Aktiendepot

TARGOBANK Aktiendepot Test – Broker im Mittelfeld mit interessanten Angeboten!

Targobank Test
Mindesteinlage0 €
Ordergebührenab 8,90 €
Demokontoja
Zur TARGOBANK

Für die TARGOBANK-Webseite ist die TARGOBANK AG & Co. KGaA aus Düsseldorf verantwortlich. Das Unternehmen war eine Tochter der US-Großbank Citibank und wurde 2008 von der französischen Genossenschaftsbank Crédit Mutuel übernommen. Die am stärksten beworbenen Angebote sind aktuell Kredite (Autokredit), das kostenlose Depot und das ebenfalls kostenlose Online-Konto. Seit 2010 tritt die Bank nur noch unter dem Namen TARGOBANK am Markt auf, das im Namen enthaltene „Targo“ hat allerdings keine Bedeutung, sondern ist ein Kunstwort. Die TARGOBANK ist Sponsor des DFB-Pokals und Werder Bremens. Außerdem fördert die TARGOBANK-Stiftung die finanzielle Allgemeinbildung.

Zum Broker des Monats eToro - Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln!

Kostenloses Depot der TARGOBANK. Was steckt dahinter?

Die TARGOBANK bietet ein kostenloses Depot mit Verrechnungskonto und verspricht darüber hinaus Wertpapierhandel ab 8,90 EUR Orderprovision auf mehr als 6.000 handelbaren Investmentfonds und täglichen kostenlosen Zugriff auf 999 Realtime-Kurse. Im Test hat die Aktiendepot-Redaktion dieses Angebot geprüft.

Welche Vorteile verspricht die TARGOBANK ihren Kunden?

Als erweiterte Direktbank hat die TARGOBANK viel Konkurrenz. Deswegen versucht sich der Anbieter durch verschiedenste Flat-Fee Angebote, Depot-Aktionen und die Bereitstellung von aktuellen Anlagetrends von anderen Depot-Anbietern abzuheben. In der Aktiendepot-Redaktion haben wir im TARGOBANK-Test die Versprechen mit echten Praxiserfahrungen verglichen.

Wie tritt die TARGOBANK auf und was wird den Kunden geboten?

Bei der Präsentation des Depot-Angebotes betont die TARGOBANK die Bedeutung von Kundenservice, Preisbewusstsein und Modernität. Die Aktiendepot-Redaktion hat im Test überprüft, ob die Positionierung des Unternehmens „So geht Bank heute“ mit den Erfahrungen aus der Praxis zusammenpasst.

Passen die Argumente der TARGOBANK zu den Kundenwünschen?

Neukunden und wechselwillige Aktienhändler will die TARGOBANK durch einen exklusiven Aktionszins von 2,5% p.a. für Tagesgeldanlagen bei einem Depotübertrag von mindestens 7.000 EUR, einen kostenlosen Depotübertrag und 10 Free Trades im ersten Jahr nach Depoteröffnung für das Online-Brokerage beeindrucken. Die Aktiendepot-Redaktion hat im Test geprüft, welche dieser Argumente auch wirklich überzeugen können.

Unsere Erfahrungen: wie hat die TARGOBANK im Aktiendepot-Test abgeschnitten?

Kosten für den Handel: 2 (doppelt gewichtet)
Kundenservice: 2 (doppelt gewichtet)
Risiko: 2
Sicherheit: 1
Wissensvermittlung: 2
Benutzerfreundlichkeit: 2
Mobiler Wertpapierhandel: 3
Orderarten und Orderzusätze: 4
Zusatzangebote: 1
Rechtliches: 1

Gesamtnote: 2,0

Pro

  • Gute und transparente Gebührenstruktur
  • Beratung fast rund um die Uhr
  • Gefahrenhinweise und Benachrichtigungsservice
  • Gutes Risikomanagement
  • Webinare, Videos und Finanz-Seminare
  • Demo-Version der integrierten Software-Lösung
  • Neukunden- und Vieltrader-Angebote
  • BaFin-Regulierung
Zur TARGOBANK

Contra

  • Apps sind im Funktionsumfang eingeschränkt
  • Ungenaue Informationen zu den Orderarten

Kosten für den Handel - Gute und transparente Gebührenstruktur

Die Preise für den Wertpapierhandel spielen in jedem Vergleich eine zentrale Rolle, so auch bei uns. Daher haben wir diese Testkategorie bewusst an die erste Stelle gesetzt. Die Gebühren und Kosten für den Handel beinhalten dabei nicht nur die Ordergebühren, sonder auch viele weitere Kostenblöcke, wie zum Beispiel Depotgebühren, eine eventuelle Mindesteinzahlung sowie Kosten für Limitänderungen usw. Im Folgenden zeigen wir Ihnen die Targobank Gebühren des Depots detailliert auf.

Die TARGOBANK gehört zu den Online-Brokern mit kostenloser Depotführung. Bei der TARGOBANK ist auch keine Mindesteinlage bei der Depoteröffnung notwendig. Es wird lediglich erwartet, dass das Online-Postfach benutzt wird. Flatrates verbreiten sich bei Online-Brokern immer stärker, diesem Trend hat sich auch die TARGOBANK nicht verweigert. Getestet hat die Aktiendepot-Redaktion die verschiedenen Flat-Fee Angebote bei der TARGOBANK sowie die herkömmliche Aktienorder. Eine Aktienorder bei der TARGOBANK setzt sich aus der Ordergebühr (0,25%, ab 8,90 EUR bis maximal 34,90 EUR) und Börsenplatzentgelt (zwischen 2 und 3,50 EUR) zusammen. Bei den drei Flat Fee Partner kostet eine Order nur 4,90 EUR (HSBC, Citi, Vontobel).

Limits sind aus dem Wertpapierhandel gar nicht mehr wegzudenken. Mit ihnen lassen sich individuelle Strategien umsetzen, Gewinner sichern und Verluste begrenzen. Wie sieht es bei der Targobank in puncto Gebühren diesbezüglich aus? Die TARGOBANK verzichtet erfreulicherweise schon länger sowohl auf Stornierungsgebühren als auch auf Gebühren bei der Orderänderung. Wenn Aktienorders in mehreren Teilen ausgeführt werden, dann berechnen manche Depot-Anbieter eine Gebühr. Schließlich handelt es sich um mehrere Orders. Allerdings liegt das am Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Der Depot-Anbieter TARGOBANK fordert deswegen zumindest den Preis für eine Order am Tag für diese Leistung.

Transparenz sollte auch beim Preisverzeichnis vorhanden sein. Es ist ärgerlich, wenn man als Kunde nicht durchblickt. In Bezug auf die Transparenz erfüllt die TARGOBANK die Kundenwünsche, denn die Preise sind transparent und obendrein schnell auf der Webseite zu finden. Aus diesen ganzen Erfahrungen heraus ergibt sich für den Online-Broker TARGOBANK die Note „gut“ in Bezug auf Kosten für den Handel.

Zum Broker des Monats eToro - Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln! Gut

Erfahrungen mit dem TARGOBANK-Kundenservice - Beratung fast rund um die Uhr

Was spielt neben de Gebühren eine wichtige Rolle? Der Kundenservice. Auch der Test des Supports der Targobank kommt bei uns keinesfalls zu kurz. Dabei prüften wir sowohl die Kompetenz der Mitarbeiter als auch die generelle Verfügbarkeit.

Für die Kontaktaufnahme mit der TARGOBANK stehen das Telefon, E-Mail, Vor-Ort-Beratung zu Hause oder ein Filialtermin zur Auswahl. Damit bietet die TARGOBANK mehrere Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Abgesehen von der Anzahl der Kontaktmöglichkeiten floss in das Testergebnis der TARGOBANK auch die zeitliche Verfügbarkeit der Mitarbeiter ein. Die TARGOBANK war im Test per Telefon und per Mail an Werktagen von 08:00 bis 22:00 Uhr erreichbar. Das ist in Ordnung, denn hier handelt es sich um die kompletten Zeiten der deutschen Börse. Zudem müssen Kunden die Kontaktdaten nicht ewig suchen. Man findet sie auf der Startseite am rechten Bildrahmen und blenden sich auch immer wieder von selbst ein. Kritisch aufgefallen ist, dass viele Stellen als Kundenberater und für das Call Center als Studentenjobs inseriert sind, deren Ausbildung in Bezug auf Finanzprodukte möglicherweise fragwürdig ist. Im Test der TARGOBANK hat die Aktiendepot-Redaktion trotzdem für den Kundensupports die Note „gut“ vergeben. Damit kommt unsere Redaktion zu einem ähnlichen Ergebnis wie Die Welt, die 2015 einen Preis für den Kundenservice (Platin) an die TARGOBANK überreichte. Beim DSW wurde die Bank als „Fairste Bank 2015“ ausgezeichnet und bereits seit 2007 und auch wieder 2015 wurde sie vom Institut für Vermögensaufbau als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet.

Gut

Die TARGOBANK im Risiko-Test - Gutes Risikomanagement

Sobald ein Unternehmen sich entscheidet, für Kunden den Wertpapierhandel zu ermöglichen, so ist das Unternehmen verpflichtet, seine Kunden auch auf die Risiken hinzuweisen. Das ist schon von Gesetzes wegen notwendig. Aber der Broker sollte das auch im Eigeninteresse tun. Der Testeindruck bei der TARGOBANK ist gut, denn Hinweise auf Renditechancen und Risikopotentiale sind vorhanden und deutlich sichtbar.

Jeder Broker muss selbstständig Maßnahmen ergreifen, um das Risiko eines Zahlungsausfalls zu minimieren. Zum Beispiel geschieht dies durch die vollständige Trennung von Kunden- und Brokervermögen. Das Kundenvermögen bei der TARGOBANK wird auf Tagesgeldkonten der TARGOBANK aufbewahrt. Im seltenen Fall der Insolvenz des Depot-Anbieters wären die Gelder also möglicherweise nicht ausreichend sicher. Bei einem finanziellen Kollaps der Kontoführenden Bank, wäre das Vermögen der Kunden ebenfalls in Gefahr. Hier greift die gesetzliche Einlagensicherung. Bei der TARGOBANK werden die Kundenvermögen durch den Einlagensicherungsfonds des Bundes bis zu einer Sicherungsgrenze je Anleger von 183.884.000 € geschützt (zusätzlich EdB: Einlagen bis 100.000 € geschützt). Im Gesamten macht die TARGOBANK in Bezug auf Risiko und Vorsorge unserer Erfahrung nach einen „guten“ Eindruck.

Zum Broker des Monats eToro - Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln! Gut

TARGOBANK: Erfahrungen mit der Sicherheit - Gefahrenhinweise und Benachrichtigungsservice

Sicherheit spielt nicht nur bei der Geldanlage eine Rolle, sondern auch bei der Wahl des Brokers. Wenn dieser unseriös ist, dann nützt einem das beste Trading-Geschick nichts, wenn man Angst um sein Geld haben muss. Daher war die Sicherheit des Unternehmens eine weitere wichtige Kategorie in unserem Targobank Test. In diesem Zusammenhang hat sich die Redaktion im Test der TARGOBANK daher insbesondere auf das Segment „Sicherheit“ konzentriert. In dieser Kategorie geht es primär um die IT-Sicherheit. Sowohl die Webseite als auch der Login Bereich sind über eine SSL-Verschlüsselung abgesichert. Dabei sind die Zertifizierungen aktuell und vertrauenswürdig. Geprüft wurde dies mit Hilfe zweier kostenfreier und seriöser Online-Tools, auf die jeder Zugriff hat. Wie bereits erwähnt, war der Test hier positiv. In diesem Bereich schnitt die TARGOBANK daher gut ab. Auch wenn die Momentaufnahme positiv erscheint, so wollen wir auch einen Blick in die Vergangenheit wagen. Die Recherche war ergebnislos und daher positiv, da es ja keine negativen Berichte über die TARGOBANK gab.

Abgesehen von den bereits genannten Möglichkeiten, können sowohl Aktienhändler als auch der Broker gemeinsam einiges zur Sicherheit beitragen. Zum Beispiel droht auch Gefahr von Computer-Viren, Phishing-Attacken usw. Der Broker selbst kann den Kunden natürlich nicht davor schützen. Das muss der Anleger mittels Anti-Viren-Software schon selbst tun. Allerdings kann er ihn auf die Gefahren aufmerksam machen. Und genau in diesem Zusammenhang haben wir einige Hinweise gefunden: es wird sowohl vor den Gefahren gewarnt als auch zu eigenen Sicherheitsanstrengungen motiviert.

Und zu guter Letzt haben wir einen besonderen Service ins Auge gefasst, den leider kaum ein Online Broker bietet: den Benachrichtigungsservice. Dieser benachrichtigt den Kunden bei verdächtigen Transaktionen. Als Kunde der TARGOBANK kann man über den Sicherheitsbereich einen solchen Benachrichtigungsservice einrichten. Aus diesen Gründen konnte die TARGOBANK bei der Sicherheit ein „sehr gutes“ Testresultat erzielen.

Sehr Gut

Wissensvermittlung - Webinare, Videos und Finanz-Seminare

Wissen ist Macht, lautet ein altes Sprichwort. Nun ist es nicht in erster Linie die Aufgabe der Targobank, den Kunden umfangreich über den Wertpapierhandel zu informieren. Dennoch sollte ein gewisses Ausbildungspaket Inhalt des Angebots sein. Grund ist, dass gut informierte Kunden dem Broker länger die Treue halten werden.

Das Ergebnis für die TARGOBANK ist eindeutig: Es gibt neben der TARGOpedia mit vielen nützlichen Informationen rund um das Online-Banking auch einige Info-Filme zur Wissensvermittlung auf der TARGOBANK-Homepage. Gelegentlich finden Seminare statt, diese beschäftigen sich aber eher mit allgemeinen Finanzthemen. Dafür bietet der Anbieter täglich 999 Realtime-Kurse. Das Wissensangebot der TARGOBANK ist grundsätzlich kostenfrei. In der Gesamtsumme aller Teilergebnisse hat die TARGOBANK in der wichtigen Kategorie „Wissensvermittlung“ die Testnote „gut“ erreicht.

Zum Broker des Monats eToro - Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln! Gut

Benutzerfreundlichkeit, die Erfahrungen bei der TARGOBANK - Demo-Version der integrierten Software-Lösung

Das Prüfen der Benutzerfreundlichkeit und Usability der Website kommt in vielen Testberichten zu kurz. Und falls doch darüber berichtet wird, dann nur oberflächlich und das reine Bauchgefühl. Nicht so bei uns. Wir gehen so richtig in die Tiefe. Klar, Optik bzw. Design ist wichtig. Aber auch die Menüführung, der Seitenaufbau, die Suchfunktion usw. sind von zentraler Bedeutung.

Der erste Eindruck der TARGOBANK ist dennoch, dass sich unterschiedlichste Zielgruppen auf dieser modernen und übersichtlichen Seite angesprochen fühlen können. Wie sieht es mit sogenannten vertrauensbildenden Elementen aus? Darunter fallen zum Beispiel Auszeichnungen, Erfahrungen und Meinungen von Kunden sowie Testsiegel renommierter Prüfstellen. Zum Zeitpunkt des Testes haben wir auf targobank.de keinerlei solcher Elemente gefunden. Im nächsten Schritt schauten wir uns die Navigation und Menüführung an. Hier sieht es deutlich positiver aus. Hier werden die Kunden intuitiv durch die Webseite geführt und entdeckt dort hin und wieder die auf der Startseite fehlenden Trust-Elemente in Form von Siegeln und Auszeichnungen. Targobank.de ist zudem auf allen verbreiteten Smartphones und Tablets problemlos aufrufbar und es gab keine Schwierigkeiten damit.

Wie schneidet die Targobank im Test der Tradingplattform ab? Bei der TARGOBANK kommt neben verschiedenen Tools, wie Watchlist, Tai Pan und Proficharts eine hauseigene Software-Lösung zum Zug, die in das Banking-Portal integriert ist. Für diese Software ist eine kostenlose Demo-Version verfügbar.

Um die Erfahrungen für die Benutzer zu verbessern, braucht die TARGOBANK in puncto Suchfunktion nicht nachzubessern. Die Suchfunktion ist eine der wichtigsten Funktionen auf einer Homepage. Bei der TARGOBANK funktioniert sie sehr gut, nur die virtuelle Assistentin Lena hätte man sich sparen können. Unser Ergebnis zur Benutzerfreundlichkeit der TARGOBANK fällt eindeutig aus: die positiven Erfahrungen überwiegen und die Testnote ist dementsprechend „gut“.

Gut

Mobiler Aktienhandel - Apps sind im Funktionsumfang eingeschränkt

Mobile Trading ist längst kein Werbe-Slogan mehr. Für jeden Trader ist eine mobile Lösung die absolute Grundvoraussetzung. Daher prüfen wir auch gar nicht mehr in erster Linie, ob es eine App etc. gibt, sondern in welcher Qualität der Broker diese bereithält.

Während der Testphase gab es bei der TARGOBANK eine App und auch eine Responsive-Lösung. Die Variante „Responsive Webdesign“ machte im Test der Aktiendepot-Redaktion folgenden Eindruck: genauso funktional wie die Hauptseite. Die App ist verfügbar für iPhone und Android hat aber im Vergleich zur Webseite leider nur eine eingeschränkte Funktionsfähigkeit. Abschließend können wir an dieser Stelle folgendes Urteil verlauten lassen: in der Testkategorie „Mobiler Aktienhandel“ erhält die TARGOBANK die Teilnote „befriedigend“.

Zum Broker des Monats eToro - Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln! Befriedigend

Orderarten & Orderzusätze - Ungenaue Informationen zu den Orderarten

Wir haben im ersten Abschnitt die Gebühren für das Streichen und Ändern von Limits angesprochen. Nun wollen wir das ein wenig vertiefen und prüfen den Umfang der Orderarten und Orderzusätze. Die TARGOBANK ermöglicht den Tradern Market-Orders, Limit-Orders und Stopp-Orders. Welche genauen Arten und Zusätze zur Verfügung gestellt werden, wird allerdings nicht deutlich. Da fehlt es dem Anbieter an Transparenz im Web-Angebot. Aus diesem Grund ergab sich in der Aktiendepot-Redaktion kein klares Bild zur TARGOBANK: die Testkategorie „Orderarten & Orderzusätze“ konnte daher auch nur mit „ausreichend“ bewertet werden.

Ausreichend

Zusatzangebote - Neukunden- und Vieltrader-Angebote

Viele Verbraucher wählen bewusst einen Broker mit Neukundenaktionen aus. Die TARGOBANK gehört dazu und hat verschiedene Aktionsangebote. Dazu gehören unter anderem ein Depotwechsel-Angebot (2,50 % p.a. aufs Tagesgeld bei Depotübertrag von mindestens 7.000 EUR) sowie ein weiteres Neukunden-Angebot von 10 Free Trades im ersten Jahr.

Häufig entscheiden sich Anleger bei einem Depotwechsel zu einem anderen Anbieter für einen Broker mit einem Prämienangebot, entweder gezielt für Neukunden oder auch für Bestandskunden. Das überrascht nicht, denn letzten Endes unterscheiden sich die Angebote der meisten Broker lediglich im Detail. Nur für spezielle Nischen gibt es vielleicht spezialisierte Broker, die dann auch ohne Neukundenprämien auskommen. Unsere Erfahrungen im TARGOBANK Test sind in dieser Hinsicht jedoch sehr positiv. Gern gesehen bei jedem Broker sind Viel-Trader, da diese ja einen hohen Umsatz und viele Orders generieren. Diese Kundengruppe wird von der TARGOBANK mit speziellen Flat-Fee Aktionen oder sogar No-Fee Aktionen gelockt. Dabei gelten diese Aktionen bei Weitem nicht nur für Neukunden, sondern auch für Bestandskunden. Jeder Anleger kann daher von den TARGOBANK Aktionen profitieren. Das macht auch Sinn. Denn es lohnt sich ja nicht, auf der einen Seite neue Kunden zu werben, nur um auf der anderen Seite, diese dann nach kurzer Zeit wieder zu verlieren. Man muss daher beide Kundengruppen „bei Stange halten“. Und wer einmal von einem Broker überzeugt ist, der bleibt dem auch treu und oft viele Jahre erhalten.

Wenn wir all die Informationen zur TARGOBANK zusammentragen und bewerten, dann kommen wir in der Rubrik „Zusatzangebote“ auf die Teilnote „sehr gut“ – und das zu recht!

Zum Broker des Monats eToro - Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln! Sehr Gut

Rechtliches - BaFin-Regulierung

Die EZB und die deutsche BaFin sind als Finanzmarktaufsichtsbehörde für die Regulierung der TARGOBANK zuständig. Die für Aktienanleger juristisch relevanten Texte (AGB und Verträge) bei der TARGOBANK stammen von deutschen Rechtsanwälten. Über die Google-Suchanfrage „TARGOBANK AGB PDF“ können diese Dokumente direkt gefunden werden. Die Redaktion von aktiendepot.de empfiehlt daher unseren Lesern: vor dem Abschluss eines Vertrages sollte das nicht nur flüchtig gelesen werden. Besser ist es, sich intensiv mit dem Kleingedruckten zu beschäftigen. Die Details sind natürlich nicht besonders leichte bekömmliche Kost, aber genauso notwendig wie die Vermeidung von zu hohen Aktiendepot-Kosten oder die intensive Beschäftigung mit der Börse und ihrer Funktionsweise. Für die solide Qualität der rechtlich relevanten Inhalte und die überzeugende Präsentation dieser Informationen auf targobank.de vergibt die Aktiendepot-Redaktion die Testnote „sehr gut“.

Sehr Gut
Jetzt TARGOBANK Aktiendepot eröffnen Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Im Test von Aktiendepot.de: Konnte die TARGOBANK überzeugen?

JA, der Anbieter TARGOBANK konnte im Aktiendepot-Test überzeugen! Im Durchschnitt der Noten aus allen 10 Testkategorien ergibt sich die Testnote 2,0. Mit ihren Konditionen und ihrer Werbung spricht die TARGOBANK ganz gezielt Einsteiger mit wenig Erfahrung und auch Trader mit etwas mehr Erfahrung an. Im Test hat sich gezeigt: besonders empfehlenswert ist das Aktiendepot der TARGOBANK tatsächlich auch für diese Gruppen. Die größten Stärken der TARGOBANK sind ihre Flat-Fee-Angebote und die täglichen 999 Echtzeit-Kurse. Potential für Verbesserungen sieht die Aktiendepot-Redaktion noch bei Transparenz der Orderarten und dem mobilen Wertpapierhandel.

Zum Broker des Monats eToro - Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln! Zum Angebot der TARGOBANK

Rating

Bewertung
Kosten4Gut
Kundenservice4Gut
Sicherheit5Sehr Gut
Benutzerfreundlichkeit4Gut
UNSER BROKER DES MONATS
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Kostenloses Demokonto vorhanden
  • Echte Aktien handelbar
tickmillJetzt weiter zum Broker des Monats eToro!

Unsere Empfehlung