Blockchain App – Ganz einfach Bitcoin handeln

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 13.01.2022


Der Handel mit Kryptowährungen wird immer beliebter und damit steigt auch die Nachfrage nach dem flexiblen und auch sicheren Handel mit Coins wie dem Bitcoin. Insbesondere im vergangenen Jahr wuchs die Popularität einiger Kryptowährungen rasant, was zu steigenden Kursen führte und für große Aufmerksamkeit sorgte. Immer mehr Trader möchten Teil des Handels mit Kryptowährungen werden und erhoffen sich hohe Gewinne. Der wachsende Markt zeigt sich insbesondere auch in den zahlreichen Möglichkeiten, die angeboten werden. Immer wieder begegnet tut Anlegern dabei die Blockchain App, welche für Android und auch iOS nutzbar ist. Das Unternehmen, welches hinter der Blockchain App und damit auch hinter der Blockchain Wallet App steht wurde bereits im Jahre 2011 gegründet und ermöglicht nicht nur privaten Anlegern den Handel mit dem Bitcoin, sondern auch Institutionen.

Das Unternehmen vertritt dabei die Überzeugung, dass das Internet in etwa einem Jahrzehnt das weltweit größte Finanzsystem sein wird. Dabei sollen die dezentralen Kryptowährungen eine entscheidende Rolle spielen. Damit der Handel mit diesen auch in Zukunft so sicher wie möglich umgesetzt werden kann, bietet die Blockchain App ein Wallet, welches über hohe Sicherheitsstandards und vielen weiteren Vorteilen verfügt.

  • Das Unternehmen hinter der Blockchain App wurde 2011 gegründet
  • Heute umfasst das Unternehmen etwa 31 Millionen verifizierte Nutzer
  • Über die Blockchain Wallet App lassen sich mobil und flexibel Bitcoins handeln
  • Die Blockchain Wallet App zählt zu den weltweit bekanntesten Krypto-Wallets
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Das Unternehmen hinter der Blockchain Wallet App

Mit dem Erscheinen der ersten Kryptowährung im Jahre 2009 wuchs auch stetig das Angebot diese zu handeln. Mit zunehmender Bekanntheit wurde dabei auch immer mehr die Sicherheit bei dem Handel mit Kryptowährungen zu einem fokussierten Thema. Dies lag unter anderem auch an Hackerangriffen, die das Ziel verfolgten die Wallets von Tradern zu plündern. So entstanden immer mehr Unternehmen, die sich der Entwicklung eines möglichst sicheren Wallets widmeten. Im Jahre 2011 entstand so auch das Unternehmen hinter der heutigen Blockchain Wallet App.

Heute zählt das Unternehmen zu einem der führenden Unternehmen im Bereich des Kryptomarktes. Dabei ermöglicht das Unternehmen nicht nur privaten Tradern den Handel mit dem Bitcoin, sondern auch Projekte und Institutionen können über das Unternehmen bedient werden. Das Unternehmen geht dabei davon aus, dass das Internet in etwa einem Jahrzehnt zu dem größten Finanzsystem werden wird. Dabei sollen die Kryptowährungen eine entscheidende Rolle spielen und zu dem Hauptantrieb werden.

Blockchain App

Bilderquelle: Zapp2Photo/ shutterstock.com

Angefangen hat das Unternehmen als einer der ersten Pionieren innerhalb der Bitcoin-Gemeinschaft und agierte hier als wichtige Infrastruktur für Trader. Den Anfang machte hier der Blockchain-Explorer, der dazu diente Transaktionen zu überprüfen und die Blockchain zu analysieren. Doch auch weitere Funktionen bot das Unternehmen bereits zu diesem Zeitpunkt, wie etwa durch eine API, die insbesondere von Unternehmen dazu genutzt werden mit dem Bitcoin zu handeln. Neben diesem entwickelte das Unternehmen zudem eines der bekanntesten Krypto-Wallets, welches noch heute von zahlreichen Tradern für den Handel mit dem Bitcoin genutzt wird.

Besonders beliebt ist die Blockchain Wallet App dabei durch die leichte Bedienbarkeit und die Möglichkeit die eigenen Coins zu verwalten und zu kontrollieren. Dadurch trägt das Unternehmen einen großen Anteil zur Akzeptanz der Kryptowährungen bei und unterstützt die Zukunft des Handelns im Internet. Heute nutzen etwa 31 Millionen verifizierte Kunden die Blockchain App und dies aus mehr als 200 unterschiedlichen Ländern. Die so erstellten Wallets übersteigen eine Zahl von 80 Millionen und etwa ein Drittel aller Transaktionen innerhalb des Bitcoin-Netzwerkes laufen über die App des Unternehmens.

  • Das Unternehmen hinter der Blockchain App wurde 2011 gegründet
  • Heute nutzen etwa 31 Millionen Kunden die Blockchain Wallet App
  • Es existieren um die 80 Millionen Blockchain Wallets in mehr als 200 Ländern
  • Etwa ein Drittel aller Transaktionen des Bitcoin-Netzwerks laufen über die Blockchain App
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Die Vorteile der Blockchain Wallet App

Das Wallet des Unternehmens zählt zu den populärsten Wallets für den Handel mit Kryptowährungen und dies weltweit. In mehr als 200 Ländern und etwa 31 Millionen verifizierten Nutzern sind so über 80 Millionen Wallets durch das Unternehmen erstellt worden. Das Wallet kann dabei dazu genutzt werden um Kryptowährungen zu kaufen und auch zu verkaufen und somit mit diesen zu traden. Um Kryptowährungen über die Blockchain Wallet App zu handeln sind dabei nur wenige Schritte notwendig.

Nach einer handelsüblichen Registrierung erfolgt eine Identifizierung des Nutzers und in einem weiteren Schritt muss eine Zahlungsmethode ausgewählt werden. Hier stehen unter anderem Zahlungsmethoden wie das Bankkonto oder eine Debitkarte zur Verfügung. Nach diesen Schritten, die nur wenige Minuten dauern, kann bereits mit dem Handel begonnen werden. Über die Blockchain Wallet App ist dabei nicht nur der Bitcoin handelbar, sondern auch Kryptowährungen wie Ethereum (ETH) oder Stellar Lumens (XLM) können getradet werden.

Blockchain App

Bilderquelle: Wit Olszewski/ shutterstock.com

Dabei bietet das Wallet des Unternehmens neben dem unkomplizierten Handel auch weitere Vorteile wie zum Beispiel ein Reward-Konto. Über dieses können Trader bis zu 13,5 Prozent Rewards erhalten und dies jedes Jahr. Eingezahlt werden können die Rewards dabei in monatlichen Abständen. Das Unternehmen bietet zudem hohe Sicherheitsstandards. Das Unternehmen arbeitet mit den Private Key Wallets, die zu den bekanntesten Wallets im Bereich der Verwahrung von Kryptowährungen gehören.

  • Über die Blockchain App können Trader in nur wenigen Schritten mit dem Handel beginnen
  • Nach einer handelsüblichen Registrierung folgt eine Identifizierung
  • Ist eine Zahlungsmethode gewählt, kann es dann auch schon mit dem Handel beginnen
  • Die Blockchain App bietet hohe Sicherheitsstandards
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Die Sicherheit und Nutzbarkeit der Blockchain Wallet App

Das Unternehmen wirbt nicht nur damit eines der bekanntesten Wallets zu anzubieten, sondern auch mit besonders hohen Sicherheitsstandards. Dabei soll es den Nutzern besonders leicht gemacht werden den privaten Key zu kontrollieren und damit auch die Coins möglichst sicher zu verwahren. Möglich soll dies über PINs gemacht werden, die für jedes Wallet verfügbar sind. Dabei darf jeder PIN nur mit vier Fehlversuchen genutzt werden, bis das Hauptpasswort wieder erneut angegeben werden muss. So soll ein bestmöglicher Schutz vor Hackern entstehen.

Die Wallets sind dabei unabhängig von dem genutzten Smartphone. Sollte das Smartphone zum Beispiel verloren gehen, dann sind die Coins nicht automatisch mit verloren. Nutzer können online über ein Konto auf ihr Wallet zugreifen, welches durch ein persönliches Passwort geschützt ist. Hier ist es auch möglich die Funktion eines Backups zu nutzen, um den Zugriff zu dem Wallet und damit dem Guthaben wieder herzustellen. Die Synchronisation der unterschiedlichen Geräte ist dabei problemlos möglich, da das Unternehmen das verschlüsselte Wallet auf internen Servern sichert und damit die Möglichkeit gibt von unterschiedlichen Geräten aus auf das Wallet zuzugreifen.

Blockchain wallet App

Bilderquelle: Pressmaster/ shutterstock.com

Auch diese hohe Flexibilität macht das Blockchain Wallet so beliebt. Nutzer haben die Möglichkeit jederzeit und von überall auf ihr Wallet zuzugreifen und können somit flexibel und unabhängig mit Kryptowährungen handeln. Das Unternehmen wirbt dabei besonders mit der Vielseitigkeit. Die Blockchain App lässt sich nicht nur mobil nutzen, sondern auch über den Desktop und ist in 25 unterschiedlichen Sprachen nutzbar.

  • Die Blockchain Wallet App ist durch PINs gesichert
  • Nach vier Fehlversuchen muss das Hauptpasswort wieder hergestellt werden
  • Der Zugriff auf das Wallet ist äußerst flexibel und von unterschiedlichen Geräten aus möglich
  • Die Blockchain App steht in 25 verschiedenen Sprachen zu Verfügung
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Die Exchange von Blockchain profitabel nutzen

Das Unternehmen hinter der Blockchain App bietet seinen Kunden den Handel von Kryptowährungen auch über eine Exchange an, die mit guten Handelsbedingungen beworben wird. Nutzbar ist die Exchange über ein Dashboard, welches übersichtlich gestaltet ist und mit einer starken Performance aufwartet. Hier können Trader Kryptowährungen innerhalb von Mikrosekunden erwerben und auch verkaufen und so die kleinsten Kursbewegungen für Gewinne nutzen. Die schnellen Trades lassen sich dabei zu echten Marktpreisen umsetzen und dies in Echtzeit. Besonders gute Trades soll es dabei für die Top-Handelspaaren unter den Kryptowährungen geben.

Insgesamt können über die Exchange mehr als 40 unterschiedliche Handelspaare getradet werden zu denen der Bitcoin und Ethereum ebenso gehören wie auch exotischere Kryptowährungen. Ein besonderes Angebot der Exchange sind dabei niedrigere Gebühren, wenn viel gehandelt wird. Je mehr Trades ein Trader umsetzt, umso niedriger werden die Gebühren und es lassen sich Vorteile generieren. Hier sollten Trader jedoch bewusst und weitsichtig agieren und sich nicht von zu guten Angeboten verführen lassen und über ihre Verhältnisse traden.

Blockchain App

Bilderquelle: Zixp/ shutterstock.com

Dies gilt auch bei weiteren Vorteilen mit denen bei der Exchange geworben wird. Tradern soll zum Beispiel ab einem monatlichen Handelsvolumen von mehr als 100.000 Dollar ein White-Glove-Support freigeschaltet werden. Solche Angebote und die sinkenden Gebühren bei steigendem Handelsvolumen sind sehr verlockend und können schnell zu einer Falle für unachtsame Trader werden. Wird jedoch bewusst und umsichtig gehandelt, dann können sich diese Vorteile bezahlt machen und ihre Funktion der Unterstützung erfüllen.

Einen großen Vorteil bietet die Exhange durch die hohe Diversität. Das große Angebot an Handelspaaren ermöglicht es Tradern weitreichend zu diversifizieren und sich so auch vor einem Totalverlust zu schützen. Dabei können auch die niedrigen Zinssätze überzeugen, mit denen für einen Vorteil am Markt geworben wird. Zudem soll allen Kunden ein Live-Chat-Support zur Verfügung stehen, der an sieben Tagen in der Woche zu je 24 Stunden erreichbar ist.

  • Das Unternehmen bietet auch eine leistungsstarke Exchange an
  • Mehr als 40 unterschiedliche Währungspaare können gehandelt werden
  • Je größer das Handelsvolumen, umso mehr Vorteile können Trader nutzen
  • Exchange überzeugt mit der Möglichkeit einer hohen Diversifizierung

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Kryptowährungen erobern die Märkte

Im Hinblick auf die Finanzmärkte sind die Kryptowährungen noch ein recht junges Finanzmittel, welches mit dem Entstehen des Bitcoins im Jahre 2009 ins Leben gerufen wurde. Der Begriff Kryptowährung leitet sich dabei von dem griechischen Wort κρύπτω ab, welches mit verbergen oder schützen zu übersetzen ist. Die Einheiten der Kryptowährungen werden dabei als Coins oder Token bezeichnet und als diese gehandelt.

Bei den Kryptowährungen handelt es sich um digitale Vermögenswerte, die nicht nur als Bezahlmittel Verwendung finden, sondern auch als Tauschmittel an Krypto-Handelsplätzen. Eines der bedeutendsten Merkmale der Kryptowährungen ist dabei, dass diese über eine dezentrale Datenbank verwaltet werden und somit unabhängig von Banken und Marktplätzen wie Börsen sind. Die meisten Kryptowährungen basieren dabei auf einer Blockchain, die es ermöglicht die Coins über das Minen zu generieren.

Im Jahre 2021 wurden mehr als 10.000 unterschiedliche Kryptowerte gezählt, was einen rasanten Anstieg darstellt, wenn bedacht wird, dass die erste Kryptowährung im Jahre 2009 entstand. Von den 10.000 Kryptowerten waren jedoch nicht alle konzipiert und viele an den Märkten nicht zu handeln. Die handelbaren Coins lassen sich über so genannte Krypto-Börsen handeln oder auch über Online-Broker in Form von CFDs. Werden Coins direkt erworben, dann müssen diese in einem Wallet verwahrt werden, wozu auch die Blockchain Wallet App zählt. Die Blockchain App erfüllt so eine der Grundfunktionen, die benötigt werden, um Kryptowährungen überhaupt besitzen zu können.

Blockchain App wallet

Bilderquelle: Wit Olszewski/ shutterstock.com

Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind die Kryptowährungen noch nicht offiziell durch die Staaten als Geldart registriert, sondern dienen als ein Spekulationsobjekt. Trotz dessen wurde im Juni des vergangenen Jahres festgestellt, dass mehr als 220 Millionen Menschen den Handel mit den Kryptowährungen betreiben. Ein besonders hoher Anstieg dieser Zahl lässt sich bei Schwellen- und auch Entwicklungsländern feststellen. Dies könnte unter anderem an den dortigen Finanzsystemen liegen sowie der damit bedingten Inflation.

Doch die Kryptowährungen bieten auch Nachteile, die insbesondere auch auf die Umwelt wirken. Immer mehr Kritik wird hier an dem Mining laut. Durch die immens hohen Datenmengen wird das Mining immer aufwändiger und immer leistungsstärkere Computer müssen eingesetzt werden. Diese benötigen jedoch Unmengen an Energien. So wurde festgestellt, dass das Mining einen großen Beitrag zur Klimaerwärmung beiträgt und einen hohen Prozentsatz des weltweiten Energieverbrauchs ausmachen.

  • Kryptowährungen traten erstmals mit dem Bitcoin in Erscheinung
  • Im Jahre 2021 wurden mehr als 10.000 Kryptowerte gezählt
  • Kryptowährungen sind ein dezentrales und digitales Finanzmittel
  • Das Minen gerät immer mehr in die Kritik durch den hohen Energieverbrauch
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Kryptowährungen flexibel über Online-Broker handeln

Nicht jeder Trader möchte das Risiko einer direkten Investition eingehen und Kryptowährungen in einem Wallet aufbewahren. Doch Trader müssen trotz dessen nicht auf den Handel mit den zukunftsträchtigen Kryptowährungen verzichten. Viele Online-Broker bieten den Handel mit den Coins ganz ohne eine direkte Investition an und dies bei vielen Vorteilen wie zum Beispiel der Möglichkeit auch bei fallenden Kursen Gewinne mitzunehmen. Möglich ist dies über das Finanzinstrument der CFDs. Über dieses werden die reinen Kursbewegungen gehandelt und nicht der Wert selbst, was es unnötig macht diesen zu erwerben.

Dabei hängt der Gewinn nicht von steigenden Kursen ab, sondern von dem richtigen Einsetzen des Finanzinstruments. Wird zum Beispiel auf einen fallenden Kurs spekuliert und dieser tritt ein, dann können Trader hohe Gewinne einfahren und dies auch bei einem geringen Einsatz. Durch Hebel können potenzielle Gewinne potenziert werden und damit auch bei wenig Vermögen profitabel werden. Doch der Hebel funktioniert auch in die andere Richtung und hier müssen Trader besonders achtsam vorgehen. Nicht nur Gewinne können potenziert werden, sondern auch Verluste.

Blockchain App download

Bilderquelle: Veles Studio/ shutterstock.com

Doch nicht nur der flexible Handel ohne das Erwerben des eigentlichen Wertes ist ein Vorteil des Handels von CFDs über Online-Broker, sondern auch die zusätzlichen Angebote. Viele Online-Broker bieten eine Vielzahl von Zusatzangeboten und Vorteilen, um Kunden anzulocken und sich am wachsenden Markt zu behaupten. Zu diesen Zusatzangeboten zählen oftmals Weiterbildungsangebote, die zum Beispiel von Form von Webinaren oder Schulungen angeboten werden. Auch wenn Trader eine Kryptowährung nicht erwerben und kein Wallet nutzen möchten, müssen diese auf den Handel mit den Coins nicht verzichten.

  • Kryptowährungen müssen nicht erworben werden, damit diese gehandelt werden können
  • Bei Online-Broker können Kryptowährungen über CFDs gehandelt werden
  • Hebel ermöglichen hohe Gewinne bei kleinen finanziellen Einsätzen
  • Online-Broker bieten oftmals Vorteile wie Weiterbildungsangebote an
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Fazit: Die Blockchain App zählt zu den führenden Wallets

Das Unternehmen hinter der Blockchain App wurde im Jahre 2011 gegründet und hat mit der Blockchain Wallet App eines der weltweit führenden Wallets entwickelt. Weltweit nutzen mehr als 31 Millionen verifizierte Kunden die Blockchain Wallet App und dies aus über 200 unterschiedlichen Ländern. Dabei sind mehr als 80 Millionen Wallets durch die Blockchain Wallet App entstanden. Etwa ein Drittel aller Transaktionen des Bitcoins Netzwerks laufen so über die Blockchain App. Dabei überzeugt die Blockchain App nicht nur durch die hohe Bekanntheit, sondern auch durch die Funktionen und die hohen Sicherheitsstandards.

Besonders positiv fällt dabei auch die hohe Flexibilität der Blockchain App auf. Das Wallet lässt sich flexibel von unterschiedlichen Geräten aus nutzen und dies bei hoher Sicherheit. Möglich ist dies, da die Daten auf internen Servern des Unternehmens gespeichert werden und so den Zugriff von überall aus ermöglichen. Doch nicht jeder Trader möchte Coins besitzen und zugleich auch nicht auf den Handel mit diesen verzichten. Hier bieten Online-Broker gute Möglichkeiten. Über diese können Kryptowährungen auch über CFDs gehandelt werden. Durch die CFDs werden die reinen Kursbewegungen gehandelt, wodurch auch fallende Kurse für Gewinne nutzbar sind. Diese hohe Flexibilität erfreut sich immer größerer Beliebtheit und bietet eine gute Alternative zu dem Kauf von Kryptowährungen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com