FxPro Erfahrung – Alle Meinungen mit Bewertung zum CFD und Forex Broker im Test!

admin - 25. Mai 2016

FxPro TestDer CFD- und Forex-Handel erfreut sich steigender Beliebtheit, seitdem in den 1990er Jahren die ersten Interessierten Differenzkontrakte und Währungen vom heimischen PC aus handeln konnten. Mittlerweile existieren zahlreiche CFD- und Forex-Broker, die ihre Stammsitze in verschiedenen Ländern der Welt unterhalten – einer dieser Broker ist FxPro. FxPro unterhält seinen Stammsitz in der britischen Hauptstadt London, von wo aus das Unternehmen seinen Kunden den Handel von CFDs und Währungen über benutzerfreundliche Trading-Plattformen ermöglicht. Wir haben den Broker genau unter die Lupe genommen und verraten Ihnen hier, wie die FxPro Erfahrung aussieht und wie auch Sie mit FxPro Erfahrungen sammeln können.

FxPro Erfahrung im Überblick

  • FxPro wurde 2006 in London gegründet
  • Das Unternehmen wird durch die FCA reguliert
  • Die Einlagensicherung erfolgt durch das FSCS
  • Zum Handel stehen Währungen, Aktien, Rohstoffe und Indizes zur Verfügung
  • Ab einer Mindesteinlage von 100 USD können Konten eröffnet werden
  • Der Handel geht über den MetaTrader 4 oder den MetaTrader 5 vonstatten
  • Auch hauseigene Plattformen sind verfügbar
  • Trader können zwischen variablen und fixen Spreads wählen
  • Webinare und Seminare werden zur Weiterbildung geboten
  • Auch ein FxPro Demokonto ist verfügbar
fxproJETZT ZU FXPRO UND KONTO ERÖFFNEN

1. FxPro Erfahrung: Stärken und Schwächen im Test

Icon_EinstellungenUnser FxPro Forex Test hat gezeigt, dass das britische Unternehmen 2006 gegründet wurde und seinen deutschen Kunden seitdem den Handel von Währungen, Aktien, Indizes und Rohstoffen über benutzerfreundliche Plattformen ermöglicht, zu denen unter anderem der MetaTrader 4 und der MetaTrader 5 gehören. Darüber hinaus sind auch hauseigene Trading-Plattformen verfügbar, ebenso wie Mobile Trading Apps und ein kostenloses und unverbindliches FxPro Demokonto, das Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis für den risikofreien und unverbindlichen Handel nutzen können.

Dabei ist selbstverständlich auch für ein ausreichend hohes Maß an Sicherheit gesorgt: FxPro wird als britisches Unternehmen durch die Financial Conduct Authority (FCA) reguliert, die zu den zuverlässigsten europäischen Aufsichtsbehörden gehört. Neben der gesetzlichen Einlagensicherung, die innerhalb der EU für jeden Broker vorgeschrieben ist, verfolgt FxPro zudem eine freiwillige Einlagensicherung durch das Financial Services Compensation Scheme (FSCS), bei dem das Unternehmen mit einem Teil seines Eigenkapitals für die Verluste der Trader haftet, die im Falle einer Insolvenz des Unternehmens entstehen können.

Icon_KommunikationAbgerundet wird das Angebot von FxPro schließlich durch den Bildungs- und Analysebereich des Brokers, das Webinare, Seminare, einen Wirtschaftskalender und Tools wie den Autochartist
umfasst. Bei Fragen und Problemen zum Angebot oder zum Handel über die verfügbaren Plattformen von FxPro können sich die Kunden schließlich auch an den mehrsprachigen Support des Unternehmens wenden, der per E-Mail, Telefon, Fax, Live Chat und per Rückruffunktion erreichbar ist.

FxPro wurde 2006 in London gegründet, was mit einer Regulierung durch die britische FCA einhergeht. Die Einlagensicherung geht indes nicht nur auf gesetzlicher, sondern auch auf freiwilliger Ebene durch das FSCS vonstatten, sodass die Trader beim Handel von Währungen, Aktien, Indizes und Rohstoffen über benutzerfreundliche Plattformen wie den MetaTrader 4 oder den cTrader von einem hohen Maß an Sicherheit profitieren können.

FxPro Erfahrung

Es gibt viele Gründe, die für ein Handelskonto bei FxPro sprechen

fxproJETZT ZU FXPRO UND KONTO ERÖFFNEN

2. Die Kontoeröffnung bei FxPro in 3 Schritten

Icon_KonditionenHat man bereits ein Handelskonto bei einem anderen Online Broker eröffnet, dann sollte auch die Kontoeröffnung bei FxPro kein Problem darstellen. Falls nicht, dann finden Sie hier einen kurzen Überblick über den Eröffnungsprozess, der in nur 3 Schritten abgeschlossen werden kann.

 

  1. Online-Formular ausfüllen
    Im ersten Schritt müssen interessierte Neukunden, die ein Handelskonto bei FxPro eröffnen möchten, ein kurzes Online-Formular ausfüllen, das die Angabe einiger persönlicher Informationen sowie von Informationen zur Handelserfahrung des Traders umfasst. Im Anschluss daran muss noch die E-Mail-Adresse bestätigt werden, bevor der Trader seine Zugangsdaten per Mail erhalten kann.
  2. Einzahlung vornehmen
    Bevor man nun mit dem CFD- oder Forex-Handel über FxPro starten kann, muss man eine Einzahlung vornehmen. Die FxPro Mindesteinzahlung liegt bei 100 USD – diese kann per Banküberweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill, Neteller oder über andere Online-Bezahldienste vonstattengehen. Abhängig davon, für welche Einzahlungsmethode der Kunde sich entschieden hat, geht die Transaktion entweder innerhalb von wenigen Minuten oder innerhalb von einigen Tagen vonstatten.
  3. Verifizierung durchlaufen
    Um schließlich ein möglichst hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten, setzt der Broker im dritten und letzten Schritt eine Verifizierung voraus. Hierfür kann der Neukunde entweder das PostIdent-Verfahren durchlaufen und seine Identität bei der nächsten Postfiliale prüfen lassen, oder er sendet dem Broker die Kopien eines Identitäts- und eines Wohnsitznachweises sowie gegebenenfalls seiner Kreditkarte zu. Ist schließlich auch die Verifizierung erfolgreich abgeschlossen, kann der Trader auch seine Auszahlung vornehmen.

Die Kontoeröffnung geht auch bei FxPro in drei einfachen Schritten vonstatten. Zunächst muss der Trader ein kurzes Online-Formular ausfüllen. Im zweiten Schritt kann schließlich die Ersteinzahlung, die sich mindestens auf 100 USD belaufen muss, per Banküberweisung, Kreditkarte oder eWallet erfolgen. Mit der Verifizierung wird die Kontoeröffnung schließlich komplett abgeschlossen.

Ein Teil des Angebots von FxPro

FxPro überzeugt durch ein umfangreiches Angebot

3. Welche Trading-Plattform ist die beste?

Icon_OrderartenAuf die Frage, welche Trading-Plattform die beste ist, gibt es selbstverständlich keine pauschale Antwort. Ebenso vielfältig wie die Geschmäcker der Trader und deren Handelsstrategien sind, sind auch ihre Anforderungen an eine benutzerfreundliche und effiziente Handelsplattform. Als besonders benutzerfreundlich hat sich in der Vergangenheit für die meisten Händler der MetaTrader 4 erwiesen: Die ausgefeilte Trading-Plattform aus dem Hause Metaquotes ist auch bei FxPro verfügbar und ermöglicht den Handel von Währungen, Spot-Metallen und Futures zu festen und variablen Spreads. Ein Hebel von 1:1 bis zu 1:500 gestaltet den manuellen Handel und den Handel mit Expert Advisors besonders spannend – für ein ausreichendes Maß an Sicherheit wird darüber hinaus durch den EA-Strategietester gesorgt und auch ein Schutz vor negativem Kontostand gehört zum MetaTrader 4 bei FxPro. Die beliebte Plattform ist darüber hinaus für Desktop-PCs, als MultiTerminal und als Mobile Trading App verfügbar.

So ist es nicht verwunderlich, dass es eine neue Trading-Plattform des MetaTrader 4 gibt: MetaTrader 4 mit Marktausführung. Hierbei können Trader von einem provisionsfreien Handel Gebrauch machen, ohne Requotes und niedrige Spreads befürchten zu müssen. Die neue Trading-Plattform wird jedem Kunden über das Acccount-Menü zur Verfügung gestellt – als Demo– und Live-Version.

Neben dem MetaTrader 4 überzeugt auch dessen Nachfolger, der MetaTrader 5 durch eine Vielzahl an Vorteilen – ebenso wie der cTrader und der Super Trader, die ebenfalls von FxPro angeboten werden. Ein Demokonto hilft unschlüssigen Tradern dabei, die verschiedenen Vor- und Nachteile der infrage kommenden Plattformen kennenzulernen und sich schließlich für die beste Software zu entscheiden.

Icon_WebseiteEs gibt selbstverständlich keine pauschale Antwort darauf, welche Trading-Plattform die beste ist, da jeder Trader andere Anforderungen an seine Software stellt. Als besonders benutzerfreundlich hat sich in der Vergangenheit jedoch der MetaTrader 4 erwiesen, der durch zahlreiche praktische Tools überzeugen kann – allerdings haben auch andere Plattformen wie der MetaTrader 5 oder cTrader ihre Vorzüge.

fxproJETZT ZU FXPRO UND KONTO ERÖFFNEN

4. Fünf Fragen und Antworten zur FxPro Erfahrung

Wo erfahre ich mehr über die FxPro Erfahrungen der Trader?

Trader können sich über soziale Medien wie Facebook, Twitter oder Google+ mit anderen Kunden von FxPro in Verbindung setzen und diese zu ihrer FxPro Erfahrung befragen. Alternativ dazu sind auch in Online-Foren häufig Threads zu finden, in denen Trader von ihren Erfahrungen mit verschiedenen Brokern berichten.

Kann man auch ein FxPro Demokonto nutzen?

Der britische Broker stellt seinen Kunden auch ein Demokonto zur Verfügung. Dieses Demokonto ist nicht auf eine bestimmte Laufzeit begrenzt und geht darüber hinaus mit einem virtuellen Kapital in Höhe von 500.000 Euro einher, das immer wieder aufgeladen werden kann.

Kann man als Profi vom FxPro Demokonto profitieren?

Auch als Profi-Trader oder als fortgeschrittener Trader kann man von einem FxPro Demokonto profitieren: Das Demokonto ermöglicht es den Händler, erste Schritte im CFD-Handel zu machen oder Handelsstrategien zu entwickeln bzw. sie zu testen. Auch die Funktionen der Handelsplattformen können in einem Demokonto problemlos und risikofrei unter die Lupe genommen werden.

Wie ist es um das Bildungsangebot von FxPro bestellt?

Das Bildungsangebot von FxPro fällt im Vergleich zur Konkurrenz eher überschaubar aus: Neben Webinaren und Seminaren wird zur Weiterbildung der Trader nicht viel beigetragen. Für einen erfolgreichen Handel können diese sich allerdings Analyse-Tools wie den Autochartist zunutze machen.

Icon_ServiceAn wen kann ich mich bei Fragen und Problemen wenden?

Bei Fragen und Problemen können Kunden den mehrsprachigen Support von FxPro kontaktieren. Mitarbeiter sind per E-Mail, Telefon, Fax, Live Chat und per Rückruffunktion erreichbar.

5. Weitere Infos auf Aktiendepot.de

Sie wollen mehr über FxPro erfahren? In unserem FxPro CFD Test haben wir alle wichtigen Infos zum Handel über den britischen Broker für Sie zusammengefasst. Alternativ dazu können Sie sich auch unseren CFD Broker Vergleich zunutze machen, um sich mit dem Angebot der übrigen Broker auseinanderzusetzen und sich schließlich für den besten Anbieter entscheiden – unsere Aktiendepot Ratgeber können darüber hinaus für einen erfolgreichen Handel von Nutzen sein.

6. Fazit: Die FxPro Erfahrungen sind meist positiv

Icon_BenutzerfreundlichkeitFxPro ermöglicht seinen deutschen Kunden seit 2006 den Rohstoffhandel, den Handel von Währungen, Indizes, und Aktien von seinem Stammsitz in der britischen Hauptstadt London aus. Hierfür können sich die Trader benutzerfreundliche Handelsplattformen und ein umfangreiches Analyse-Angebot zunutze machen – das Bildungsangebot fällt allerdings im Gegensatz zum Sicherungsumfeld von FxPro eher unbefriedigend aus. Möchte man sich trotzdem selbst ein Bild von der FxPro Erfahrung der Trader machen, dann kann man sich entweder in sozialen Netzwerken mit anderen Kunden des Brokers austauschen oder sich in Online-Foren nach den Erfahrungen der Trader erkundigen. Weitere Infos zum Angebot des Brokers im Detail sind in unserem FxPro Testbericht zu finden und unser CFD Broker Vergleich liefert einen genauen Überblick über sämtliche Konkurrenten!
fxproJETZT ZU FXPRO UND KONTO ERÖFFNEN