter getestet. XX davon hatten ein echtes ECN-Angebot. Bewertet wurden unter anderem die Benutzerfreundlichkeit, die Webseite und die Handelssoftware. Bei der Software wurde immer mitberücksichtigt, ob es beim Broker ein Forex-Demokonto gibt. Ein überzeugendes und kostenloses Forex-Demokonto haben momentan folgende Broker: Admiral Markets, FxPro, FXCM, GKFX und Plus500.

Entscheidend bei einem Forex-Demokonto ist, dass es möglichst wenig von einem später eröffneten, echten Kundendepot abweicht. Als Testnutzer sollte man selbstverständlich ein realistisches Bild von der eigentlichen Handelsplattform erhalten und nicht nur auf eine Simulation zurückgreifen. Daher sind auch die im Demokonto verwendeten Daten wichtig. Sofern möglich, sollten sie Realtimekurse sein oder zumindest mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung. Absolut inakzeptabel dagegen sind unrealistische Simulationen. In der Regel werden den Kunden auch Realtimekurse dargestellt bzw. mit einer gewissen Verzögerung. Sollten dennoch künstliche Kurse zur Geltung kommen, so wird ein seriöser Forex Broker mit aller Deutlichkeit darauf hinweisen, dass es sich nur um eine Simulation der Kurse handelt.JETZT DIREKT ZUM ANBIETER

Ein ECN-Demokonto muss in jedem Fall kostenlos sein

Mittlerweile gibt es auch viele ECN-Broker, die insbesondere Privatkunden als Zielgruppe haben. Da die Konkurrent groß ist, müssen sich Broker etwas einfallen lassen, um Kunden zu gewinnen und zu behalten. Über ein unverbindliches Testangebot wie ein „ECN-Demokonto“ oder „Forex-Demokonto“ hat ein Broker die Möglichkeit wechselwillige FX-Trader von sich überzeugen. Diese Probierphase muss natürlich kostenlos sein! Ein Forex-Demokonto, egal ob STP, ECN oder beim Market Maker, nützt also auf jedem Fall dem Broker.

Aber nützt es auch uns als Tradern? Das kommt darauf an, ob im Forex-Demokonto auch wirklich schon eine Annäherung an den später möglichen Handel im ECN stattfindet. Simulierte Kurse, künstlich verengte Spreads und zu wenig Liquidität gibt es bei den Market Makern und schlechten STP-Brokern schon zur Genüge. Ein gutes Forex-Demokonto muss also unbedingt kostenlos sein. Bei einem spezialisierten ECN-Broker muss das Konto mehr können. Es sollte zum Beispiel zeitlich unbegrenzt nutzbar sein (mindestens für Kunden des Brokers) und es muss klar kommuniziert werden, wo die Grenzen für eine ECN-Simulation liegen.

Sind Sie bereit dazu, den Devisenhandel zu testen?

Sie sind Daytrader oder Intraday-Trader, der schon mit Optionen, Futures und Differenzkontrakten (CFDs) gearbeitet hat? Dann können Sie die Phase „Forexdemokonto“ möglicherweise komplett überspringen. Viel entscheidender ist es, dass Sie einen ECN-Broker finden, der zu Ihren Handelsvorlieben und Ihrem Kapital passt. Dazu hat Aktiendepot.de für Sie XX Broker mit diesem Handelsmodell verglichen.

Sie haben noch überhaupt keine Erfahrung mit Börsen, Devisen, Märkten und Wertpapieren? Dann sind Sie ganz klar ein Trading-Einsteiger und sollten niemals direkt in den Devisenhandel einsteigen, auch nicht mit einem kostenlosen Forex-Demokonto!

Sie sind erfahrener Aktienhändler oder Wertpapierhändler? Dann ist eine Testphase in einem kostenlosen Forex-Demokonto meist sehr hilfreich, denn der Devisenmarkt (Forex) ist grundsätzlich anders strukturiert als die Börsen. Am Forex-Spotmarkt (FX-Kassamarkt) findet der Interbankenhandel mit Devisen statt und ein Asset (Anlage) ist immer ein Währungspaar, niemals eine einzelne Währung. Das ist also fundamental anders als bei Aktien oder Anleihen. Ein kostenloses Forex-Demokonto, selbst bei einem ECN-Broker, reicht allerdings nicht aus. Um den Devisenhandel ausreichend kennenzulernen, müssen Sie sich parallel zum Test intensiv über die Funktionsweise und wichtige Details des Devisenhandels informieren. Die Aktiendepot-Redaktion hat deswegen in einem anderen Ratgeber wichtige Anlaufstellen für Ihren Start in den Devisenhandel zusammengestellt.JETZT DIREKT ZUM ANBIETER

Nach dem Demokonto: Das unterscheidet einen ECN-Broker

Bei einem ECN-Depot gibt es ganz klar mehr Vorteile als Nachteile:

Nachteile der ECN-Broker:

  • Hohe Hürden für den Handelsstart, die längst nicht jeder Privatanleger schafft
  • Um erfolgreich handeln zu können, benötigen Sie kostenpflichtige Echtzeitdaten

Vorteile der ECN-Broker:

  • Grundsätzlich kein Interessenkonflikt mehr zwischen Kunde und Broker
  • Ein sehr großer Pool von Liquiditätsgebern ermöglicht Trading direkt im Interbankenmarkt
  • Der beste Forex-Broker ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein etablierter ECN-Anbieter
  • Einblick in das Orderbuch vermeidet einen Blindflug als Trader
  • Transparente und kalkulierbare Kosten erleichtern die Strategieplanung

Im Gegenzug für diese Vorteile sind die Hürden für den Start bei einem ECN-Broker in der Regel deutlich höher als bei einem STP-Broker oder gar einem Market Maker. Darüber hinaus dürfen Sie, bei aller Euphorie über die Möglichkeiten im ECN-Trading, nicht vergessen: ihr Portfolio muss möglichst gut durchmischt sein. Gehen wir einmal von folgender Depot-Mischung aus: 20 % Anleihen, 20 % Aktien, 10 % freie Liquidität, 10 % Fonds, 10 % Futures, 10 % Optionen, 10 % ETFs und 10 % Devisen. Ihr neuer ECN-Broker möchte nun 25.000 € Mindesteinlage von Ihnen haben. Dieses Geld wäre dann bei diesem Forex-ECN-Broker für die Anlage in Devisen gebunden. Ihr gesamtes Depot-Volumen muss in diesem Fall also mindestens 250.000 € betragen!

Unser Fazit zum ECN Demokonto

  1. ECN-Trading: so handeln Forex-Profis und alle die es werden wollen
  2. Forex-Demokonto: dieses Kennenlernangebot muss immer kostenlos sein!
  3. Kostenloses ECN-Demokonto: zu kleine ECNs, STP-Betrug und künstliche Kurse sind ein No-Go!

JETZT DIREKT ZUM ANBIETER

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.