Wüstenrot Aktiendepot Test 05/2019

Ruben Wunderlich - 10. Dezember 2015

Wüstenrot direct Test

Gegen Ende des Jahres nehmen wir uns nochmal einige spezielle Aktiendepot Anbieter genauer unter die Lupe. Die Wüstenrot Bank ist nicht gerade der Broker, den man sofort im Sinn hat, wenn von Trading oder Aktien gesprochen wird. Das muss aber keinesfalls heißen, dass der Anbieter nichts taugt.
In unserem Wüstenrot Bank Aktiendepot Test haben wir den Broker bereits vorgestellt. Hier wollen wir nochmals einige Besonderheiten und Aktionen herausgreifen, die noch bis Ende 2015 gültig sind.

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich war nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und einem BWL-Studium 6 Jahre lang im Finanzsektor tätig. Dieses Wissen nutzt er nun für seine freiberufliche Tätigkeit als Finanzredakteur. Ruben präsentiert auf aktiendepot.de aktuelle News & Entwicklungen rund um die Finanzmärkte.
Ruben Wunderlich

Günstige Preise bei hohem Volumen

Zu Beginn möchten wir gleich darauf hinweisen, dass die genannten Konditionen sich lediglich auf das so genannte Top Depot direct der Wüstenrot Bank beziehen – sprich das Online Angebot. Depots welche „offline“ über einen Berater eröffnet oder geführt werden, kosten wesentlich mehr. Die detaillierten Preise können im Preis- und Leistungsverzeichnis nachgelesen werden.

Standardmäßig fällt bei den meisten Brokern eine Mindestordergebühr von ca. 9,90 Euro an. Das trifft auch auf das Wüstenrot Aktiendepot zu (Genauer gesagt 0,25% vom Kurswert, mindestens 9,90 Euro). Interessant ist jedoch, dass die Ordergebühren bereits bei 29,90 Euro gedeckelt werden. Bei Konkurrenzangeboten liegt der Maximalbetrag deutlich höher, oftmals um das Doppelte oder mehr. Die Maximalordergebühren gelten für alle Börsenplätze weltweit. Hinzukommen natürlich noch Fremdspesen der jeweiligen Börse. Die Depotführung ist kostenlos.

Bis zu 350 Euro Prämie bis Ende April 2016

Wer sich entschließt, bei Wüstenrot ein Aktiendepot zu eröffnen, erhält bis zu 350 Euro Prämie in bar bzw. auf das Verrechnungskonto gezahlt. Um in den Genuss des Bonus zu gelangen, sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Es muss ein Depotübertrag von einer Fremdbank zur Wüstenrot Bank erfolgen.
  • Pro Kunde wird die Prämie nur einmal gewährt.
  • Die Höhe der Prämie ist variabel und richtet sich nach dem Wert der übertragenen Wertpapiere.
  • Innerhalb von 6 Wochen erfolgt die Gutschrift auf das Verrechnungskonto.
  • Die Mindestanlagedauer der übertragenen Wertpapiere beträgt 6 Monate.
  • Umschichtungen sind während der 6 Monate möglich.
  • Auch Kurs- und Marktveränderungen haben keinen Einfluss auf die Prämie (wenn beispielsweise aufgrund der Marktlage das Depotvolumen geringer wird, hat das keine prämienschädliche Wirkung).

Die genannte Staffelung der Prämie richtet sich dabei nach folgenden Werten:

  • Ab 5.000 Euro Depotübertrag → 50 Euro Prämie
  • Ab 25.000 Euro Depotübertrag → 100 Euro Prämie
  • Ab 100.000 Euro Depotübertrag → 250 Euro Prämie

Die Gesamtprämie von 350 Euro ist geteilt ist eine Depotübertrag-Prämie von maximal 250 Euro und einen Aktivierungsbonus von 100 Euro. Um auch von der Top Giro-Gehaltsprämie zu profitieren, ist neben einer Depoteröffnung auch die Eröffnung eines kostenfreien Girokontos notwendig, über das allerdings zwingend das Gehalt in Höhe von mindestens 1.000 Euro monatlich laufen muss. Wer also das Konto nicht wirklich nutzen möchte, sollte in dem Falle auf den zweiten Teil der Prämie verzichten. Wer jedoch sowieso einen neuen Anbieter sucht, könnte hier gut aufgehoben sein.

50% bis 100% Rabatt auf Fondsaufschlag

Über das Top Depot direct der Wüstenrot Bank können Sie natürlich mehr handeln als nur Aktien. Auch Zertifikate, Optionsscheine und andere Wertpapiere können problemlos gehandelt werden. Wer jedoch häufiger tradet, solltet sich überlegen, einen anderen Broker zu nutzen, da für Daytrader häufig Sonderkonditionen gelten, die es jedoch bei Wüstenrot nicht gibt.

Sehr positiv sind die Konditionen auch im Bereich Fonds und Sparpläne. Sparpläne können Sie bereits ab 50 Euro monatlich auf Fonds, ETFs und Zertifikate nutzen. So profitieren Sie einerseits vom Cost-Everage Effekt und andererseits bauen Sie sich „nebenbei“ ein kleines Vermögen auf.

Die Ausgabeaufschläge für Fonds sind bei circa 10.000 Fonds um 50% rabattiert. Auf 5 ausgewählten Fonds, verzichtet die Wüstenrot Bank sogar ganz auf die Kosten und gewährt einen 100% Rabatt!

Die Vorteile des Wüstenrot Aktiendepot im Überblick

  • 0 Euro Depotführung bei Online Eröffnung
  • Kostenfreies Verrechnungskonto
  • Monatliche Sparpläne auf Fonds, ETFs und Zertifikate bereits ab 50 Euro
  • Bis zu 100% Rabatt auf Fonds-Ausgabeaufschläge
  • Bis zu 350 Euro Prämie für Ihren Depotwechsel
  • Maximal 29,90 Euro Ordergebühren – auch an internationalen Börsen

Fazit

Für Selbstentscheider, die den Handel mit Aktien bevorzugen – auch an internationalen Börsen – ist das Depot der Wüstenrot Bank absolut empfehlenswert. Die maximalen Ordergebühren betragen lediglich 29,90 Euro. Das ist im Vergleich sehr günstig!

Was uns gefehlt hat, waren Kooperationen mit anderen Emittenten, in Form von Free Buy oder Flat Fee Angeboten. Die Wüstenrot Bank ist offensichtlich nicht der erste Ansprechpartner, wenn es um Viel-Trader geht. In dem Falle sollten Sie sich einen Broker aus unserem Daytrading Broker Vergleich suchen.

Auch ist die Optik der Webseite etwas simpel und sicherlich überarbeitungsbedürftig. Damit sollen jedoch keinesfalls Rückschlüsse auf die Qualität der Orderausführungen gezogen werden.