Aktiendepot

Tradeo Test (03/2019) | Erfahrungen von Aktiendepot.de

Mindesteinlage250 Euro
GebührenSpreads
DemokontoJa
Zu Tradeo

Tradeo – Der einzig „wahre“ Social Broker

Tradeo ist ein CFD und Forex Broker, der im Jahre 2011 an den Markt ging. Das Unternehmen ist Partner der UR Trade Fix Ltd., einer voll lizenzierten Wertpapierdienstleistungsgesellschaft. Da der Sitz auf Zypern ist, findet die Regulation durch die dortige Börsenaufsicht CySEC statt. Der Broker bietet mehr als nur CFD und Forex Handel, bekannt wurde er in jüngster Vergangenheit vor allem als “Tradeo Social Trading”. In unserem Tradeo Test widmen wir uns daher vor allem dem Social Trading Angebot.

Tradeo bezeichnet sich selbst als einzige “echte” Social Trading Plattform - Wie ist das zu verstehen?

Tradeo verspricht auf seiner Homepage tradeo.com/de “Tradeo ist ein Social Trading Netzwerk & Broker – maßgeschneidertfür Ihren Erfolg.” Die Redaktion von Aktiendepot.de hat das genau unter die Lupe genommen.

Wie unterscheidet sich Tradeo von anderen Social Trading Brokern?

Beispielsweise dadurch, dass Tradeo kein Market Maker ist, sondern die Orders direkt an einen Liquiditätspool weitergibt. Dadurch werden Interessenskonflike verhindert. In der Regel entstehen für den Trader so die besten Kurse.

Wie kommt das Angebot von Tradeo rüber?

Tradeo behauptet, eine weltweit führende Forex Handelsplattform zu bieten. Das Angebot richtet sich sowohl an private, als auch an institutionelle Investoren. Das Unternehmen bietet einen hohen Standard an Dienstleistungen. Wir haben das Angebot genau untersucht.

Warum sollten Trader bei Tradeo einsteigen?

Mit Aussagen wie “Von nun an sind Sie nicht mehr alleine. Arbeiten Sie mit einem großen Netzwerk an Händlern zusammen.” sollen vor allem Einsteiger vom Social Trading profitieren. Die Plattform ist einfach und übersichtlich gestaltet. Die Redaktion hat sich im Test ein eigenen Bild davon gemacht.

Unsere Erfahrungen: Wie hat Tradeo im Aktiendepot-Test abgeschnitten?

Kosten für den Handel: 2 (doppelt gewichtet)
Kundenservice: 2 (doppelt gewichtet)
Risiko: 3
Sicherheit: 1
Wissensvermittlung: 4
Benutzerfreundlichkeit: 4
Mobiler Wertpapierhandel: 3
Trader & Follower: 2
Zusatzangebote: 2
Rechtliches: 3

Gesamtnote: 2,6

Pro

  • Maximaler Hebel von 1:200
  • Reguliert innerhalb der EU
  • STP-Broker - Keine Interessenskonflikte
  • 1 Click Trading

Contra

  • Spreads beginnen erst ab 2,9 Pips
  • MetaTrader 4 nur ohne Social Trading Anbindung
Zu Tradeo

Kosten für den Handel - STP Broker ohne Kommission

Ein Konto bei Tradeo ist kostenfrei. Unsere Tradeo Erfahrungen zeigen, dass das Unternehmen sich in erster Linie durch die Spreads der Orders finanziert. Das Tradeo als STP Broker fungiert, hat für Kunden große Vorteile. Im Gegensatz zu einem Market Maker, werden die Kurse nicht selbst gestellt, sondern Orders werden an einen Pool aus verschiedenen Banken weitergeleitet. Die Orders werden dadurch anonymisiert und die Kurse sind in der Regel kalkulierbarer. Kalkulierbar deshalb, weil der Broker feste Spreads bietet. Für EUR/USD fallen beispielsweise 2,9 Pips an. Das ist zwar nicht extrem günstig. Dafür gelten die Konditionen immer, auch in volatilen Märkten und auch für größere Aufträge. Für Trades fallen keine Kommissionen an.

Gut

Tradeo Erfahrungen mit dem Kundenservice - 24/7 erreichbar

Im Tradeo Test haben wir natürlich auch den Kundenservice genau unter die Lupe genommen. Insgesamt haben wir sehr positive Erfahrungen gemacht. Die Mitarbeiter stehen an 7 Tagen rund um die Uhr zur Verfügung. Erreichbar ist der Kundensupport per E-Mail, Telefon und Live Chat. In Deutsch ist der Support vor allem Werktags zu den gewöhnlichen Handelszeiten verfügbar. Nachts oder am Wochenende kann es sein, dass nur ein Englischsprachiger Mitarbeiter zur Verfügung steht. Das hat unsere Bewertung allerdings nicht negativ beeinflusst.

Die Mitarbeiter waren immer freundlich und konnten uns weiterhelfen. Der FAQ Bereich ist allerdings noch ausbaufähig und steht bisher nur in Englisch verfügbar. Hier gibt es einige Punkte Abzug.

Gut

Tradeo Test: Risiko - Tradeo weist auf alle Risiken hin

Auf jeder Seite haben wir einen Hinweis auf das mögliche Risiko in Verbindung mit dem CFD und Forex Handel gefunden. Selbst bei Tradeo Social Trading gibt es Risiken, das eingesetzte Kapital zu verlieren. Der maximale Hebel von 1:200 ist relativ hoch. Kommt es nur zu einer geringen Bewegung, entgegen der Marktmeinung, so verliert die Position schnell an Wert. Positiv hat unsere Tradeo Erfahrung beeinflusst , dass alle rechtlichen Dokumente problemlos auf der Startseite schon aufgerufen werden können. Dabei wurden 10 Themengebiete, wie AGBs, Datenschutz, Kundenvereinbarung, Risikoaufklärung usw. aufgegriffen. Leider gibt es diese Dokumente bisher nur in Englisch. Die Übersetzung nimmt sicherlich auch ein wenig Zeit in Anspruch, da es teilweise um komplexe rechtliche Angelegenheiten geht.

Im Social Trading Vergleich landet der Anbieter mit auf einer der vorderen Plätze. Natürlich besteht bei Social Trading ebenfalls ein Risiko. Da keine eigene Marktanalyse vorgenommen wird, muss sich der Kunde allein auf den Trader verlassen, dem er folgt. An dieser Stelle würden wir uns noch mehr Aufklärung wünschen, vor allem auf Deutsch. Daher gibt es nur ein Befriedigend.

Befriedigend

Tradeo Erfahrungen in puncto Sicherheit: Sicherheitsmaßnahmen auf hohem Level

Sicherheit spielt immer mehr eine Rolle bei der Auswahl des Brokers. Auch im CFD Broker Vergleich haben wir auf diesen Aspekt geachtet. Das betrifft einerseits die Sicherheitsmerkmale der Webseite. Andererseits aber auf die Sicherheit beim Ein- und Auszahlen. Direkt auf der Webseite finden wir keinen Hinweis auf die Höhe der Mindesteinzahlung gefunden. Auf Nachfrage wurde uns eine Mindesteinzahlung von 250 Euro empfohlen. Das finden wir als angemessen.

Mit Hilfe verschiedener Tools haben wir die Sicherheit der Homepage überprüft. Die Zertifikate sind vertrauenswürdig und sind auf dem aktuellen Sicherheitsstandards. Die Benotung der Tools reicht von 90 bis 100 Prozent. Es gibt also keinen Grund zur Sorge.

Die Sicherheitsstandards bei Transaktionen sind ebenfalls auf dem höchsten Niveau.

Es kommt sicherlich permanent zu diversen Hackerangriffen. Doch bis jetzt sind keine Informationen darüber bekannt, dass diese auch erfolgreich waren. Daher gibt es hier die volle Punktzahl.

Sehr gut

Wissensvermittlung - Nur einige Markt-Tools vorhanden

Gerade Einsteiger nutzen Tradeo Social Trading, weil sie keine eigenen Erfahrungen mit dem CFD Handel haben. Das heißt aber nicht, dass ein Broker keine Informationen darüber bereitstellen sollte. Zwar haben wir im Tradeo Test einige grundlegenden Informationen darüber gefunden, wie eine Order aufgegeben wird, was ein STP Broker ist usw. Aber weitergehende Aus- und Weiterbildungsmaterialien fehlen. Der Kunde muss sich also woanders über den CFD bzw. Forex Handel informieren. Hier würden wir uns wünschen, dass das Ausbildungsangebot noch deutlich ausgebaut wird.

Positiv hat unsere Tradeo Erfahrungen das gratis Demokonto beeinflusst. Kunden, die bereits ein Live Account eröffnet haben, können auch ein Demokonto nutzen, um den Handel risikofrei zu testen. Im CFD Bereich ist das allerdings keine Seltenheit, sondern mittlerweile Standard geworden. Daher vergeben wir in dieser Kategorie aufgrund des fehlenden Ausbildungsmaterials, wie E-Books, Broschüren, Videos, Tutorials etc. trotzdem nur ein Ausreichend.

Ausreichend

Benutzerfreundlichkeit im Tradeo Test: Unübersichtliche Startseite

Benutzerfreundlichkeit ist ein weiteres wichtiges Testkriterium. Dabei geht es um mehr, als nur die Optik und das Design. Der Kunde muss sich intuitiv zurechtfinden und ohne Probleme auf alle relevanten Informationen zurückgreifen können. Getestet wurde einerseits die Homepage, andererseits aber auch die Handelsplattform.

Obwohl Tradeo direkt auf der Startseite mit einem Testimonial dafür wirbt, dass die Homepage sehr professionell aufgebaut ist, zeigt unsere Tradeo Erfahrung leider etwas anderes. Die Optik und das Design ist hervorragend, ohne Frage. Doch die Führung des Nutzers ist leider mangelhaft. Wir haben uns nicht schnell zurecht gefunden. Wichtige Themen wie Gebühren, Mindesteinzahlung, Kosten, handelbare Basiswerte etc. müssen kompliziert auf verschiedenen Unterseiten herausgesucht werden. Teilweise sind die Informationen nicht ohne Weiteres zu finden.

Tradeo verzichtet auch auf ein responsive Design. Wer mit Smartphone oder Tablet auf die Webseite zugreift hat dieselbe Ansicht wie auf dem Desktop. Das ist in der heutigen Zeit nicht mehr angemessen. Zwar gibt es eine App für Android und iOS, aber nicht immer möchte man eine App nutzen. Vor allem dann nicht, wenn vor der Kontoeröffnung zunächst Informationen eingeholt werden sollen.

Ein etwas besseres Bild ergibt sich bei der Handelsplattform. Diese weist eine optisch ansprechende Oberfläche aus und wir konnten uns schnell zurechtfinden. Anpassungen können individuell vorgenommen werden. Auch Chartanalyse und “Social Charts” stehen zur Verfügung. Unsere Bewertung in dieser Kategorie wird durch die erstgenannten Punkte jedoch negativ beeinflusst.

Ausreichend

Tradeo Erfahrungen: Mobiler Wertpapierhandel - Nur per App sinnvoll

Mobiler CFD bzw. Forex Handel wird immer wichtiger. Im Bereich Social Trading ist mobiler Handel natürlich ebenfalls wichtig, hat allerdings nicht die Bedeutung, wie im aktiven Handel. Denn hier übernimmt nicht der Kunde das eigentliche Trading, sondern der Trader, dem gefolgt wird. Die Trades werden automatisch auf dem Depot ausgeführt.

Die Tradeo App für Android und iPhone/iPad eignet sich daher eher um den aktuellen Kontostand oder offene Positionen abzurufen. Um einen neuen Trader zu finden, dem man folgt, kann die App natürlich auch genutzt werden. Wir empfehlen jedoch, das in Ruhe zu tun und nicht unterwegs “zwischen Tür und Angel”.

Der Handel über den WebTrader ist im Browser eines Smartphones absolut nicht empfehlenswert, da es kein responsive Design gibt.

Befriedigend

Trader und Follower - Direkt mit dem Händler chatten

Social Trading hat – wie es der Name schon sagt – mit Austausch und Kommunikation zu tun. Überraschend daher, dass einige Plattformen keine Möglichkeit bieten, direkt mit dem Händler in Kontakt zu treten. Hier sind unsere Tradeo Erfahrungen wiederum sehr positiv. Kunden können über einen Chat direkt mit anderen Tradern chatten und sich austauschen. Natürlich auch mit potentiellen Tradern, denen sie folgen möchten. Da Tradeo ein international ausgerichtetes Unternehmen ist, kann es jedoch sein, dass andere kein Deutsch sprechen. Englischkenntnisse sind also ganz klar von Vorteil.

Die Chatfunktion ist auch praktischerweise direkt in die Handelsoberfläche integriert. Die Chatfunktion eignet sich auch, um sich generell auszutauschen, nicht nur mit Followern oder Händlern die kopiert werden. Daher geben wir hier eine gute Bewertung.

Gut

Kein Bonus bei Tradeo

Der Markt im CFD und Forex Handel ist hart umkämpft. Broker bieten daher gelegentlich attraktive Bonusangebote, um Kunden von sich zu überzeugen.

Einige Broker bieten Boni auf jede Einzahlung. Häufig sind diese dann abhängig von der Höhe der Einzahlung. Meist können Neukunden so noch höhere Bonusbeträge erhalten, allerdings sind die Voraussetzungen für den Bonuserhalt oft nur schwer zu erfüllen.

Tradeo verzichtet auf Bonusangebote – Trader, die einen Forex- oder CFD-Bonus in Anspruch nehmen möchten, können einen Blick auf AvaTrade werfen. Auch ayondo ist – insbesondere für das Social Trading – empfehlenswert und hält attraktive Angebote bereit.

Gut

Rechtliches - CySEC reguliert, AGBs leider nur auf Englisch

Die Autorisierung für Börsengeschäfte erhielt Tradeo über das Partnerunternehmen UR Trade Fix Ltd. Dieses Unternehmen hat seinen Sitz auf Zypern und wird daher von der dortigen Finanz- und Börsenaufsichtsbehörde CySEC reguliert und überwacht.

Da Zypern Mitglied der EU und der Euro-Zone ist, muss auch Tradeo alle MiFID Bestimmungen und europäischen Anforderungen an Finanzunternehmen erfüllen. Dazu gehört beispielsweise dass Kundengelder bis 20.000 Euro zu 90 Prozent über eine Einlagensicherung geschützt sind. Weiterhin verwahrt der Broker sämtliche Kundeneinlagen bei anderen Banken innerhalb der EU. Das hat den Vorteil, dass im Falle einer Insolvenz von Tradeo Gläubiger – auch das Unternehmen selbst nicht – keinen Zugriff auf Kundengelder haben. Sicherheit wird bei Tradeo also groß geschrieben. Kunden brauchen sich keine Gedanken machen.

Alle relevanten Unterlagen, die rechtliche Aspekte, wie Datenschutz, AGBs usw. betreffen stehen dem Kunden zur Verfügung. Leider nur auf Englisch. Das ist ein Manko. Zwar haben viele Trader gewisse Englischkenntnisse. Doch da es hier um juristische Punkte geht, wird das Sprachniveau der meisten Kunden sicherlich nicht so weit reichen, diese Texte problemlos zu verstehen. An dieser Stelle erhoffen wir in Zukunft auch deutsche AGBs und Datenschutzrichtlinien.

Befriedigend
Jetzt Tradeo Konto eröffnen Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Im Test von Aktiendepot.de: Konnte Tradeo überzeugen?

Ja, Tradeo konnte im Social Trading Test überzeugen. Aus der Bewertung aller 10 getesteten Kategorien ergibt sich eine Gesamtbewertung von 2,6. Überzeugt hat uns das Trading an sich, sprich der CFD und Forex Handel. Ebenfalls ansprechend ist das untersuchte Angebot an Social Trading gewesen. Es richtet sich aufgrund der fehlenden Ausbildungsinformationen allerdings eher an Kunden mit einer gewissen Vorkenntnis und die wissen, was sie wollen. Positiv ist auch das kostenfreie Demokonto für Kunden.

Weniger gut abgeschnitten hat der Aspekt, dass alle rechtlichen Dokumente lediglich in Englisch verfügbar sind. Auch die Homepage an sich ist bei weitem nicht so übersichtlich aufgebaut, wie der Broker es von sich behauptet.

 

Zum Angebot von Tradeo
Kosten4Gut
Kundenservice4Gut
Sicherheit4,5Gut
Benutzerfreundlichkeit2Ausreichend
 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.