Flatex: Zinspilot & Gratis Handel 2016

Ruben Wunderlich - 7. Februar 2016

Für 2016 hat Flatex einige Neuerungen angekündigt. Mit dem Zinspilot können Kunden schnell und einfach die besten Zinsen auf’s Tagesgeld vergleichen und sofort online über den Broker eröffnen – ohne erneute Legitimation. Dazu arbeitet der Online Broker mit verschiedenen Anbietern zusammen. Eine ideale Möglichkeit, kurzfristig Geld zu parken, dass nicht für den Aktienkauf benötigt wird.

Außerdem wirbt Flatex aktuell mit “Wertpapierhandel muss nicht teuer sein!”. Dahinter verbirgt sich das einmalige Angebot, viele Wertpapiere bei Premiumpartner zum Nulltarif zu handeln. Über 600.000 Produkte bei 10 Anbietern können gratis gehandelt werden.

In unserem Flatex Aktiendepot Test schnitt der Discount Broker nicht umsonst hervorragend ab.

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich war nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und einem BWL-Studium 6 Jahre lang im Finanzsektor tätig. Dieses Wissen nutzt er nun für seine freiberufliche Tätigkeit als Finanzredakteur. Ruben präsentiert auf aktiendepot.de aktuelle News & Entwicklungen rund um die Finanzmärkte.

Mit dem Zinspiloten auf der “Zinssicheren” Seite

Tagesgelder gehören nach wie vor zu der beliebtesten Anlageform der Deutschen, trotz der historisch niedrigen Zinsen. Attraktive Zinsen – wenn man davon überhaupt sprechen kann – gibt es meist nur zeitlich begrenzt. Kunden müssten also ständig auf die Suche nach neuen Anbietern gehen. Doch das ist aufwendig. Schließlich kostet nicht nur die Suche nach dem besten Zins Zeit, sondern auch das Kontoeröffnungsverfahren mit Post-Ident & Co.

Tagesgeld für Trader?

Tagesgelder haben für Trader den Vorteil, dass momentan nicht benötigtes Geld gewinnbringend angelegt werden kann. Trotzdem bleibt die ständige Liquidität erhalten. Gerade im aktuellen Marktumfeld, das von einer starken Volatilität geprägt ist, bauen viele Trader zunächst hohe Cash-Bestände auf, um im richtigen Moment zuschlagen zu können. Doch wann der richtige Moment ist, kann man vorher ja nicht wissen.

Um das Geld nicht “sinnlos” herumliegen zu lassen, nutzen viele Tagesgeldkonten. Flatex hat die Nische erkannt und bietet nun mit seinem Zinspiloten eine interessante Möglichkeit. Mit dem Zinspiloten können Trader die Tagesgeldangebote vieler verschiedener Banken nutzen und sich so immer den besten Zins sichern – aktuell bis 1,50 Prozent!

Über die Webfiliale kann schnell und einfach ein Tagesgeldkonto bei einem Anbieter eröffnet werden – ohne erneutes Post-Ident Verfahren. Lediglich mit Eingabe einer TAN. In der Praxis funktioniert das so, dass lediglich ein Konto bei Flatex eröffnet wird und der Broker das Geld treuhänderisch bei anderen Anbietern für den Trader anlegt. Einfacher geht es wirklich nicht.

Zusätzlich erhalten Neukunden auch einen attraktiven Bonus. In welcher Höhe? Das zeigt der folgende Screenshot:

Über 600.000 Wertpapiere gratis handeln

Free Trade Angebote kennen sicherlich die meisten Trader. Angebote, bei denen Broker mit Emittenten zusammenarbeiten und Trading zum Nulltarif anbieten. Aber Flatex bietet Free Trade Angebote in nie gekannten Ausmaße an. Bei über 10 Partnern können mehr als 600.000 Wertpapiere getradet werden. Und das nicht nur für eine begrenzte Zeit, sondern das ganze Jahr 2016 hinweg. Und genau das macht Flatex auch zur Nummer 1 in unserem Discount Broker Vergleich.

Die Premiumpartner und Bedingungen im Einzelnen kann folgender Tabelle entnommen werden (Kein Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit):

PartnerProduktMengeBedingung
Deutsche BankAlle WAVEsMaximal 300 Orders je MonatMindestens 1.500 Stück je Trade
BNP ParibasAlle Hebelprodukte auf Aktien & alle Produkte auf RohstoffeMaximal 300 Orders je MonatMindestens 1.500 Stück je Trade
CitigroupAlle Hebelprodukte auf IndizesMaximal 300 Orders je MonatMindestens 1.500 Stück je Trade
Société GénéraleAlle Hebelprodukte auf Zinsfutures & exotische OptionsscheineMaximal 300 Orders je MonatMindestens 1.000€ je Trade
CommerzbankAlle Faktorzertifikate & AktienanleihenMaximal 300 Orders je MonatMindestens 1.000€ je Trade
Alle klassischen & exotischen OptionsscheineMaximal 300 Orders je MonatMindestens 1.500 Stück je Trade
HSBCAlle Turbos (außer auf Aktien)Maximal 300 Orders je MonatMindestens 1.500 Stück je Trade
DZ BankAlle Währungsderivate, Aktienanleihen & BonuszertifikateMaximal 300 Orders je MonatMindestens 1.000€ je Trade
UBSAlle Turbos auf AkienMaximal 300 Orders je MonatMindestens 1.500 Stück je Trade
HypoVereinsbankAlle klassischen Optionsscheine auf AktienMaximal 300 Orders je MonatMindestens 1.500 Stück je Trade
VontobelAlle Faktor- & Bonuszertifikate sowie AktienanleihenMaximal 300 Orders je MonatMindestens 1.000€ je Trade

Durch die Vielzahl an Partnern und Angeboten ist sicherlich für jeden Trader etwas dabei. Beachten sollte er jedoch stets die Mindeststückzahl bzw. die Mindestinvestitionssumme. Je Anbieter sind maximal 300 Trades pro Monat gratis. Das bedeutet, dass dies höchstens 150 Round Trades (An- & Verkauf) darstellt – denn jeder Kauf und Verkauf gilt als eine Order.
Mit dieser sehr umfassenden Aktion sind Gebühren im Wertpapierhandel damit fast passé.