XTB Handelskosten: Niedrige Spreads in allen Basiswerten

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 11.03.2021

xtbEin Vergleich verschiedener Broker sollte nie ohne einen Blick auf die Handelskosten auskommen. Aus diesem Grund haben wir uns intensiv mit den XTB Handelskosten auseinandergesetzt. Insbesondere lag der Fokus dabei auf den unterschiedlichen Kosten beim Handel von ETFs, ETF CFDs, Aktien CFDs und synthetischen Aktien. Denn immer mehr CFD Broker bieten neben dem Investment über Differenzkontrakte auch den klassischen Handel mit ETFs und Aktien an. Die von uns gesammelten Informationen können von Tradern, die sich für die Investition in eines der Produkte interessieren, in jedem Vergleich genutzt werden.

  • Registrierung bei XTB mit keinerlei Kosten verbunden
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Aktivierung des Handelskontos über Identifizierung notwendig
  • Demo-Konto ebenfalls kostenfrei nutzbar
  • 0% Kommission bei monatlichen Umsätzen bis 100.000 EUR
Jetzt XTB Konto eröffnen und zu günstigen Konditionen handeln: www.xtb.com/dehttps://www.aktiendepot.de/anmeldung/xtb-aktien

Basisinformationen über den Broker XTB

Wer sich für den Handel mit Aktien und ETFs interessiert, sollte einen Vergleich mit mehreren Brokern durchführen. Nur so ist es möglich, den passenden Anbieter zu finden. In einem Vergleich sollten alle Aspekte berücksichtigt werden, weswegen wir nachfolgend XTB in einem Kurzporträt vorstellen. So gewinnen Interessierte ein erstes Bild über den Broker. Mit den weiteren Informationen unseres Ratgebers kann dieses Wissen anschließend vertieft werden.

Bei XTB handelt es sich um einen CFD- und Forex-Broker mit mehr als 14 Jahren Erfahrung in diesem Bereich. Im Angebot befinden sich über 3.000 Märkte, die in Form von Differenzkontrakten handelbar sind. Dadurch haben Anleger nicht nur die Möglichkeit Hebel beim Trading einzusetzen, sondern können neben steigenden auch von fallenden Märkten profitieren.

Zusätzlich zu diesem bereits umfangreichen CFD Angebot bietet der Broker mittlerweile auch den Handel mit echten Aktien und ETFs an. In diesem Fall findet der Handel also nicht als CFD statt. Aktien und ETFs gehörten zwar auch zuvor bereits zur Angebotspalette von XTB, allerdings waren sie bis vor einiger Zeit nur als CFDs handelbar. Seit einiger Zeit haben Anleger nun also die Wahl, ob sie in echte Aktien und ETFs investieren oder diese als Differenzkontrakte handeln möchten.

Die große Auswahl handelbarer Basiswerte ist einer der Gründe, warum der Broker zu den größten Mitteleuropas zählt. Für sich selbst nimmt er gar in Anspruch, weltweit führend zu sein. Unterstrichen wird dieser Anspruch durch Niederlassung in zwölf Ländern weltweit, darunter auch Deutschland. Überall dort wird er auch von den zuständigen Behörden reguliert.

Der Handel mit echten Aktien ist inzwischen auch beim polnischen Online-Broker XTB möglich

Der Handel mit echten Aktien ist inzwischen auch beim polnischen Online-Broker XTB möglich

Aktien, ETFs und weitere Produkte bei XTB handelbar

Das Handelsangebot der Broker sollte in einem Vergleich stets eine übergeordnete Rolle einnehmen. Schließlich nützen günstige Handelsgebühren und eine innovative Handelsplattform dem Trader nicht, wenn der gewünschte Markt überhaupt nicht zum Handel zur Verfügung steht.

Nachfolgender Liste kann daher entnommen werden, welche weiteren Produkte bei XTB neben echten ETFs und Aktien handelbar sind:

  • CFDs auf Forex: EUR/USD, EUR/GBP, AUD/USD, NZD/USD
  • CFDs auf Indizes: UK100, DE30, US2000, EU50
  • CFDs auf Rohstoffe: Gold, Silber, Öl, Kaffee, Mais
  • CFDs auf Kryptowährungen: Bitcoin, Ripple, Ethereum, Dash, Litecoin
  • CFDs auf Aktien: Apple Inc, Adidas AG, BASF SE, Bayer AG
  • CFDs auf ETFs: iShares MSCI Emerging Markets, VanEck Vectors Junior Gold

Wie bereits im ersten Abschnitt angesprochen, darf das Angebot von XTB getrost als umfangreich beschrieben werden. Den Hauptteil hiervon machen mit knapp 1.600 Einzeltiteln zwar die Aktien-CFDs aus. Doch auch bei ETF CFDs (ca. 90 Stück), Devisen (ca. 50 Stück), Indizes (ca. 35 Stück), Rohstoffen (ca. 20 Stück) und Kryptowährungen (5 Stück) bietet der Broker eine ausreichend große Auswahl.

Ergänzt wird dieses Angebot um echte Aktien aus beispielsweise Deutschland, Frankreich, USA, Niederlande oder Spanien und echte ETFs, wie beispielsweise den Lyxor Stoxx European 600 Banks ETF oder den iShares NASDAQ 100 UCITS ETF. Die Auswahl bei den echten Aktien ist mit über 2.000 Titeln sogar größer als im Bereich Aktien-CFDs. Bei den echten ETFs hält sich das Verhältnis im Vergleich zu ETF CFDs in etwa die Waage.

Jetzt XTB Konto eröffnen und zu günstigen Konditionen handeln: www.xtb.com/dehttps://www.aktiendepot.de/anmeldung/xtb-aktien

XTB Handelskosten für synthetische Aktien und ETFs

Neben der Auswahl handelbarer Basiswerte sollten bei einem Vergleich auch die Handelskosten berücksichtigt werden. Aus diesem Grund haben wir uns mit den XTB Handelskosten auseinandergesetzt, über die wir nachfolgend nun berichten werden.

XTB bietet grundsätzlich auf alle CFD-Produkte enge Spreads und niedrige Transaktionskosten an. So kann beispielsweise das Währungspaar EUR/USD, welches gleichzeitig das weltweit meistgehandelte darstellt, bereits ab einem Spread von 0,1 Pips gehandelt werden. Der Broker bietet auf seiner Website eine vollständige Einzelaufstellung aller Spreads, so dass wir diese an dieser Stelle nicht bieten.

Außerdem können alle, die sich für den Handel mit synthetischen Aktien und ETFs interessieren, auf der Website des Brokers die Kommissionen von XTB mit den Kommissionen anderer Anbieter vergleichen. Der Broker hat hierzu eigens einen Rechner eingerichtet, über den sich Anleger die Kosten bei einem Investitionsbetrag von 1.000, 5.000 oder 10.000 Euro anzeigen lassen können. In einem weiteren Feld kann alternativ auch jeder beliebige Betrag eingegeben werden, die Kosten werden dann automatisch berechnet.

Aus diesem Rechner geht hervor, dass XTB im Vergleich zu anderen Brokern – aufgelistet sind beispielsweise ING, Comdirect oder sBroker – deutliche günstigere Gebühren erhebt. Deutsche und andere Aktienwerte sind ab einer Gebühr von 0,00% handelbar. Die gleichen Konditionen weisen ETFs auf, wo ebenfalls Kommissionen ab 0,00% erhoben werden.

Gut zu wissen

Bei der Nutzung des Vergleichsrechners sollten Anleger einige Punkte beachten. Der Vergleich beruht auf Angaben, die bei den entsprechenden Anlegern für jeden Interessierten frei zugänglich sind. Sonderaktionen oder Bonusangebote werden dabei nicht berücksichtigt. Es wird daher jedem Anleger empfohlen, die Angaben nochmals zu überprüfen. Um einen ersten Eindruck über die später anfallenden Kosten zu gewinnen, ist der Rechner jedoch allemal ausreichend.  

In nur wenigen Minuten das XTB Live-Konto eröffnen und direkt mit dem Aktienhandel starten

In nur wenigen Minuten das XTB Live-Konto eröffnen und direkt mit dem Aktienhandel starten

Unterschiede im Handel von synthetischen Aktien und Aktien CFDs

Welche Unterschiede bestehen zwischen dem Handel mit synthetischen Aktien und Aktien CFDs bei XTB? Dieser Frage gehen wir in diesem Abschnitt der XTB Handelskosten auf den Grund. Zunächst schauen wir uns dazu an, welche Eigenschaften beide Handelsformen besitzen.

Wer CFDs auf Aktien handeln möchte, erhält bei XTB direkten Marktzugang (DMA). Der Broker bedient sich also keines Market Maker Modells, sämtliche Aufträge erscheinen im Orderbuch an der Börse. Dank der Smart Order Routing Technologie kommt es zusätzlich zur Ausführung zum besten Preis. Aufträge werden automatisch an den Standort weitergeleitet, auf den dies zutrifft.

Die Abrechnung findet weiterhin umgehend („T+0 Abrechnung) statt, es muss keine Wartezeit kalkuliert werden. Die Gebühren beginnen bei 0,08% der gehandelten Position, der Mindestbetrag liegt bei 8 Euro. Darüber hinaus besitzen Aktien CFDs alle Vorteile, mit denen der CFD-Handel im Allgemeinen verbunden ist. Anleger haben die Möglichkeit zum Leerverkauf und können so an fallenden Kursen partizipieren. Bei XTB können sie außerdem von einer Hebelwirkung bis zu 1:10 profitieren.

Bei einer Investition in Aktien CFDs geht der Bezugswert nicht in den Besitz des Anlegers über. In diesem Punkt besteht eine Gemeinsamkeit zu synthetischen Aktien, da es sich hierbei um eine CFD ohne Hebelwirkung handelt. Bei XTB findet der Handel über die xStation 5 Handelsplattform statt. Über diese erhalten Anleger Zugang zu 16 globalen Börsenplätzen, darunter die Börsen in Frankfurt, London oder New York. Die Kursstellung erfolgt in Realtime, Gebühren werden hierfür keine erhoben.

ETFs und ETF CFDs – was sind die Unterschiede?

Bevor wir abschließend einen Blick auf die zu erwartende XTB Dividende beim Handel mit den Finanzprodukten richten, beleuchten wir zunächst noch die Unterschiede zwischen ETFs und ETF CFDs. Wie schon im Beispiel der Aktien sind auch diese vielfältig, so dass ein vorheriger Vergleich alternativlos ist, um das richtige Produkt zu finden.

Auch bei den ETF CFDs, die die Kursbewegungen von Exchange Traded Funds replizieren, erhalten Anleger direkten Marktzugang. Hierdurch ist kein Interessenkonflikt zu befürchten, der bei Market Makern mit eigener Kursstellung bisweilen anzunehmen ist. Per Smart Order Routing werden die Aufträge ebenfalls stets an den Standort weitergeleitet, an dem die bestmögliche Ausführungspreis zur Verfügung steht.

Die Gebühren entsprechen den bereits bei den XTB Aktien Kosten genannten 0,00%. Der maximal mögliche Hebel ist ebenfalls Deckungsgleich und beträgt 1:10. Darüber hinaus können Anleger auch hier in der Erwartung fallender Kurse Leerverkäufe vornehmen. Bei der Abrechnung kommt es zu keiner Wartezeit.

Die Investition in klassische ETFs stellt eine immer beliebter werdende Alternative zu Investmentfonds dar. Da diese passiv gemanagt werden, entstehen kaum laufende Kosten. Bei XTB ist zusätzlich die Kommission ab 0,00% zu berücksichtigen. Daher eignen sie sich ETFs beispielsweise im Rahmen einer langfristigen Anlagestrategie. Durch die Abbildung eines Fonds findet eine gleichzeitige Investition in eine Vielzahl von Basiswerten statt. Aus diesem Grund werden ETFs oftmals als Grundlage eines diversifizierten Depots genutzt.

Jetzt XTB Konto eröffnen und zu günstigen Konditionen handeln: www.xtb.com/dehttps://www.aktiendepot.de/anmeldung/xtb-aktien

Investition in Aktien und ETFs: Welche XTB Dividende ist zu erwarten?

Anleger investieren ihr Kapital in Aktien und ETFs mit dem Ziel, eine möglichst hohe Dividende zu erhalten. Diese stellt den Gewinn des Unternehmens dar, welches an die Aktionäre verteilt wird. Die Höhe der Dividende wird ebenso vom Vorstand des Unternehmens festgelegt wie der Zeitpunkt der Ausschüttung. Vierteljährliche oder jährliche Dividendenzahlungen am Ende eines Rechnungsjahres gehören zu den verbreitetsten Modellen.

Synthetische Aktien wurden zuvor als CFD ohne Hebelwirkung beschrieben. Es handelt sich dabei um ein noch verhältnismäßig junges Derivate. Dieses verhält sich also wie eine physische Aktie, ist jedoch mit zusätzlichen Vorteilen verbunden. Beispielsweise ist der Verlust aus Long-Positionen nur auf das eingesetzte Kapital begrenzt, außerdem entstehen keine Overnight-Finanzierungskosten.

Folgende Märkte werden von XTB für eine Investition über synthetische Aktien zur Verfügung gestellt:

  • DMA Aktien
  • ETFs
  • Devisen
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Metalle

Da synthetische Aktien in ihrer Eigenschaft als Derivat nicht in den Besitz des Anlegers übergehen, stellt sich berechtigterweise die Frage, ob überhaupt eine XTB Dividende gezahlt wird. Die gute Nachricht: ja, Anleger haben bei der Eröffnung einer Long-Position Anrecht auf eine Netto-Dividende. Bei Short-Positionen wird diese anhand der Brutto-Dividende berechnet.

Mit welcher Höhe bei der Auszahlung der Dividende gerechnet werden kann, können wir an dieser Stelle jedoch nicht beantworten. Diese unterscheidet sich von Unternehmen zu Unternehmen. Kleine Unternehmen oder Start-ups zahlen bisweilen sogar gar keine Dividende, sondern reinvestieren ihren Gewinn um das Wachstum des Unternehmens zu fördern.

Gut zu wissen

An dieser Stelle möchten wir noch einen Blick auf die Dividendensteuer bei der Investition in ausländische Basiswerte richten. Bei physischen Aktien handelt es sich dabei um ein kompliziertes Verfahren, da zur Nettowert-Zahlung der ausländische Steuersatz des jeweiligen Anlegers berücksichtigt wird. Bei synthetischen Aktien liegt der Berechnung jedoch der inländische Steuersatz zugrunde. Zu berücksichtigen ist außerdem die Steuer auf Kapitalerträge.

Mit dem MT4 und der xStation 5 verfügt XTB über zwei leistungsstarke Plattformen

Mit dem MT4 und der xStation 5 verfügt XTB über zwei leistungsstarke Plattformen

Fragen zu den XTB Handelskosten: Wer kann weiterhelfen?

In unserem Ratgeber über die XTB Handelskosten haben wir versucht, ein möglichst umfangreiches Bild zu diesem Thema zu zeichnen. Dennoch sind wir natürlich nicht in der Lage, alle Möglichkeiten zu berücksichtigen und für jeden Basiswert eine konkrete Angabe zu machen – dafür ist die Auswahl beim Broker schlicht zu groß. Außerdem werden die tatsächlichen Kosten einer Investition durch mehrere Faktoren beeinflusst, beispielsweise den aktuellen Marktpreis oder das gehandelte Volumen.

Wenn Interessierte nun tiefergehende Informationen zu den XTB Aktien Kosten benötigen, finden sie diese unter anderem auf der Website des Brokers. Die FAQ befasst sich mit zahlreichen Fragen und Problemen, die zum Thema Handelskosten aufkommen können. Auch der zuvor angesprochene Rechner ist ein hilfreiches Tool, wenngleich die Informationen vor einem Handelsabschluss gegengeprüft werden sollten.

Wenn weder die FAQ noch der Rechner die benötigten Informationen bereitstellen, können Anleger zuletzt außerdem den Kundensupport des Brokers kontaktieren. Dieser ist folgendermaßen erreichbar:

  • Telefon-Hotline
  • E-Mail-Adresse
  • Chat mit XTB Online-Trading

Der Telefonsupport findet über die Niederlassung in Frankfurt statt. Trotz seines Status als internationaler Broker können Anleger also von einem deutschsprachigen Kundendienst profitieren. Dies ist keineswegs als Selbstverständlichkeit anzusehen. Für ortsansässige Anleger kann alternativ ebenso ein Besuch der deutschen Niederlassung Sinn ergeben, wenn sie sich zu verschiedenen Themen beraten lassen möchten.

Um zu verhindern, dass Hilfesuchende in der Warteschleife hängen, hat der Broker eigene Rufnummern für verschiedene Themengebiete eingerichtet. So können die Bereiche Schulungen, Marketing, Kontoeröffnung und allgemeiner Kundensupport direkt kontaktiert werden. Es handelt sich dabei zumeist um kostenfreie 0800er-Nummern.

Fazit: Broker überzeugt mit niedrigen XTB Handelskosten

Wie fällt unsere Bewertung der XTB Handelskosten abschließend aus? Außer Frage steht, dass der Broker zu den günstigsten Anbietern am Markt gehört. Die Gebühren der angebotenen Basiswerte liegen meist deutlich unter denen der Mitbewerber. Allerdings sollten sich Anleger bei der Recherche nicht nur auf den Rechner auf der XTB Website verlassen, sondern bei anderen Brokern ebenfalls gezielt Informationen einholen. Ein weiterer Pluspunkt des Brokers ist, dass sämtliche Gebühren, Kommissionen und Spreads online nachzuvollziehen sind. Mit versteckten Kosten ist bei XTB nach unserer Erfahrung also nicht zu rechnen.