Aktiendepot

FxPro Forex im Test

FxPro Test
Mindesteinlageab 100 €
Spreadsab 1 Pip
Demokontoja
Zu FxPro

FxPro im Test: Abgerundetes Angebot mit praktischem Demokonto für den Einstieg

UNSER BROKER DES MONATS
  • Neue 50% schnellere App
  • Krypto, Forex & CFDs handeln
  • Jetzt auch reale Aktien handeln!
etoroJetzt weiter zum Broker des Monats

Der Online-Broker FxPro gehört zur FxPro Group Ltd. Hinter dem Angebot auf fxpro.de steht also ein britisches Unternehmen mit einem Hauptsitz in London. Weitere Niederlassungen gibt es auf Zypern, wo das Unternehmen seinen operativen Hauptsitz hat, sowie in Monaco. Die wichtigsten Produkte von FxPro sind: Forex und CFDs. Weitere Angebote gibt es beispielsweise für Edelmetalle, aber auch für Spezifikationen. Mit dieser Zusammenstellung von handelbaren Werten präsentiert sich FxPro als Forex-Spezialist. Der Anbieter sammelt seit dem Jahr 2006 Erfahrungen am Markt und bietet seitdem seine Leistungen auch deutschen Kunden an. Innerhalb der letzten 6 Jahre gewann er verschiedene Preise.

etoroZum Broker des Monats eToro – Aktien, CFDs, Forex & Kryptos

Forex-Handel "für ernsthafte Händler" bei FxPro: was ist das Angebot?

Als Online-Broker mit Spezialisierung auf Devisenhandel bietet FxPro verschiedene Forex-Handelsplattformen. Zusätzlich werden sehr enge Spreads und keine Interessenkonflikte (wie bei Market Makern) als Anreiz für einen Wechsel zugesichert. Die Aktiendepot-Redaktion hat das Angebot für Sie geprüft.

Wie grenzt sich FxPro von anderen Forex-Brokern ab?

Warme Worte in der Werbung sind die eine Sache, echte Vorteile für Kunden sind entscheidender. Deswegen hat die Aktiendepot-Redaktion getestet, ob sich FxPro mit „keiner Beschränkung der Handelsstrategien“ sowie einer sehr schnellen und besseren Ausführung der Aufträge wirklich von der Konkurrenz abhebt. Im Test zu diesem Forex-Broker wurden viele Erfahrungen aus der Praxis berücksichtigt.

Professionelle Betreuung ist nicht alles: wovon können Kunden noch profitieren?

FxPro sieht sich unter den Forex-Brokern als derjenige, der stets den „besten Geld- und Briefkurs“ anbieten kann. Dazu trägt vor allem die Größe der Kundenbasis bei, dank derer genügend Volumen erzeugt werden kann, um von den Liquiditätsanbietern wettbewerbsfähige Preise zu erhalten. Die Aktiendepot-Redaktion hat Anspruch und Wirklichkeit verglichen.

Stimmt die Werbung von FxPro mit den Wünschen der Neukunden überein?

Trading-Einsteiger und CFD-Händler mit Wechselwunsch finden auf fxpro.de interessante Angebote. Ganz konkret versucht der Anbieter mit seinen verschiedenen Konto-Angeboten, der kostenlosen und unbegrenzten Demo-Möglichkeit und exklusiven Tools zur Kontoeröffnung zu motivieren. Die Aktiendepot-Redaktion hat im Test Erfahrungen von Kunden mit den Versprechen von FxPro verglichen.
etoroZum Broker des Monats eToro – Aktien, CFDs, Forex & Kryptos

Unsere Erfahrungen - wie hat FxPro im Aktiendepot-Test abgeschnitten?

Kosten für den Handel: 2 (doppelt gewichtet)
Kundenservice: 1 (doppelt gewichtet)
Risiko: 1
Sicherheit: 1
Wissensvermittlung: 1
Benutzerfreundlichkeit: 1
Mobiler Wertpapierhandel: 1
Orderarten und Orderzusätze: 1
Werkzeuge: 1
Rechtliches: 2

Gesamtnote: 1,5

Pro

  • Während der Börsenwoche deutschsprachiger Kundenservice
  • Einlagensicherung im FSCS und ICF-Fonds
  • Solide Verschlüsselung und Schutz der persönlichen Informationen
  • Webinare, Seminare und Expos
  • 4 Softwares zur Auswahl, aber zu vollgepackte Webseite
  • Apps für iOS und Android
  • Interessante Orderarten und Hochfrequenzhandel möglich
Zu FxPro

Contra

  • Preis-Leistung nicht immer klar ersichtlich
  • Rechtlich relevante Texte liegen nur auf Englisch vor

Kosten für den Handel – sich einen Überblick verschaffen

Im Devisenhandel und CFD-Trading (FxPro CFD Test) sind vor allem die Kosten in Form von Spreads oder ggf. Kommissionen entscheidend. Zwar sind die Gebühren tendenziell deutlich geringer als beispielsweise im Aktienhandel. Dennoch sollten Trader hier ein Auge darauf werfen. Wir haben daher im Test zunächst die FxPro Gebühren genauer unter die Lupe genommen. Der Schwerpunkt lag dabei auf Gebühren und Kosten, die in der Regel bei jedem CFD und Forex Broker anfallen. Das macht eine Vergleichbarkeit der Anbieter untereinander wesentlich einfacher.

Kosten für die Führung des Depots fallen bei FxPro grundsätzlich nicht an. Dazu, wie hoch die Mindesteinlage ist, finden sich auf der Webseite nur bei FAQ folgende Angaben: „Der empfohlene Mindestbetrag für eine erste Einzahlung beträgt 500 USD für MT4-Händler- und 1.000 USD für cTrader-Konten. Sie können jedoch auch nur 100 USD einzahlen.“ Damit entscheidet der Trader selbst, wie hohe Beträge er einzahlen möchte.

Bei den Kontotypen ist das Angebot von FxPro sehr groß, es kann zwischen:

  • einem Handelskonto,
  • dem SuperTrader-Konto (mehr Statistiken und Strategien, manuelles Schließen von Positionen),
  • einem Pamm-Konto (3 verschiedene Allokationsmethoden, EA-Funktionalität)
  • sowie VIP-Dienstleistungen (für ausgewählte Kunden, keine Einzahlungsgebühren, kostenloser VPS) gewählt werden.

Als Forex-Broker liegt bei FxPro der Schwerpunkt bei einer ausgewogenen Mischung aus FX-Produkten und CFDs. Deswegen haben wir zuerst den Handel mit Devisen (Forex) untersucht: hier beginnt der Spread ab 1,2 Pips. Für die cTrader Kunden hat der Broker Spreads von 0 Euro sowie eine feste Provision in Höhe von 45 USD pro 1 Million USD je Handelsvolumen festgelegt.

Für Terminkontrakte gibt es keine Provision, ebenso wenig für die Aktien. Am FX-Spot-Markt können alle Lot-Größen gehandelt werden, dies hängt vor allem von der Kontowahl ab und geht bis in den Mikrolot-Bereich hinein (0,01). Im CFD-Trading liegt der Hebel bei maximal 1:500.

Neben der Höhe der Kosten spielt auch die Transparent eine wichtige Rolle. Die Konditionen müssen für Anleger leicht zugänglich und nachvollziehbar sein. Die Erfahrungen mit FxPro sind hier durchaus gut, denn die Preise sind in übersichtlichen Tabellen zusammengestellt und können so schnell eingesehen werden. Zusätzliche Informationen gibt es auch im FAQ-Bereich.

In der Testkategorie „Kosten für den Handel“ bekam der Forex-Broker aus Großbritannien vor allem aufgrund seiner Transparenz die Bewertung „gut“.

etoroZum Broker des Monats eToro – Aktien, CFDs, Forex & Kryptos Gut

Erfahrungen mit dem FxPro-Kundenservice - Werktags auch deutschsprachiger Kundenservice

Neben den Gebühren und Kosten spielt auch der Kundenservice eine wesentliche Rolle bei der Beurteilung eines CFD und Forex Brokers wie FxPro. Der Gedanke ist, dass man von der Qualität Mitarbeiter auch auf das Unternehmen schließen kann. Ist es dem Broker wichtig, dass die Kunden gut beraten und versorgt werden, wird das am Support deutlich. Wir checkten im Testbericht verschiedene Faktoren, beispielsweise auf welchen Wegen und zu welchen Zeiten der Support verfügbar ist. FxPro war über 3 Wege erreichbar: E-Mail, Telefon und Live-Chat. Am Wochenende ist der Broker außerdem englischsprachig zu erreichen. Den Kundenservice gibt es insgesamt in 20 Sprachen. Pluspunkte konnte der Broker durch die Auffindbarkeit der Kontaktinformationen sammeln: sie sind permanent am rechten Bildrand sichtbar. Insgesamt hat FxPro also einen guten Kundenservice und konnte deswegen auch die Testnote „sehr gut“ im Kundenservice verbuchen. Bei den City of London Wealth Management Awards wurde FxPro im Jahr 2014 auch dafür ausgezeichnet und erhielt den Titel als „Der beste FX-Services-Anbieter“.

Sehr gut

FxPro im Risiko-Test - Einlagensicherung im FSCS und ICF-Fonds

In puncto Risiko müssen Trader doch einiges beachten. Je komplexer und spekulativer ein Finanzprodukt ist, desto umfangreicher wird die Prüfung. Agiert der Broker dann auch noch als Market Maker, fällt die Prüfung noch umfangreicher aus. Der Hintergrund ist, dass dann nicht nur das Risiko des Markets eingeschätzt werden muss, sondern auch das Risiko oder die Seriosität des Anbieters. Um im Testbericht eine Vorstellung zu bekommen, wie FxPro mit diesem Thema umgeht, haben wir uns verschiedene Aspekte angeschaut. Angefangen von der Kommunikation der Risiken gegenüber dem Kunden, über die Einlagensicherung bis hin zu weiteren Sicherheitsmaßnahmen von FxPro. Über permanent sichtbare Hinweise auf Risiken am Devisenmarkt strengt sich FxPro besonders an. Zusätzlich gibt es eine Risikoerklärung in Langform, die auch nicht schwer zu finden ist. Sie ist allerdings nur auf Englisch vorhanden.

Der eine oder andere Anleger hat es bestimmt noch gar nicht bemerkt. Broker benutzen teilweise anstatt des Begriffs „Einlage“ das Wort „Einzahlung“. Solange es lediglich aus der Übersetzung resultiert, dass hier ein anderer Begriff verwendet wird, spielt das natürlich nur eine untergeordnete Rolle. Doch vom juristischen her, ist es ein Unterschied. Eine Einlage fließt nicht zum Broker, sondern wird getrennt vom Firmenkapital verwahrt. Der Broker fungiert nur als Treuhänder. In der Praxis wird eine Einzahlung jedoch bei den Brokern immer als Einlage verbucht, egal was auf der Plattform für ein Begriff verwendet wird. Alle Einlagen von Kunden müssen vom Anbieter also zwingend separat vom eigenen Vermögen aufbewahrt werden. Da FxPro auf segregierte Konten bei Großbank-Partnern (wie Barclays PLC, Credit Suisse AG und RBS) setzt, werden die gesetzlichen Mindestauflagen erfüllt.

Weil die Regulierungsbehörden die Finanzbranche und ihre Risiken mittlerweile kennen, wurde mit der Einlagensicherung ein weiteres Sicherheitsnetz eingezogen. FxPro hat sich dabei für folgende Lösung entschieden: Einlagensicherung durch FSCS sowie des ICF. Dies übertrifft die gesetzlichen Regelungen, da zwei Sicherungsbehörden beteiligt sind.

Für die Vollständigkeit möchten wir auch noch darauf hinweisen, dass der Broker gleich von drei Finanzaufsichtsbehörden reguliert und autorisiert wird. Sowohl die CySEC als auch die FSB und die FCA regulieren den Broker. Die Regulierung der CySEC und der FSB bezieht sich dabei auf die FxPro Financial Services Limited, die Regulierung der FCA auf die FxPro UK Limited.

Zusätzliches Risikomanagement erfolgte bei FxPro im Test übrigens durch die Erstellung von Zwischen- und Jahresberichten durch die weltweit führenden Finanz-Wirtschaftsprüfer PWC. FxPro bekommt daher in dieser Kategorie insgesamt die Testnote „sehr gut“.

etoroZum Broker des Monats eToro – Aktien, CFDs, Forex & Kryptos Sehr gut

FxPro: Erfahrungen mit der Sicherheit - Datenschutz und SSL Verschlüsselung

Einen Teilbereich des großen Gebiets „Sicherheit“ haben wir im vorherigen Abschnitt besprochen. Da ging es insbesondere um die Sicherheit des Unternehmens. Um all die verschiedenen Aspekte zu erfassen, sind auch Anleger im Vorfeld der Kontoeröffnung auf Informationssuche. Das erklärt unter anderem die Suchbegriffe „FxPro Erfahrungen“ oder „FxPro seriös“. In dieser Kategorie unsere FxPro Testberichts möchten wir die Sicherheit der Webseite überprüfen. Dabei geht es uns darum, wie einfach – oder eben auch nicht – Hacker Zugriff erlangen können. Hier mal einige Bereiche, die sich die Aktiendepot-Redaktion etwas detaillierter angeschaut hat: SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate, Benachrichtigungsservice von FxPro, Sicherheitswarnungen usw.

In puncto Sicherheit können wir auf den ersten Blick festhalten, dass der Test von FxPro ein positives Bild liefert: Sowohl die Webseite als auch der Login-Bereich sind durch SSL verschlüsselt und die Zertifizierung ist aktuell. Dies ist die erforderliche Basis für einen sicheren Forex-Broker. Weil es beim Wertpapierhandel und bei Online-Transaktionen um viel Geld gehen kann, spielt die EDV-Sicherheit eine Schlüsselrolle. FxPro hinterlässt hier einen positiven Eindruck, denn unsere Redaktion fand im Test keine Berichte über Sicherheitslücken oder Hack-Attacken. Leider bietet FxPro keinen Benachrichtigungsservice zu verdächtigen Aktionen, der im Fall der Fälle für die Trader nützlich wäre. Ergänzt wird dies auch nicht durch Warnung vor Gefahren. Darüber hinaus bemüht sich dieser Forex-Broker um eine Steigerung der Internet-Sicherheit durch die Verschlüsselung aller persönlichen Informationen bei der Übertragung. Nach Berücksichtigung aller Sicherheitsdaten und unseren Erfahrungen vergibt die Aktiendepot-Redaktion im Test an FxPro die Teilnote „sehr gut“.

Sehr gut

Wissensvermittlung - Umfangreiches Angebot

Bevor man in den aktiven Handel einsteigt, muss man sich natürlich informieren. In erster Linie geht es dabei um die Funktionsweise von Forex und CFDs, aber auch die Chancen und Risiken müssen klar verstanden werden. Logischerweise sind Broker daran interessiert, dass so viele Anleger wie möglich bei ihnen handeln. Um auch Anfängern den Einstieg in die Welt der Derivate zu ermöglichen, bieten viele CFD Broker einen umfangreichen Wissensbereich. Dort werden nicht die Grundlagen vermittelt, sondern auch, wie der Händler dauerhaft profitabel handel kann. Hier untersuchen wir, ob auch FxPro einen solchen Bereich zur Verfügung stellt. Zudem schauen wir uns das Aus- und Weiterbildungsangebot an und beurteilen die Qualität der Inhalte.

Auf fxpro.de finden interessierte Trader einen großen Bereich, in dem die ersten Schritte optimal erklärt werden. Als Forex-Broker, der ein reines Online-Angebot hat, liegt der Schwerpunkt folgerichtig auf kostenlosen Trading-Webinaren (online). Ergänzt wird dieses regelmäßige Angebot durch gelegentliche vor allem aber im englischsprachigen Raum stattfindende Trading-Seminare (offline). Dies ist auch sinnvoll, denn persönliche Seminare sind in Sachen Wissensvermittlung ein bewährtes Modell, wie es auch an Bildungseinrichtungen üblich ist. Zudem findet man den Anbieter aber regelmäßig bei Messen (Expos). Insgesamt ist die Wissensvermittlung auf fxpro.de als professionell und hilfreich einzuschätzen und erhält deswegen die Teilnote „sehr gut“.

etoroZum Broker des Monats eToro – Aktien, CFDs, Forex & Kryptos Sehr gut

Benutzerfreundlichkeit, die Erfahrungen bei FxPro - MT4, MT5, FxPro cTrader, FxPro SuperTrader zur Auswahl, aber zu vollgepackte Webseite

Leider wird ein Bereich sowohl in den Testberichten, als auch von Seiten des Brokers stiefmütterlich behandelt: Die Benutzerfreundlichkeit. Dabei ist sie, wie der Begriff ja schon deutlich macht, immens wichtig. Wenn sich ein Anleger auf der Webseite nicht zurechtfindet, wechselt er zur Konkurrenz. Denn in puncto Konditionen unterscheiden sich viele Anbieter nicht groß. Wie FxPro im Test hier abschneidet, erklärt dieser Abschnitt.

Die Startseite wirkt zunächst sehr professionell und übersichtlich. Das gesamte Angebot wird hier übersichtlich dargestellt. Dieser Eindruck setzt sich in der Menüführung auf den Unterseiten fort. Das Online-Angebot von FxPro ist auf allen relevanten Endgeräten abrufbar. Ärgerliche Fehler gibt es zum Glück nicht. Eine Suchfunktion ist vorhanden und verkürzt damit die Suche der Trader.

 

Auf fxpro.de kommt verschiedenste Handelssoftware zum Einsatz. Sie ist – neben den Konto-Modellen – das Herzstück des Angebots. Zur Auswahl stehen bei FxPro: MetaTrader 4, MetaTrader 5, FxPro cTrader und FxPro SuperTrader. Für die Software ist ein auch ein kostenfreier und unbegrenzter Demozugang verfügbar. Die Plattform MetaTrader wird dabei mit sofortiger Ausführung und seit neuestem auch mit Marktausführung angeboten. Dabei können Trader von einem provisionsfreien Handel profitieren, welcher ohne Requotes und niedrige Spreads erfolgt. Die Plattformen werden mit einem 100-%-Agenturmodell betrieben und es gibt daher keine Unterbrechung von einem Dealing Desk. Interessant sind für Trader mit Erfahrungen und größeren Depots in diesem Zusammenhang sicher auch die zahlreichen Tools, wie der FxPro-Quant-Strategie-Planer, der cAlgo für Algorithmischen Handel und der FxPro VPS für die eigene Strategie-Entwicklung. Das Testergebnis zur Benutzerfreundlichkeit von FxPro ist: Testnote „sehr gut“.

Sehr Gut

Mobiler Wertpapierhandel - Broker Apps für iOS und Android

Mobiler Aktienhandel und mobiles FX-Trading: Das sind keine Trends der Zukunft, sondern aktueller denn je. Schon längst hat auch der mobile Handel in jedwede Form des Wertpapierhandels Einzug gehalten. Es ist mittlerweile nicht mehr die Frage ob ein Broker einen mobilen Zugang gewährt. Vielmehr geht es darum, in welchem Umfang und in welcher Qualität. Die Aktiendepot-Redaktion hat der konsequenterweise auch FxPro in dieser Kategorie gründlich getestet.

Mobiles Trading wird angeboten und zwar über kostenlose Apps für iOS und Android, aber auch responsive (automatische Anpassung ans Endgerät des Nutzers) über die Webseite. Sowohl diese Lösung als auch die Apps stellen durch ihren Funktionsumfang eine Alternative zur Hauptplattform dar. Auch Tools sind für den Handel unterwegs erhältlich. Wegen dieser positiven Erfahrungen hat die Aktiendepot-Redaktion in der Testkategorie „Mobiler Aktienhandel“ die Note „sehr gut“ vergeben.

etoroZum Broker des Monats eToro – Aktien, CFDs, Forex & Kryptos Sehr Gut

Orderarten & Orderzusätze - Interessante Orderarten und Hochfrequenzhandel möglich

Aus dem klassischen Aktienhandel kennen und nutzen erfahrene Händler in der Regel immer diverse Orderzusätze bzw. Orderarten. Die wohl bekannteste Orderart ist der Stopp Loss. Doch es gibt eine Vielzahl an möglichen Szenarien bei der Kursentwicklung. Um all den Bedürfnissen der Anleger Rechnung zu tragen, existieren auch eine Vielzahl an Ordertypen. Natürlich bietet nicht jeder Broker automatisch sämtliche Orderzusätze. In der Testkategorie „Orderarten und Orderzusätze“ untersuchten wir das Angebot bei FxPro.

FxPro kann hier überzeugen, denn es sind sowohl Instant, als auch Pending Orders möglich. Eine Schlüsselrolle für Gewinnmitnahmen und bei der Absicherung vor Trading-Verlusten spielen sowohl die Ordermöglichkeiten als auch die Orderzusätze. Hier bietet der Online-Broker unter anderem: Buy Stopp, Sell Stopp, Stopp-Loss, Buy Limit, Sell Limit, Take Profit, Good-Till-Cancelled, Modifikation/Löschung einer Order, Re-Quotes und Slippage. Weiteren Gestaltungsspielraum bei Trading- und Hedging-Strategien erhält man als Privatanleger bei FxPro durch EAs und HFT (Hochfrequenzhandel). Alles in allem hat unsere Redaktion sehr gute Erfahrungen gemacht und FxPro damit in der Testkategorie „Orderarten & Orderzusätze“ einen „sehr guten“ Eindruck.

Sehr Gut

Werkzeuge – praktische Helfer für den Handel

Um beim Handel erfolgreich sein zu können, brauchen Trader auch die richtigen Werkzeuge und diese sollte ihnen ein guter Broker an die Hand geben. Ob FxPro zu diesen guten Brokern gehört, haben wir getestet. Schnell konnten wir feststellen, dass es eine sehr große Auswahl an Werkzeugen für den Handel gibt und Trader hier ausreichend versorgt werden.

Das Aufbausystem für Strategien, kurz FxPro Quant genannt, ist ein visuelles System, welches dabei hilft, die passende Strategie zu finden. Auch VPS-Server können genutzt werden. Zudem bietet der Broker einen Wirtschaftskalender und immer wieder passende Seminare als Werkzeuge an. Auch die Trading-Analyse kommt nicht zu kurz.

Das große Angebot an Werkzeugen hat uns überzeugt, daher geben wir dem Broker hier ein „sehr gut“ als Bewertung.

etoroZum Broker des Monats eToro – Aktien, CFDs, Forex & Kryptos Sehr gut

Rechtliches - Rechtlich relevante Texte sind schnell zu finden

Für den Forex-Broker FxPro sind die britische FCA und die zypriotische CySEC zuständig. Nach Einschätzung der Aktiendepot-Redaktion ist zumindest die britische Finanzmarktaufsicht als zuverlässig und vertrauenswürdig einzuschätzen. Das nächste Testgebiet auf fxpro.de war der Level der rechtlich bedeutsamen Texte. Wir konnten in unserem Test die rechtlichen Hinweise sowie die Datenschutzerklärung und auch die Risikowarnungen sofort finden, was für den Broker spricht. Einziges Manko an dieser Stelle ist, dass die Erklärungen bisher nur auf Englisch vorliegen. Daher haben wir hier einen Punkt abgezogen. Im Leistungstest zu den rechtlichen Aspekten erzielt FxPro daher ein „gutes“ Ergebnis.

Gut
Jetzt FxPro Forex Konto eröffnen Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Im Aktiendepot-Test: Konnte FxPro überzeugen?

JA, FxPro hat im Testlauf der Redaktion von Aktiendepot.de überzeugt. Aus den Testbereichen ergibt sich eine Gesamtnote von 1,5, was FxPro zu unserem Testsieger macht. Bemerkenswert waren dabei vor allem die verschiedenen Handelssoftwares und Tools, die der Broker anbietet. Auch die Werkzeuge, die Trader an die Hand bekommen, sind lobend zu erwähnen. FxPro richtet sich hauptsächlich an professionelle Trader, Wir konnten aber feststellen, dass das reine Handelsangebot – gerade durch die Strategie-Tools –im Prinzip auch für Trader mit weniger Erfahrung interessant ist und ruhig getestet werden kann.

etoroZum Broker des Monats eToro – Aktien, CFDs, Forex & Kryptos Zum Angebot von FxPro

Rating

Bewertung
Kosten2Ausreichend
Kundenservice4Gut
Sicherheit4Gut
Benutzerfreundlichkeit4Gut
UNSER BROKER DES MONATS
  • Neue 50% schnellere App
  • Krypto, Forex & CFDs handeln
  • Jetzt auch reale Aktien handeln!
etoroJetzt weiter zum Broker des Monats
Unsere Empfehlung