Aktiendepot

NIBC Direct Aktiendepot im Test

NIBC Direct Test
Mindesteinlage0 €
Ordergebührenab 9,90 €
DemokontoNein
Zu NIBC

NIBC Direct im Test: niederländischer Broker mit gutem Ergebnis!

Die Webseite der NIBC Direct wird von dem niederländischen Kreditinstitut NIBC Bank N. V. in Karlsruhe und Frankfurt am Main betrieben, welches bereits 1945 gegründet wurde. Als Anlagebank wendet sich die NIBC Direct an Privatkunden mit und ohne Erfahrungen im Wertpapierhandel, die an Aktiendepots, Tagesgeld- und Festgeldkonten, sowie einem Kombinationsangebot mit Vorteilen von Fest- und Tagesgeldkonten interessiert sind. Im Jahr 2009 wurden erstmals auch deutsche Kunden im Online-Geschäft angesprochen. Bereits seit dem Jahr 2005 startete die Bank in Deutschland, zu dem Zeitpunkt aber noch ausschließlich mit Baufinanzierungen.

Was bietet die NIBC Direct bei ihrem „Einfach.Invest.Depot“?

Hinter dem Depot-Angebot steht das Versprechen von transparenten und fairen Konditionen ohne Kleingedrucktes. Als Motivation für einen Anbieterwechsel bietet NIBC Direct sowohl günstige Handelsgebühren als auch eine attraktive Verzinsung des Guthabens auf dem Verrechnungskonto. In diesem Bericht hat die Aktiendepot-Redaktion das Angebot getestet.

Wodurch unterscheidet sich die NIBC Direct von anderen Anlagebanken?

Als Anlagebank hat die NIBC Direct viel Konkurrenz. Deswegen versucht sich der Online-Broker durch Transparenz, Fairness und Kundenfreundlichkeit von anderen Depot-Anbietern abzuheben. In der Aktiendepot-Redaktion haben wir im NIBC Direct-Test die Versprechen mit echten Praxiserfahrungen verglichen.

Wie tritt die NIBC Direct auf und was wird den Kunden geboten?

Auf nibcdirect.de präsentiert diese Anlagebank ihre kostenlosen Realtime-Kurse, günstige Handelsgebühren ab 9,90 € und eine Guthabenverzinsung mit aktuell 0,80 Prozent p.a. als besonders wichtig. Der Broker agiert als Bank mit einem schlanken Produktsortiment, ohne kostspieliges Filialnetz und einem Geschäftsmodell basierend auf dem Internet, das den Kunden zugutekommen soll.

Mit welchen Argumenten will die NIBC Direct neue Kunden überzeugen?

Interessierte Trading-Einsteiger und wechselwillige Trader mit Erfahrung im Online-Handel sind auch für die NIBC Direct sehr interessante Kunden. Deswegen ködert diese Anlagebank mit Prämien, attraktiven Zinsen, fairen Ordergebühren und keinen Depot- und Limitgebühren, auch nicht für Realtime-Kurse. Im NIBC Direct-Test hat die Aktiendepot-Redaktion das Angebot im Detail analysiert.

Unsere Erfahrungen: wie hat NIBC Direct im Aktiendepot-Test abgeschnitten?

Kosten für den Handel: 1 (doppelt gewichtet)
Kundenservice: 1 (doppelt gewichtet)
Risiko: 4
Sicherheit: 2
Wissensvermittlung: 2
Benutzerfreundlichkeit: 3
Mobiler Wertpapierhandel: 4
Orderarten und Orderzusätze: 2
Zusatzangebote: 3
Rechtliches: 1

Gesamtnote: 2,1

Pro

  • Max. 44,90 € Handelsgebühr und sogar Teilausführungen kostenlos
  • Rund um die Uhr erreichbar und Rückruf-Service vorhanden
  • Benachrichtigungsservice bei verdächtigen Aktionen
  • Guter Wissensbereich im Multi-Broker-Tool
  • Gutes Angebot an Orderarten
  • Übers Jahr wechselnde Aktionen
  • Reguliert in Deutschland und den Niederlanden
Zu NIBC

Contra

  • Keine Risikohinweise vorhanden
  • Demo-Konto nur für Direktbank-Kunden
  • Keine APPs, die mobilen Wertpapierhandel unterstützen

Kosten für den Handel - Max. 44,90 € Handelsgebühr und sogar Teilausführungen kostenlos

Die Kosten und Gebühren im Wertpapierhandel sind nicht nur für Kleinanleger interessant, sondern vor allem auch für Anleger, die häufig und viel handeln. Je häufiger ein Verbraucher handelt, desto mehr Gebühren fallen an. Und umso mehr sollte das Augenmerk des Nutzers auf die Höhe der Kosten im Wertpapierhandel liegen. Wie unsere Erfahrung zeigt, sind jedoch selbst erfahrene Händler sich diesen wichtigen Zusammenhangs zwischen Rendite und Kosten manchmal gar nicht bewusst. Daher untersuchten wir die NIBC Direct zunächst in dieser Kategorie. Das tun wir übrigens nicht nur bei diesem Anbieter, sondern bei allen. Wichtig waren uns die Vergleichsfelder „Depotkosten“, Ordergebühren, Mindesteinlage usw. Bei den Orderkosten achteten wir auf eine Vergleichbarkeit, indem wir die Gebühren für den Xetra Handel (deutsche Aktien) miteinander verglichen. Im Test der NIBC Direct standen daher auch diese Gebühren im Fokus unserer Redaktion.

Die Depotführung ist bei der NIBC Direct immer kostenfrei. Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich. Die Kosten pro Order setzen sich bei der NIBC Direct aus den Ordergebühren und Fremdspesen zusammen. Die Ordergebühren betragen mindestens 9,90 € und maximal 44,90 €. Selbst die höchste Ordergebühr ist damit erfreulich günstig. Ein Flatrate-Modell gibt es aber leider nicht.

Selbstverständlich geben wir uns nicht mit den oberflächigen Gebühren und Kosten zufrieden. Auch die Gebühren für Orderänderungen, wie das Streichen bzw. Ändern von Limits, untersuchten wir bei der NIBC Direct. Im Test zeigte sich, dass der Broker hier keine Gebühren veranschlagt.

Abgesehen von der Höhe war uns auch wichtig, ob der Broker die Gebühren transparent darstellt. Diesen Anforderungen wird der Online-Broker sehr gerecht, denn die Gebührentabelle ist schnell zu finden und sehr übersichtlich gestaltet. Nicht umsonst wirbt der Broker damit „kein Kleingedrucktes“ zu haben. Aus all diesen Faktoren hat die Aktiendepot-Redaktion eine Gesamtnote für die Testkategorie „Kosten für den Handel“ gebildet“: die NIBC Direct bekommt die Bewertung „sehr gut“.

Sehr Gut

Erfahrungen mit dem NIBC Direct-Kundenservice - Rund um die Uhr erreichbar und Rückruf-Service vorhanden

Wichtig in unseren Testberichten ist auch, dass der Broker über einen vernünftigen Kundenservice verfügt. Die Kontaktaufnahme sollte daher umfassend und leicht zugänglich sein. Die Kollegen der NIBC Direct stehen den Kunden per Telefon, Fax, E-Mail und sogar über einen Rückruf-Service zur Verfügung. Unserer Meinung nach, bietet das Unternehmen hier eine ausreichende Anzahl an Kontaktmöglichkeiten. Neben der reinen Anzahl der Kontaktmöglichkeiten, ist auch die zeitliche Verfügbarkeit des Supports wichtig. Für Fragen und Probleme war die NIBC Direct im Test deswegen über alle Kanäle rund um die Uhr an 7 Tagen in der Woche erreichbar. Unser Test hat gezeigt: die Kontaktdaten der NIBC Direct müssen nicht lange gesucht werden, denn sie befinden sich in einem eigenen Reiter Kontakt zu Beginn der Startseite und jeder Unterseite. Im Test der NIBC Direct hat die Aktiendepot-Redaktion deswegen für die Kategorie „Kundensupport“ die Beurteilung „sehr gut“ vergeben. Damit kommt unsere Redaktion zu einem ähnlichen Ergebnis wie das Handelsblatt (Top online Broker 06/2019), bei dem auch der Kundenservice unter die Lupe genommen wurde.

Sehr Gut

NIBC Direct im Risiko-Test - Keine Risikohinweise vorhanden

Anlegern sollte bewusst sein, dass eine höhere Rendite auch mit einem höheren Risiko einhergeht. Die Erfahrungen aus der Praxis, auch bei der NIBC Direct, sind hier eindeutig. Seriöse Anbieter verstecken die Risiken und Chancen nicht, sondern sprechen das Thema sachlich an. Die Aktiendepot-Redaktion hat deswegen überprüft: sind Hinweise auf Gewinn- und Verlustmöglichkeiten vorhanden und werden diese vielleicht sogar aktiv angeboten? Der Testeindruck bei der NIBC Direct ist schlecht, denn auch nach längerer Suche sind Hinweise auf Renditechancen und Risikopotentiale nicht vorhanden. Es gibt aber bei der Depot-Eröffnung eine Angemessenheitsprüfung, in der man als Trader in eine bestimmte Risikoklasse eingestuft und in diesem Zusammenhang spätestens auf die Risiken aufmerksam gemacht wird.

Jeder Broker muss zudem selbst einige Sicherheitsmechanismen errichten, um das Vermögen so gut es geht zu sichern. Das geschieht beispielsweise durch eine Trennung von Firmenkapital und Kundenvermögen. Das Kundenvermögen bei der NIBC Direct wird auf einem Verrechnungskonto mit Verzinsung 1,05 Prozent p.a. bei der NIBC Direct aufbewahrt. Die Kundengelder fließen damit zu der Bank, die gleichzeitig der Broker ist. Dies bringt ein gewisses Risiko mit sich. Insolvenzen von Depot-Anbietern sind zwar sehr selten, können aber natürlich vorkommen. Um die Kundengelder auch vor unvorhersehbaren Ereignissen zu schützen gibt es die so genannte Einlagensicherung. Bei der NIBC Bank N.V. gelten die niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung. Diese sehen pro Sparer eine maximale Entschädigung von insgesamt 100.000 € pro Bank vor. Alles in allem macht NIBC Direct in Bezug auf Risiko und Vorsorge in unserem Test nur einen „ausreichenden“ Eindruck.

Ausreichend

NIBC Direct: Erfahrungen mit der Sicherheit - Benachrichtigungsservice bei verdächtigen Aktionen

Sicherheit der Geldanlage ist wichtig. Doch das betrifft nicht nur die Sicherheit der Geldanlage an sich, sondern auch, wo der Anleger sein Kapital verwahrt. Daher ist es auch entscheidend, dass der Verbraucher sein Geld bei einem seriösen und vertrauenswürdigem Broker anlegt. Sicherheit spielt auch im IT-Bereich eine entscheidende Rolle. In dieser Kategorie, „Sicherheit“, untersuchen wir genau diesen Aspekt bei der NIBC Direct. Grundlegend sollte eine SLL-Verschlüsselung der Website wie auch des Login-Bereichs sein. Bei der NIBC Direct trifft das zu. Getestet wurde mit zwei verschiedenen Software-Tools, mit einem unabhängigen Werkzeug und mit der Webseite eines Anbieters von SSL-Verschlüsselungen.

Neben der SSL-Verschlüsselung prüften wir die Historie des Brokers. Gab es in der Vergangenheit vielleicht schon mal Probleme mit Datenlecks oder Hackerangriffen? Das Ergebnis der Recherche ergab: so etwas ist bei der NIBC Direct bisher nicht vorgefallen. Internet-Betrüger, Computer-Viren und Phishing-Mails sind eine ernst zu nehmende Gefahr für Kunden und Online-Broker.  Ein weiteres Testkriterium war deswegen die Kommunikation der NIBC Direct in Sachen Gefahrenwarnungen und Sicherheitshinweise. Auch hier war das Ergebnis positiv: eine hilfreiche Funktion wie einen Benachrichtigungsservice, zum Beispiel bei verdächtigen Aktivitäten auf Depot oder Referenzkonto, gibt es ebenfalls. Für die wichtige Testkategorie „Sicherheit“ hat die Aktiendepot-Redaktion an die NIBC Direct insgesamt die Testnote „gut“ vergeben.

Gut

Wissensvermittlung - Guter Wissensbereich im Multi-Broker-Tool

Einsteiger und weniger erfahrene Händler schätzen es, wenn der Broker einen Ausbildungsbereich bereitstellt. Ein Wissensbereich sollte allerdings nicht nur Fakten zum Börsenhandel vermitteln, sondern auch eine Art Bedienungsanleitung für die Plattform bereitstellen. In Bezug auf die Wissensvermittlung möchten wir natürlich auch festhalten, dass ein Broker keine Universität oder Volkshochschule ist. Es geht vielmehr um das rudimentäre Vermitteln der grundlegenden Zusammenhänge in Wirtschaft und Börse. Auch im NIBC Direct Test untersuchten wir das Angebot des Brokers.

Auf der Webseite präsentiert sich der Weiterbildungsbereich, abgesehen von einem umfangreichen FAQ-Bereich, zunächst als nicht vorhanden. Doch im neuen NIBC Direct Multi-Broker-Tool gibt es ein umfangreiches Multimedia-Center mit Trading-Webinaren, Börsen-News und vielen Informationen. Der Broker achtet darauf, diese kostenlosen Informationen nur seinen tatsächlichen Kunden zur Verfügung zu stellen. Offline-Seminare gibt es bei diesem reinen Online-Broker aber nicht.

Im Test der NIBC Direct ergibt sich aus der Berücksichtigung aller Faktoren letztendlich eine „gute“ Bewertung der Wissensvermittlung, da die Qualität der Beiträge einfach stimmt.

Gut

Benutzerfreundlichkeit, die Erfahrungen bei NIBC Direct - Demo-Konto nur für Direktbank-Kunden

Benutzerfreundlichkeit, genannt auch Usability, ist immer mehr im Kommen. Insbesondere bei Online-Anbietern. Auch Direktbanken und Broker setzen ihren Fokus vermehrt auf diesen Aspekt. In unserem NIBC Direct Testbericht darf daher das Prüfen der Benutzerfreundlichkeit nicht fehlen. Im Gegensatz zu anderen Testberichten, beschränken wir uns jedoch nicht auf das reine Prüfen von Optik und Design. Wir gehen vielmehr in die Tiefe. Auf den ersten Blick wirkt die NIBC Direct-Webseite klar und übersichtlich. Es wird deutlich, dass der Bereich „Sparen & Anlegen“ sowie das Wertpapierdepot im Focus stehen.

Im Internet ist Vertrauen eine wichtige Währung. Deswegen wurde auch die Platzierung von vertrauensbildenden Elementen unter die Lupe genommen: gibt es Informationen zu Auszeichnungen, Testsiegeln, Kundenmeinungen oder sogar Erfahrungen von echten NIBC Direct-Kunden? Das Testergebnis war gut denn dieser Anbieter bietet nicht nur Siegel von seinen Auszeichnungen. Auch das Symbol des „Schweizer Taschenmessers“ steht natürlich für Verlässlichkeit und Erfahrung in Finanzfragen. Von der Startseite ausgehend setzt sich der erste Eindruck auf nibcdirect.de fort. Außerdem ist die Internetseite auf allen verbreiteten Endgeräten problemlos aufrufbar.

Unser Augenmerk legen wir auch auf ein Testen der Tradingplattform. Deswegen wurde auf nibcdirect.de auch das entsprechende Software-Angebot getestet. Dieser Anbieter verwendet ein hauseigenes Multi-Broker-Tool. Die eigens entwickelte Software beinhaltet alle wünschenswerten Informationen, Weiterbildungsmaßnahmen und Hinweise, die für den modernen Wertpapierhandel nötig sind. Wer bereits Kunde im Online-Banking ist, kann das Tool direkt kostenlos testen. Alle anderen müssen sich mit einer Video-Präsentation zufrieden geben oder selbst ein Depot eröffnen.

Sogenannte 404-Fehlerseiten sind für Nutzer sehr ärgerlich. Leider passiert das hin und wieder auch bei Aktienbrokern. Bei NIBC Direct gab es im Test aber keine solchen fehlerhaften Links zu vermerken. Viele Broker sind überrascht, wie oft und gerne die Suchfunktion auf ihren Webseiten genutzt wird. Weil diese Funktion so beliebt ist, muss sie natürlich auch funktionieren und sinnvolle Ergebnisse liefern. Bei der NIBC Direct ist die Suchfunktion zwar vorhanden, aber nicht optimal eingestellt, so dass die Suchen sehr oft nicht zielführend verlaufen. Die NIBC sollte hier nachbessern, denn auch die Menüführung ist nicht immer gelungen. Insgesamt fällt das Testergebnis der Aktiendepot-Redaktion zur Benutzerfreundlichkeit der NIBC Direct folgendermaßen aus: Testnote „befriedigend“.

Befriedigend

Mobiler Aktienhandel - Keine APPs, die mobilen Wertpapierhandel unterstützen

Mobiler Aktienhandel ist schon lange keine Nische mehr. So gut wie jeder aktive Händler hat auf seinem Smartphone oder Tablet eine mobile Börsen-App. Auch Broker müssen mit der Zeit gehen und ihren Kunden entsprechende Lösungen anbieten. Hat auch NIBC Direct eine App oder andere Lösung parat?Das ist hier nicht wirklich der Fall. Damit Kunden auch von unterwegs Wertpapiere handeln können, gibt es für Online-Broker zwei technische Vorgehensweisen: eine App und das so genannte Responsive Webdesign. Die NIBC Direct bietet zwar beide Varianten, die im Browser auf Smartphone oder Tablet aufrufbare Responsive-Variante von nibcdirect.de machte im Test auch einen guten Eindruck, funktioniert aber nicht auf dem Smartphone. Dafür gibt es dann die Apps für Apple und Android, die allerdings bisher den mobilen Wertpapierhandel noch nicht unterstützen. Unter anderem auch wegen dieser Erfahrungen hat die Aktiendepot-Redaktion in der Testkategorie „Mobiler Aktienhandel“ die Note „ausreichend“ vergeben

Ausreichend

Orderarten & Orderzusätze - Gutes Angebot an Orderarten

Das Kaufen und Verkaufen mit Limits ist wichtig. Daher gehören verschiedene Orderarten und Limits einfach in das Angebot eines Online Brokers. Die NIBC Direct bietet verschiedene Limit-Orders an: Stopp-Buy, Stopp-Loss, Stopp-Buy-Limit, Stopp-Loss-Limit, Trailing Stopp. An Zusätzen gibt es: Opening Auction, Opening, Closing, Only Auction, IOC, FOK, AON, OCO. Aus diesen Details ergab sich in der Aktiendepot-Redaktion ein klares Bild zur NIBC Direct: besonders für Einsteiger, aber auch für fortgeschrittene Trader ist die Auswahl an Orderarten solide. Die Testkategorie „Orderarten & Orderzusätze“ wurde daher mit „gut“ bewertet.

Gut

Zusatzangebote - Übers Jahr wechselnde Aktionen

Neukunden kann man mit Top-Konditionen gewinnen oder aber auch mit speziellen Neukundenangeboten. Die NIBC Direct bietet hier jedoch nichts. Sie bietet vielmehr generelle Aktionen für alle Kunden. Dazu gehören immer wieder jahreszeitliche Aktionsangebote, wie beispielsweise zu Ostern: Ostergutschrift: 50 € für 5.000 € Depotübertrag oder 100 € für 100.000 € Depotübertrag. Unsere Erfahrungen im NIBC Direct-Test sind aber eindeutig: wechselwillige Privatanleger haben etwas von diesen Angeboten und deswegen werden sie auch gerne angenommen. Überraschend oft sind Wechselprämien und Geld-Gutschriften sogar der entscheidende Grund für die Durchführung eines Depotumzuges zu einem anderen Anbieter. Eine besonders begehrte Kundengruppe sind Vieltrader, Daytrader und professionelle Aktienhändler. Diese anspruchsvolle Zielgruppe lockt die NIBC Direct aber mit keinem speziellen Angebot. Auch gibt es keine Freunde-werben-Freunde-Aktionen oder ähnliches. Im großen Test der Aktiendepot-Redaktion wurde schnell klar: Online-Broker unterscheiden sich heute oft nur noch in Details und Zusatzangeboten kommt eine wichtige Rolle zu. Das Angebot von NIBC Direct ist in diesem Bereich ausbaufähig, daher erreicht der Broker in unserem Test in der Kategorie „Zusatzangebote“ nur die Teilnote „befriedigend“.

Befriedigend

Rechtliches - Reguliert in Deutschland und den Niederlanden

Für die NIBC Direct ist die deutsche BaFin zuständig. Weil dieser Depot-Anbieter seinen Hauptsitz in den Niederlanden hat, ist außerdem auch die niederländische Zentralbank für die staatliche Regulierung verantwortlich. Vertragsbedingungen und allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) auf der Webseite der NIBC Direct erfüllen formal alle Anforderungen. Die Texte wurden von Juristen mit Muttersprache Deutsch erstellt. Auch bei Google kann mit der Suchanfrage „NIBC Direct AGB PDF“ direkt nach diesen Dokumenten gesucht werden. Es gibt im Vergleich zu anderen Brokern wenige rechtlich relevante Texte. Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass es der Broker mit seiner „Kein Kleingedrucktes“-Politik ernst meint. Ein Experten-Tipp aus der Aktiendepot-Redaktion: Vertragsunterlagen sind manchmal genauso zeitaufwändig wie eine detaillierte Chartanalyse. Andererseits ist es aber gut angelegte Zeit, denn viele Aktienhändler unterschätzen die Auswirkungen von ungünstigen Vertragsbedingungen und zu hohen Depotkosten. In der abschließenden Testkategorie „Rechtliches“ bekommt die NIBC Direct von der Aktiendepot-Redaktion die Testnote „sehr gut“, weil der Qualitätsstandard der juristischen Informationen hoch und die Regulierung überzeugend ist.

Sehr Gut
Jetzt NIBC Aktiendepot eröffnen Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Im Test von Aktiendepot.de: Konnte die NIBC Direct überzeugen?

JA, der Online-Broker NIBC Direct konnte im Aktiendepot-Test teilweise überzeugen! Er erhält als Gesamtresultat aller Teilergebnisse die Testnote 2,1. Das Angebot der NIBC Direct richtet sich Trader aller Erfahrungsstufen und im Test hat sich gezeigt, dass NIBC Direct auch für alle geeignet ist. Daytrader werden allerdings spezielle Treue-Angebote vermissen. Der wichtigste Punkt, der für diesen Broker spricht ist sein umfangreiches und überzeugendes Multi-Broker-Tool, deutliche Schwächen hat der Anbieter im Bereich „mobiler Wertpapierhandel“.

Zum Angebot von NIBC

Rating

Bewertung
Kosten5Sehr Gut
Kundenservice5Sehr Gut
Sicherheit4Gut
Benutzerfreundlichkeit3Befriedigend
Unsere Empfehlung