Aktiendepot

BANX Brokerage Aktiendepot im Test

Mindesteinlage3.000 €
Ordergebührenab 3,90 €
DemokontoJa
Zu BANX Brokerage

BANX Brokerage im Test: Mittelfeld-Broker für handelsplatzbezogene Trader!

Die Webseite der BANX Brokerage wird von BANX GmbH in Düsseldorf betrieben. Als Direktbank wendet sich BANX Brokerage an Privatkunden, die an Online-Brokerage, Aktien & ETFs aber auch Futures & Options interessiert sind. Die auf der Webseite banxbrokerage.de zur Verfügung gestellten Finanzinstrumente werden von der NFS Netfonds Financial Service GmbH aus Hamburg emittiert. Die Direktbank ist seit 2014 am Markt. Erst seit relativ kurzer Zeit können Trader als mit diesem Anbieter Erfahrungen sammeln.

„Margin-Depot“ von BANX Brokerage: was wird geboten?

BANX Brokerage bietet in seinem Depot Margin-Käufe an und verspricht darüber hinaus transparente Konditionen sowie minimierte Orderkosten. Im Test hat die Aktiendepot-Redaktion dieses Angebot geprüft.

Welche Vorteile verspricht die Direktbank BANX Brokerage ihren Kunden?

Als Online-Broker hat BANX Brokerage viel Konkurrenz. Deswegen versucht sich der Anbieter durch höchstes Niveau bei der Einlagensicherung, segregierte Konten und einen größeren Verfügungsrahmen von anderen Depot-Anbietern abzuheben. In der Aktiendepot-Redaktion haben wir im BANX Brokerage-Test die Versprechen mit echten Erfahrungen aus der Praxis verglichen.

Wie präsentiert sich BANX Brokerage im Internet gegenüber den Kunden?

BANX Brokerage ist nach eigenen Angaben ein „erfahrener und finanziell stabiler Partner“. Das Unternehmen setzt dabei auf „Transparenz“, Sicherheit durch seine „herausragenden Partner“ und „innovative Technologie“.

Passt die Neukundenwerbung von BANX Brokerage zu den Wünschen wechselwilliger Kunden?

Interessierte Trading-Einsteiger und wechselwillige Trader sind auch für BANX Brokerage sehr interessante Kunden. Deswegen ködert diese Brokerage-Anbieter mit einem Rundum-Sorglos-Paket, keinen versteckten Kosten, günstigen Ordergebühren und einem größeren Verfügungsrahmen. Im BANX Brokerage-Test hat die Aktiendepot-Redaktion mit dem Angebot Erfahrungen gesammelt und es im Detail analysiert.

Unsere Erfahrungen - wie hat BANX Brokerage im Aktiendepot-Test abgeschnitten?

Kosten für den Handel: 2 (doppelt gewichtet)
Kundenservice: 2 (doppelt gewichtet)
Risiko: 1
Sicherheit: 3
Wissensvermittlung: 5
Benutzerfreundlichkeit: 2
Mobiler Wertpapierhandel: 2
Orderarten und Orderzusätze: 2
Zusatzangebote: 5
Rechtliches: 1

Gesamtnote: 2,4

Pro

  • Kostenstruktur stark abhängig vom Handelsplatz
  • Telefonisch erreichbar von 9:00 bis 19:00 Uhr
  • Sehr gute Einlagensicherung und Risikohinweise
  • Vertrauenswürdige Sicherheits-Zertifikate
  • TraderWorkStation 4.0 für alle Systeme
  • App für Android, Blackberry und iOS
  • 40 verschiedene Orderarten im Angebot
  • BaFin-regulierter Broker
Zu BANX Brokerage

Contra

  • Kein Wissensbereich mit Webinaren vorhanden
  • Keine Angebote für Neukunden oder Vieltrader vorhanden

Kosten für den Handel - Kostenstruktur stark abhängig vom Handelsplatz

Kosten und Gebühren für den Wertpapierhandel sind für die meisten Verbraucher entscheidend beim Vergleich. Auch wir legen in unserem Test von Banx sehr hohen Wert darauf. Daher haben wir diese Kategorie in unserem Testbericht auch an die erste Stelle gesetzt. Geprüft wurden viele Bereich im Preisverzeichnis des Brokers. Insbesondere natürlich die Kosten für den Handel. Aber auch eventuelle Depotgebühren, Kosten für das Einstellen und Ändern von Limits, Bezug von Dividenden etc. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Orderkosten im Xetra Handel.

BANX Brokerage gehört zu den Anbietern mit kostenloser Depotführung. Ein Depot kann ab 21 Jahren eröffnet werden und der Depot-Anbieter BANX Brokerage verlangt von neuen Kunden bei Depoteröffnung eine Mindesteinlage in Höhe von 3.000 EUR. Die Kommission bei BANX Brokerage beträgt an deutschen Börsen und der XETRA 0,14%, mindestens aber 3,90 EUR und maximal 99,00 EUR. In den anderen Ländern weichen die Preise davon mehr oder weniger ab, so dass sich potentielle Kunden vorher genau überlegen sollten, an welchen Börsen sie handeln möchten. Anhand dessen entscheidet sich, ob BANX ein günstigeres oder weniger günstiges Angebot als die Konkurrenz hat.

Wie sieht es aber bei BANX mit den Gebühren für das Ändern von Limits aus? BANX Brokerage verzichtet beim Handel an deutschen Börsen auf die Gebühren bei Stornierungen und Orderänderung, bei anderen Handelsplätzen gibt es allerdings eine solche Gebühr (0,50 EUR). Teilausführungen von Aktienorders sind ein etwas anderes Thema, denn diese sind kein Ergebnis der Arbeit des Online-Brokers sondern ein Resultat von Nachfrage und Angebot an den Börsen. Der Depot-Anbieter BANX Brokerage verzichtet auch hier auf Gebühren, wenn an deutschen Börsen gehandelt wird. Bei anderen Europäischen Börsen sind es 2,50 EUR.

Transparenz und Durchschaubarkeit beim Preisverzeichnis gehört ebenfalls in diese Kategorie. In Bezug auf die Transparenz erfüllt BANX Brokerage die Kundenwünsche vollkommen, denn die Preise lassen sich leicht in einer Konditionenübersicht, die nach Ländern geordnet ist, finden. Aus all diesen Erfahrungen ergibt sich für BANX Brokerage im Test die Note „gut“ bei den Kosten für den Handel.

Gut

Erfahrungen mit dem BANX Brokerage-Kundenservice - Telefonisch erreichbar von 9:00 bis 19:00 Uhr

Angebote der Broker unterscheiden sich manchmal nur marginal. Daher kommt dem Test des Supports eine größere Rolle zu. BANX Brokerage bietet Telefon, Live-Chat, Rückrufservice und E-Mail. Im Test wurden auch die Zeitfenster der Erreichbarkeit geprüft. Der Broker ist per Telefon von Mo bis Fr von 9:00 bis 19:00 Uhr erreichbar, E-Mail ist natürlich die ganze Zeit verfügbar. Die Kontaktdaten waren auf der Webseite von BANX Brokerage während unserer Testphase gut und direkt auf der Startseite aufzufinden. Die Zahl der Kontaktmöglichkeiten zu BANX Brokerage und die zeitliche Erreichbarkeit sind nach Einschätzung der Aktiendepot-Redaktion „gut“. Da der Broker noch relativ jung ist, gibt es noch keine Vergleichsmöglichkeit mit den Untersuchungen und Erfahrungen anderer Fachmagazine.

Gut

BANX Brokerage im Risiko-Test - Sehr gute Einlagensicherung und Risikohinweise

Neukunden und Bestandskunden müssen regelmäßig auf die Risiken im Wertpapierhandel hingewiesen. Das fordert allein schon der Gesetzgeber. Dies macht BANX Brokerage vorbildlich und absolut ausreichend, denn die Hinweise auf Chancen und Risiken sind auf jeder Seite ganz unten vorhanden, so dass man daran praktisch nicht vorbei kommt. BANX Brokerage ist deswegen uneingeschränkt als passender Anbieter für Einsteiger in den Aktienhandel zu empfehlen.

Das Kundenkapital muss aus rechtlicher Sicht ebenfalls gesichert sein. Wie erfolgt das in der Praxis? Durch eine strikte Trennung von Kunden- und Firmengeldern. Diesen Vorgaben der zuständigen Regulierungsbehörden kommt BANX Brokerage über die Aufbewahrung des Kundenvermögens auf segregierten Konten nach. Dadurch sind die Kundengelder selbst im Falle einer der seltenen Broker-Insolvenzen sicher. Für unvorhersehbare Finanzereignisse wie einen Crash oder eine ausgewachsene Krise müssen Depot-Anbieter weitere Maßnahmen zur Risikovorsorge treffen. Hierbei geht es um die so genannte Einlagensicherung, die auch bei BANX Brokerage die Kundengelder schützen soll, zum Beispiel über die SIPC (Securities Investor Protection Corporation) und die Lloyd’s of London Insurers (Schutz der Kundengelder bis zu einer Summe von 30 Millionen US-Dollar pro Kunde, inklusive bis zu 1 Million USD für Bareinlagen). Die Tester in der Aktiendepot-Redaktion waren sich einig: in der Testkategorie „Risiko“ hat BANX Brokerage durch die ergriffenen Maßnahmen einen sehr guten Gesamteindruck hinterlassen.

Sehr Gut

BANX Brokerage: Erfahrungen mit der Sicherheit - Vertrauenswürdige Sicherheits-Zertifikate

Ob BANX Brokerage sicher ist untersuchen wir in diesem Testbereich. Unter Sicherheit verstehen wir an dieser Stelle vor allem die Sicherheit der IT. Als grundlegende Voraussetzung für einen sicheren Depot-Anbieter hat die Aktiendepot-Redaktion deswegen im ersten Schritt die Verschlüsselung der Webseite unter die Lupe genommen. Bei einem empfehlenswerten Online-Broker sollten sowohl die Webseite selbst als auch der Login-Bereich für Kunden durch sichere SSL-Verschlüsselung geschützt sein. Bei BANX Brokerage traf dies im Test teilweise zu. Getestet wurde übrigens mit zwei verschiedenen Software-Tools, einem unabhängigen Werkzeug und mit der Webseite eines Anbieters von SSL-Verschlüsselungen.

Im Anschluss prüften wir, ob BANX bereits in der Vergangenheit Probleme mit der IT-Sicherheit hatte. Das Ergebnis der Recherche war positiv, denn es gibt keine erschreckenden Berichte. Internet-Betrüger, Computer-Viren und Phishing-Mails sind eine ernst zu nehmende Gefahr, das wissen auch die Online-Broker. Ein weiteres Testkriterium war deswegen die Kommunikation durch BANX Brokerage in Bezug auf Gefahrenwarnungen und Sicherheitshinweise: das Ergebnis war hier eher negativ. Es gab weder Warnung vor Gefahren noch wurden die Kunden während des Testzeitraumes zu eigenen Sicherheitsanstrengungen animiert. Eine hilfreiche Funktion ist ein so genannter Benachrichtigungsservice, zum Beispiel bei verdächtigen Aktivitäten auf Depot oder Referenzkonto. Bei BANX Brokerage kann ein solcher leider nicht eingerichtet werden. Für die Depot-Sicherheit ist selbstverständlich nicht nur der Anbieter, sondern auch der Aktienhändler verantwortlich. Eine wichtige Hilfe sind dazu passende und regelmäßige Hinweise und Tipps vom Anbieter, zum Beispiel per Mail oder in einem Bereich auf der Webseite. Für die wichtige Testkategorie „Sicherheit“ hat die Aktiendepot-Redaktion an den Broker insgesamt die Testnote „befriedigend“ vergeben.

Befriedigend

Wissensvermittlung - Kein Wissensbereich mit Webinaren vorhanden

Ein weiterer Schwerpunkt unseres BANX Test war der Bereich Aus- und Weiterbildung. Zwar ist es nicht in erster Linie Aufgabe des Brokers, den Kunden auszubilden, sondern die Orders abzuwickeln. Dennoch handelt es sich hier um einen entscheidenden Punkt: Nur gut informierte Anleger, sind gute und dauerhafte Kunden. Deswegen hat Testkategorie „Wissensvermittlung“ von der Aktiendepot-Redaktion einen überraschenden Schwerpunkt bekommen, der sonst in keinem Test von BANX Brokerage zu finden ist. Das ersten Testfragen waren dabei: ist bei diesem Broker überhaupt ein entsprechendes Wissensangebot vorhanden? Und macht das Angebot einen professionellen, übersichtlichen und hilfreichen Eindruck? Nein, BANX Brokerage verzichtet auf Wissensvermittlung. Das einzige, was Kunden diesbezüglich auf der Webseite erhalten ist das Handbuch der TraderWorkStation (kostenlos und sehr übersichtlich geschrieben).

Zusammengefasst lässt sagen: in der Kategorie „Wissensvermittlung“ hat die Aktiendepot-Redaktion keine guten Erfahrungen gesammelt. BANX Brokerage konnte nicht überzeugen und erhielt die Testnote „mangelhaft“.

Mangelhaft

Benutzerfreundlichkeit, die Erfahrungen bei BANX Brokerage - TraderWorkStation 4.0 für alle Systeme

Auch diese Kategorie lassen viele Testberichte links liegen. Doch nicht bei uns. Wir haben uns ein vollständiges Bild von BANX gemacht. Daher kommt auch die Testkategorie Benutzerfreundlichkeit und Usability bei uns nicht zu kurz. Viele Tester beschränken sich bei der Bewertung leider auf den ersten optischen Eindruck, der bei BANX Brokerage übrigens professionell, „verständlich aufgebaut“ und angenehm ist. Auf dieses erste Bauchgefühl hat sich die Aktiendepot-Redaktion natürlich nicht verlassen, sondern viele weitere Testkriterien abgefragt. Ein sehr wichtiges Qualitätskriterium ist die Platzierung von vertrauensbildenden Elementen wie Auszeichnungen, Testsiegeln, Kundenmeinungen und Erfahrungen von echten Kunden. Außer seinem Logo, einem starken Bullen kann BANX Brokerage allerdings (noch) nichts bieten. Wer sich als Besucher auf banxbrokerage.de durch die Navigation klickt und weitere Webseiten aufruft wird strukturiert durch das Webangebot geführt. Die Internetseite ist auf allen verbreiteten Endgeräten problemlos aufrufbar.

Für jeden Aktienhändler ist die Handelssoftware sehr wichtig, deswegen muss auch sie natürlich möglichst benutzerfreundlich sein. Bei BANX Brokerage kommt die TraderWorkStation (als Software, webbasiert und mobil) zum Einsatz. Für diese Software ist ein kostenfreies Testkonto verfügbar.

Wer schon einmal längere Zeit auf einer Webseite verweilt hat, kennt das Problem: manchmal funktionieren Navigationspunkte oder Verlinkungen leider nicht. Unserer Erfahrung nach gab es hier keine Fehler. Die Suchfunktion ist auf Internet-Seiten eines der am häufigsten benutzten Angebote. Leider bietet BANX noch keine Suchfunktion an. Das Testergebnis der Aktiendepot-Redaktion zur Benutzerfreundlichkeit von BANX Brokerage fällt eindeutig aus: die positiven Erfahrungen überwiegen und die Testnote ist dementsprechend „gut“.

Gut

Mobiler Aktienhandel - App für Android, Blackberry und iOS

Vor einigen Jahren haben wir dieser Kategorie noch nicht die Bedeutung gemessen, die sie heute hat. Allerdings ist der mobile Wertpapierhandel derart rasant angestiegen, dass alle Broker reagieren mussten. Was hat BANX in dieser Hinsicht zu bieten?

Im Laufe der Testphase gab es bei BANX Brokerage eine App für Blackberry, Android und iPhone. Außerdem wurde responsives Webdesign umgesetzt, wodurch die Webseite auch auf Tablets aufgerufen werden kann. Damit gehört dieser Depot-Anbieter unseren Erfahrungen nach zur Gruppe der innovativen Online-Broker. Insgesamt ergeht folgendes Testurteil: in der Testkategorie „Mobiler Aktienhandel“ erhält BANX Brokerage die Teilnote „gut“.

Gut

Orderarten & Orderzusätze - 40 verschiedene Orderarten im Angebot

Die Gebühren für das Setzen und Ändern von Limits ist die eine Sache. Eine andere Sache ist der Umfang an Orderarten und Orderzusätzen. Einfache Limits bietet jeder Broker. Aber BANX will mehr bieten. Kommt der Broker im Test diesem Anspruch nach?

BANX Brokerage hat insgesamt nach eigener Angabe 40 verschiedene Orterarten und -zusätze im Angebot, darunter sind Bracket, Discretionary, Good ‘Till Date/Time, Limit, Market, Stop, Stop Limit, Limit On Close, Market On Close, Trailing Stop, Trailing Stop Limit. Welche Zusätze genau vorhanden sind, macht der Broker allerdings nicht deutlich. Aus diesen Details ergab sich in der Aktiendepot-Redaktion ein klares Bild zu BANX Brokerage: die Testkategorie „Orderarten & Orderzusätze“ wurde mit „gut“ bewertet.

Gut

Zusatzangebote - Keine Angebote für Neukunden oder Vieltrader vorhanden

Auch wenn Broker wie BANX etwas anderes behaupten: letztlich unterscheiden sie sich nicht grundlegend von der Konkurrenz. Wie schaffen es Anbieter, immer wieder neue Kunden zu gewinnen? Deswegen kommt den Angeboten für wechselwillige Privatanleger eine besondere Rolle zu: Broker wie BANX Brokerage werben beispielsweise mit Prämien oder Gutschriften um neue Kunden. Die Gründe für den Wunsch nach einer Depotübertragung können dabei sehr vielfältig sein und reichen von der Rendite-Optimierung durch niedrigeren Depotkosten bis zum Wunsch nach besseren Kundenservice. BANX Brokerage setzt allerdings weder auf eine angebotsgeleitete Neukundenwerbung als auf eine intensive Betreuung von besonders wertvollen Kunden mit hohen Umsätzen. Daher gibt es auch keine speziellen Angebote für Daytrader, Vieltrader und andere professionelle Aktienhändler. In der Testkategorie „Zusatzangebote“ erhält BANX Brokerage in Ermangelung eines Angebots insgesamt die Testnote „mangelhaft“.

Mangelhaft

Rechtliches - BaFin-regulierter Broker

Die für BANX Brokerage zuständige Finanzmarktaufsicht ist neben der EZB (indirekt) die deutsche BaFin. Der Standard der juristisch bedeutsamen Texte entspricht bei BANX Brokerage dem Branchenstandard. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden von deutschsprachigen Rechtsanwälten verfasst. Die rechtlich maßgeblichen Dokumente können Kunden auf der Webseite suchen oder mit der Google-Suchanfrage „BANX Brokerage AGB PDF“ direkt ansteuern. Die Aktiendepot-Redaktion empfiehlt: vor dem Vertragsabschluss sollten alle Dokumente genau gelesen werden. Große Textmengen im Kleingedruckten sind natürlich nicht angenehm, aber gehören genauso zur Tätigkeit als Aktienhändler wie die Analyse von Unternehmensdaten oder die Suche nach möglichst sicheren Aktien für eine Investition. In der Testkategorie „Rechtliches“ vergibt die Aktiendepot-Redaktion nach ihren Erfahrungen an BANX Brokerage die Testnote „sehr gut“, weil der Gesamteindruck im Test positiv und professionell war.

Sehr Gut
Jetzt Consorsbank Aktiendepot eröffnen Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Im Test von Aktiendepot.de: Konnte BANX Brokerage überzeugen?

JA, der Online-Broker BANX Brokerage konnte im Aktiendepot-Test überzeugen! Die Bewertung der Aktiendepot-Redaktion zu BANX Brokerage fällt folgendermaßen aus: das Depot-Angebot ist mit der Testnote 2,4 grundsätzlich empfehlenswert. Es ist nicht genau auf eine bestimmte Zielgruppe – Trader mit wenigen Erfahrungen oder Profis – zugeschnitten, sondern vor allem für die Händler interessant, die einen Schwerpunkt-Handelsmarkt haben und dort für unterschiedliche Produktgruppen ähnliche Orderkosten haben wollen. Im Test hat sich gezeigt: besonders empfehlenswert ist das Aktiendepot von BANX Brokerage für alle, die dahingehend eine klare Vorstellung haben. Überzeugen konnte der Broker bei seinem Risikomanagement und seinen Orderarten. Weniger gut waren die Erfahrungen nur bei den nicht vorhandenen Angeboten bzw. dem nicht vorhandenen Wissensbereich.

Zum Angebot von BANX Brokerage

Rating

Bewertung
Kosten4Gut
Kundenservice4Gut
Sicherheit3Befriedigend
Benutzerfreundlichkeit4Gut

Zum Anbieter nextmarkets