Aktiendepot

Sichere Aktien: Kann es so etwas überhaupt geben?

Es gibt viele Wege, wie Sie mit "sicheren Aktien" Ihr Depot sicher gefährden

Sie wollen an der Börse kein Geld verlieren, sondern Ihr Startkapital vermehren. Gute Aktien verbessern Ihre Chancen, sichere Aktien gibt es nicht!

Jetzt zu DEGIRO

Viele Anleger suchen für Ihre Geldanlage nach sicheren Aktien. Die gibt es leider nicht. Sichere Aktien kann es gar nicht geben, denn hinter jeder Aktie steht immer ein Unternehmen! Es gibt keine Garantie, dass die Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens für immer und ewig nachgefragt werden. In jeder Firma arbeiten dazu Menschen, die Entscheidungen treffen müssen und dabei Fehler machen können. Eine Patentrezept-Strategie für sichere Aktien gibt es also nicht. Aktien sind allerdings eine gute Grundlage für die Geldanlage und der aktive Aktienhandel kann Gewinne abwerfen.

 

Sichere Aktien sind genau so sicher wie die Unternehmen

Weil hinter jeder Aktie immer ein Unternehmen mit Produkten, Dienstleistungen, Managern und Mitarbeitern steht, kann es eine sichere Aktie nicht geben. Eine Aktie ist also immer nur so sicher oder unsicher wie das Unternehmen, das dahinter steht.

Deswegen suchen viele Anleger im Internet nach „sichere Aktien“, „sichere Aktien Strategie“ oder gleich nach einem Platz, an dem sie „sichere Aktien kaufen“ können. Manchmal finden Sie darüber spannende Reportagen oder einen hilfreichen Ratgeber, der das Thema seriös beleuchtet. Meist landen Sie allerdings auf Webseiten, die kostenpflichtige Aktienbriefe oder andere Börsenbriefe anbieten. Diese Angebote sind nicht grundsätzlich unseriös, aber gerade für unerfahrene Anleger ist durchaus schwierig die Spreu vom Weizen zu trennen. Das Fachmagazin „Wirtschafte Woche“ hat einen Versuch unternommen.

In einer spannenden Gegenüberstellung hat die ARD-Börse in einer Momentaufnahme die sichersten und unsichersten Aktien vorgestellt. Das Aktien-Ranking wurde mit Hilfe der Kennzahl eVaR (estimated value-at-risk) ermittelt. Selbst das aktuell bestplatzierte Unternehmen – die Public Bank Berhad, die größte Bank Malaysias – hat immer noch einen eVaR-Score von 3,19 Prozent. Das bedeutet: mit einer Wahrscheinlichkeit von 99 Prozent wird diese Aktie innerhalb der nächsten 10 Tage nach der Berechnung des Scores maximal 3,19 Prozent an Wert verlieren. Ein sehr sichere Aktien, aber natürlich so auch keine Aktie, die absolute Sicherheit bietet, noch nicht einmal innerhalb von 10 Tagen nach der Bewertung durch Experten. Auch die Mathematik kann also nur begrenzt dabei helfen, sichere Aktien aufzuspüren. Hier erfahren Sie mehr über die Kennzahlen VaR und eVaR, die von Investmentbankern und Hedgefonds-Managern sehr geschätzt wird. Auch die kritische Beschäftigung mit den Stärken und Schwächen dieses Bewertungsmodells kann für Ihre eigene Aktienstrategie sehr interessant sein!JETZT DEGIRO AKTIENDEPOT ERÖFFNEN UND ZU GÜNSTIGEN KONDITIONEN HANDELN: www.degiro.de

Aktien mit hoher Dividende sind vermutlich sichere Aktien

Als Privatanleger haben Sie nicht die gleichen Ressourcen wie eine Investmentbank oder ein Hedgefonds. Deswegen empfiehlt sich für den Anfang ein etwas einfacheres Raster für die Aktien-Vorauswahl. Dafür sollten Sie bei der Dividende und der wichtigen Kennzahl Dividendenrendite ansetzen. Aktiengesellschaften, die erfolgreich arbeiten und Gewinne erzielen, schütten eine Dividende aus. Dies ist eine Beteiligung am Reingewinn. An einer regelmäßigen Dividendenausschüttung über Jahre – am besten über Jahrzehnte – erkennen Sie also ein sehr solide wirtschaftendes Unternehmen. Entsprechend sicher kann dann auch die Aktie sein. Je höher Ihre Gewinnbeteiligung als Aktionär ausfällt, desto besser ist vermutlich auch das Unternehmen. Die Aktiendepot-Redaktion hat für Sie deswegen fünf Anlaufstellen zusammengestellt, bei denen Unternehmen nach dem Kriterium „Dividende“ ausgesucht werden können:

  • einen ganz schnellen Überblick können Sie sich zum Beispiel auf boersennews.de verschaffen, dort gibt es eine Liste mit den 100 besten Aktien nach Dividendenrendite
  • durchaus interessant ist auch die englischsprachige Seite dividata.com, neben dem letzten Schlusskurs, der Dividendenrendite und der Zeitspanne der ununterbrochenen Dividenausschüttung gibt es auch Gesamtbewertung über das Dividata-Rating
  • auf OnVista.de, dem Börsen-Portal des Brokers OnVista, können Sie mit einer gut gelungenen Suchmaske Aktien aus der ganzen Welt nach „Dividende/Aktie“ und „Dividendenrendite“ filtern
  • eine Lösung, die sicher auch gerne von Börsen-Profis genutzt wird, ist der „Equity Screener“ des Fachmagazins Financial Times, per Slider-Funktion können hier zum Beispiel genaue Suchbereiche für die Marktkapitalisierung (Market Cap), das Marktrisiko (Beta) und die Dividendenrendite (Dividend Field) eingestellt werden
  • noch größer ist die Aktien-Datenbank der Suchmaschine Google, dort kann ebenfalls nach wichtigen Kennzahlen sortiert werden

Sichere Aktien kaufen? Für Sicherheit braucht es mehr als Aktien!

Ein Depot mit Aktien wird sicherer, wenn die Aktien gut ausgewählt sind und es keine ungeplanten Schwerpunkte im Aktiendepot gibt. Ein Klassiker unter den unsicheren Depots ist das Aktiendepot mit „Home Bias„, dass heißt es wurden zu viele Aktien aus dem Heimatmarkt ausgewählt, zum Beispiel aus dem DAX. Jede Aktienstrategie wird sicherer durch ein möglichst gut diversifiziertes Depot. Diversifiziert bedeutet „gut gemischt“, eine gute Mischung kann die Risiken im Aktiendepot verringern. Auch bei dieser Anlagestrategie stoßen wir als Privatanleger leider schnell an unsere zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten. Allein schon aufgrund des eher geringen Startkapitals von 10.000 oder 30.000 € müssen sich Aktienanleger also auf maximal 10 bis 20 Aktien beschränken. Bei diesem kleinen Marktausschnitt reicht in der Regel schon eine einzige Aktien-Position, die weit hinter den Erwartungen zurückbleibt, um die gesamten Gewinne der anderen Positionen aufzuzehren. Es müssen also wirklich möglichst sichere Aktien ausgewählt werden! Folgende Lösungen bieten sich an:

  • Sie können ganz auf Einzelaktien verzichten und stattdessen lieber in Investmentfonds investieren, zum Beispiel über einen Fondssparplan oder über ETFs, das hierbei durch geringere Transaktionskosten gesparte Kapital könnten Sie beispielsweise in passende Short-Index-Zertifikate investieren, die Ihre Fondsanteile gegen fallende Kurse absichern
  • Auch eine Konzentration auf festverzinsliche Wertpapiere kann eine Alternative sein, 100-prozentig sichere Anleihen gibt es allerdings leider auch nicht, denn hinter einer Anleihe stehen beispielsweise Unternehmen, Staaten oder Kommunen
  • Sie können den Großteil der Aktien in Ihrem Depot anhand der Qualität des Unternehmens aussuchen und die Aktien mittelfristig oder sogar langfristig halten, damit haben Sie durch die Dividenden eine sichere Basis, die verbleibenden Risiken könnten Sie durch Zertifikate, Optionen oder andere Hebelprodukte absichern
  • Auch ein Kriterium zur Sicherheit ist es, ein günstiges Depotkonto zu finden, da Sie so die Gewinne Ihrer sicheren Anlagen nicht mit hohen Gebühren vernichtenJETZT DEGIRO AKTIENDEPOT ERÖFFNEN UND ZU GÜNSTIGEN KONDITIONEN HANDELN: www.degiro.de

Strategie-Tipps: Sichere Aktien 2015, 2016, 2017, …

Sichere Aktien sind also nur ein Mythos, vermutlich wird aber immer nach Ihnen gesucht werden, denn Unsicherheit halten wir Menschen nur schlecht aus. Mit den hier aufgelisteten Strategien für sichere Aktien sind Sie aber schon deutlich besser für die Unsicherheit gerüstet.

Auf unseren Partnerportalen aktiendepot.com, DepotVergleich.com und AKTIENKAUFEN.COM finden Sie zu den Themen „sichere Aktien“ und „sichere Aktienstrategie“ weitere interessante Ratgeber sowie aktuelle Analysen:

Unser Fazit zu sicheren Aktien

  1. Aktien: Jede Aktie ist immer nur so sicher oder unsicher wie das Unternehmen
  2. Sichere Aktien: gute Unternehmen schütten regelmäßig eine hohe Dividende aus
  3. Aktien-Strategie: Aktien im Depot können mit anderen Finanzprodukten abgesichert werden

JETZT DEGIRO AKTIENDEPOT ERÖFFNEN UND ZU GÜNSTIGEN KONDITIONEN HANDELN: www.degiro.de