DEGIRO Meinungen von Experten und Kunden

ChristianH_Redaktion - 28. März 2017

wie gut ist degiroDEGIRO wirbt selbst offen damit, der günstigste Broker innerhalb Europas zu sein – doch stimmt das eigentlich wirklich? Zur Beantwortung dieser Frage bzw. einer generellen Bewertung des Brokers lohnt es sich, vor allem Kundenmeinungen über DEGIRO einzuholen. Auch bisherige Artikel in der Fachpresse sollten betrachtet werden.

Zudem prüft unsere Redaktion DEGIRO eingehend, so dass sich ein umfängliches Bild des niederländischen Brokers kreiert.

Was sind die größten Vor- und Nachteile von DEGIRO?

Icon_WebseiteEine Beurteilung eines Brokers sollte immer gewisse Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen. Besonders zu berücksichtigen gilt es dabei natürlich, was dem Anleger an sich wichtig ist. Wer beispielsweise völlig unabhängig handeln möchte, der muss sich um fehlenden Service keine Gedanken machen.

Dennoch existieren allgemein gültige Kriterien, anhand derer sich die Qualität eines Brokers festmachen lässt. Deshalb sollen die Vor- und Nachteile von DEGIR zunächst oberflächlich dargestellt werden:

Vorteile von DEGIRO

  • Der Broker gilt als einer der günstigsten überhaupt. Derzeit kann beispielsweise über Xetra schon zu einem Preis von 2 Euro plus 0,008% vom Depotvolumen gehandelt werden.
  • Es sind zahlreiche Märkte und Finanzinstrumente für den Handel verfügbar. Trader können sowohl mit deutschen Anleihen als auch asiatischen Aktien oder norwegischen Zertifikaten handeln.
  • DEGIRO ist ein vollständig regulierter und damit sicherer Broker. Weil das Unternehmen seinen Sitz in den Niederlanden hat, findet hier eine Regulierung auf Basis aller gängigen EU-Vorschriften statt.
  • Wer ein Konto bei DEGIRO eröffnen möchte, benötigt hierfür nur rund 10 Minuten seiner Zeit. Denn beim Online-Broker wird die Legitimierung aller Daten direkt im Zuge der ersten Überweisung durchgeführt, das PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren entfällt damit.
  • Es existieren keinerlei versteckte Kosten beim Trading. DEGIRO weist alle Punkte transparent in einem übersichtlichen Verzeichnis aus.
  • Über eine kostenlose Telefonhotline lässt sich das Unternehmen gut erreichen, wenn es zu Fragen oder Problemen kommt.

Nachteile von DEGIRO

  • Wer eine aktive Anlageberatung nutzen möchte, ist bei DEGIRO an der falschen Adresse. Denn das Unternehmen setzt bewusst auf ein beratungsloses Modell und richtet sich an Trader, die Anlageentscheidungen ohnehin eigenständig treffen möchten.
  • Auch auf das Angebot eines Schulungsmodells verzichtet DEGIRO zugunsten der Kosten.
  • An einigen Stellen wird die Handelsplattform nicht ausreichen, um umfangreiche Analysen durchzuführen. Vor allem das Charting-Paket ist deutlich kleiner als bei anderen Brokern.
wer hat erfahrungen mit degiro?

Jetzt neu bei DEGIRO: Den ETF Handel zum Nulltarif!

Fazit: DEGIRO kann grundsätzlich als Discount-Broker beschrieben werden. Das Unternehmen bietet Tradern ein gewisses Grundgerüst an Funktionen und eine funktionierende Handelsplattform – mehr allerdings nicht. Auf eine aktive Beratung oder Schulungsangebote verzichtet der Finanzdienstleister. Dies spiegelt sich vor allem in den Kosten wieder, die bei DEGIRO äußerst gering ausfallen. Teilweise ist das Unternehmen um bis zu 80 Prozent günstiger als andere Broker.

JETZT DEGIRO AKTIENDEPOT ERÖFFNEN UND ZU GÜNSTIGEN KONDITIONEN HANDELN: www.degiro.de

Hauptargument für gute DEGIRO Bewertungen: Die Kosten

Damit sich Trader eine eigene DEGIRO Meinung bilden können, soll im Folgenden näher auf das Handelsangebot an sich eingegangen werden. Weil es sich beim niederländischen Unternehmen um einen Discount-Broker handelt, lohnt sich insbesondere eine genaue Betrachtung der Kosten:

FinanzinstrumentKosten
AktienBeim Aktienhandel können verschiedene Kosten anfallen, deren Höhe immer vom gewählten Markt abhängen. Wer beispielsweise über Xetra handelt, kann bereits zu einem Preis von 2 Euro plus 0,008% vom Ordervolumen Aktien kaufen. Im Falle von US-Aktien liegen die Kosten bei 0,50 Euro plus 0,004 USD pro Aktie. Wer hingegen auf den anderen europäischen Märkten unterwegs ist, der zahlt generell 4 Euro zuzüglich 0,04% des Transaktionsvolumens.
Fonds und ETFsMehr als 700 ETFs können bei DEGIRO vollkommen kostenfrei gehandelt werden. Für alle anderen Werte gilt ein einheitlicher Pauschalpreis von 2 Euro plus 0,02% vom Ordervolumen. Investmentfonds sind naturgemäß etwas teurer, mit 7,50 Euro plus 0,1% vom Transaktionsvolumen aber immer noch vergleichsweise günstig.
AnleihenAnleihen können bei DEGIRO ebenfalls gehandelt werden. Dann müssen Anleger mit Kosten kalkulieren, die im deutschen Markt bei 5,00 Euro zuzüglich 0,04% vom Ordervolumen liegen. An einigen europäischen Börsen kann sogar schon für 2 Euro plus 0,05% vom erworbenen Anleihevolumen gehandelt werden.
DerivateBei DEGIRO haben Anleger zudem die Möglichkeit, auf eine Vielzahl von Finanzderivaten zuzugreifen. Dazu gehören vor allem Optionen und Futures, die praktisch für alle bekannten Indizes und Aktien erworben werden können. Dabei liegen die Preise zwischen 0,50 und 2,50 Euro pro Kontrakt. Bei Zertifikaten wird hingegen ausschließlich über die Frankfurter Börse gehandelt, wobei der Preis abhängig vom Handelsvolumen ist.
ZusatzleistungenMehr Geld müssen Trader nur dann bezahlen, wenn sie besondere Serviceleistungen in Anspruch nehmen möchten. Dazu gehören etwa Echtzeitkurse für bestimmte Märkte, wobei einige davon bereits kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Auch die postalische Versendung von Depotauszügen muss gegen einen Aufpreis in Auftrag gegeben werden.

Ist DEGIRO also ein günstiger Broker? Die DEGIRO Bewertungen zeigen, dass dies eindeutig der Fall ist. Gerade beim Trading mit Aktien werden Trader kaum ein Unternehmen finden, welches noch günstiger ist. Aber auch die vorgestellten Finanzderivate sind äußerst preiswert. Zudem muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass DEGIRO keine grundlegende Depotgebühr erhebt. Sowohl die Anmeldung beim Broker als auch die anschließende Kontoführung sind absolut kostenfrei möglich.

DEGIRO Gebühren

Was gibt es bei diesen Gebühren noch lange zu überlegen?

Positiv fällt bei einer Betrachtung der Kosten auf, wie groß das Produktangebot von DEGIRO ist. Anleger haben Zugriff auf über 20 Märkte und eine noch größere Anzahl an Börsen. Vor allem der asiatische Raum ist vergleichsweise gut repräsentiert, bei einigen Brokern tauchen die hier vorhandenen Wachstumsmärkte gar nicht im Angebot auf. Aber auch bezüglich der verfügbaren Finanzinstrumente an sich weiß DEGIRO zu überzeugen. Anleger können sowohl in recht sichere ETFs als auch in risikoreichere Einzelaktien und sogar kurzfristig ausgerichtete Derivate investieren.

Fazit: DEGIRO ist definitiv einer der günstigsten Broker überhaupt. Gerade Aktien sind zu Konditionen verfügbar, wie sie kaum ein anderer Konkurrent ermöglichen kann. Bis zu 80 Prozent an Ordergebühren sparen Trader so gegenüber Depots bei anderen Broker oder Banken.

Keine Abstriche bei der Sicherheit oder Erreichbarkeit

Icon_SicherheitUm eine DEGIRO Bewertung vorzunehmen, müssen diese Kosten vor dem Hintergrund anderer Aspekte beurteilt werden. Ein wichtiger Faktor ist dabei die Sicherheit, schließlich nützt der erzielte Gewinn nicht viel, wenn es zu Unstimmigkeiten beim Broker kommt. Mit Blick auf die DEGIRO Bewertungen ergibt sich folgendes Bild:

  • Regulierung: DEGIRO hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden. Insofern unterliegt der Broker allen gesetzlichen EU-Regelungen, die auch für deutsche Finanzdienstleister gelten. Für die Überwachung ist aber nicht die deutsche BaFin, sondern die niederländische Behörde zuständig. Zudem überprüft auch die niederländische Zentralbank Broker, die im deutschen Nachbarland ansässig sind.
  • Bankenlizenz: DEGIRO ist ausdrücklich „nur“ ein Broker und keine Bank. Auf das eigentliche Geschäft mit Kunden selbst hat das allerdings keinen Einfluss. Lediglich die Verwahrung von Kundengeldern im technischen Sinne kann nicht bei DEGIRO, sondern ausschließlich einer Partnerbank erfolgen.
  • Segregation: Die Partnerbank von DEGIRO verwahrt Kundengelder und Unternehmensvermögen strikt voneinander getrennt. Selbst im unwahrscheinlichen Falle einer Insolvenz des Brokers blieben die Einlagen damit unberührt. Sollte die Partnerbank hingegen Insolvenz anmelden müssen, ist das Kapital zu 100 Prozent geschützt.

Es ist also für Sicherheit beim Broker gesorgt, obwohl es sich um ein Discount-Unternehmen in diesem Bereich handelt. Selbiges gilt für den Kundensupport, der ebenfalls vorhanden ist – obwohl keine aktive Beratung erfolgt. Anleger haben die Möglichkeit, das Unternehmen über eine kostenlose Telefonhotline zu erreichen. Zu den üblichen Geschäftszeiten antworten die Mitarbeiter dabei vollständig in deutscher Sprache. Lediglich auf einen Livechat müssen Kunden verzichten, der wegen der Telefonhotline aber ohnehin kaum benötigt wird.

Fazit: Bei DEGIRO mag es sich um einen Discount-Broker handeln, der jedoch trotzdem auf ein hohes Maß an Sicherheit Wert legt. Denn das Unternehmen wird von der niederländischen Zentralbank recht strikt überwacht und muss sich dabei voll an alle europäischen Gesetze für Finanzdienstleister handeln. Darüber hinaus bietet der Finanzdienstleister ein gewisses Maß an Servicequalität, indem es seinen Kunden eine kostenlose Hotline zur Verfügung stellt.

JETZT DEGIRO AKTIENDEPOT ERÖFFNEN UND ZU GÜNSTIGEN KONDITIONEN HANDELN: www.degiro.de

Das sagt die Fachpresse über DEGIRO

Nach diesem recht umfangreichen Bericht über DEGIRO lohnt es sich, die Erfahrungen unserer Redaktion mit denen anderer Fachportale und großer Magazine abzugleichen. Einige Pressestimmen:

„Zwei Euro für eine Aktienorder im Wert von 1.000 Euro? Das klingt ein wenig nach Börsen-Science-Fiction. Und doch hält das niederländische Unternehmen Degiro an diesem Lock-Angebot fest, mit dem es gleich zum Start in Deutschland vor zwei Jahren die Konkurrenz düpierte. Bei Degiro wird generell eine Gebühr von zwei Euro fällig. Zu dieser kommen noch 0,008 Prozent an volumenabhängigen Kosten. Eine 10.000-Euro-Order kostet damit 2,80 Euro.“
(Quelle: ARD Börse vom 06.05.2016)

„Aber schon jetzt verlangt Degiro für einen 5000-Euro-Kaufauftrag nur noch 2,40 Euro. Das ist noch einmal deutlich günstiger als die bisherigen Preisführer, die rund fünf bis sieben Euro abrechnen. Und etwa 80 Prozent preiswerter als große Online-Broker wie Comdirect, die Consorsbank oder die DAB Bank. Sowie Lichtjahre entfernt von den klassischen Filialbanken, die am Schalter für so einen Auftrag manchmal noch 50 Euro verlangen.“
(Quelle: FAZ vom 04.03.2015)

Es sind also vor allem die Kosten, die von großen und renommierten Fachmagazinen gelobt werden. Rund 80 Prozent sei DEGIRO günstiger als andere Online-Broker, im Vergleich zu herkömmlichen Filialbank sei der Abstand noch größer. Damit decken sich die Aussagen von FAZ, ARD und Co. mit denen unserer Redaktion.

Auch für die Zukunft bescheinigen die großen Portale dem Broker DEGIRO gute Aussichten. Schon seit mehr als 3 Jahren halte das Unternehmen seine günstigen Preise, es handle sich damit nicht nur um Lockangebote. Scheinbar arbeite der Broker wirklich wirtschaftlich, könne diese Kosten also langfristig halten.

Weitere Informationen zu Presseberichten über DEGIRO bzw. Pressemitteilungen des Unternehmens selbst, finden Anleger auf der Homepage des Discount-Brokers. Eine eigene Rubrik, die im Footer-Menü zu finden ist, listet alle entsprechenden Artikel übersichtlich auf. Auch eine kurze Google-Recherche hilft dabei, weitere Stimmen aus der Presse über DEGIRO zu finden.

Fazit: In den Augen großer Fachmagazine ist DEGIRO ein zu empfehlender Broker, der vor allem durch seine günstige Kostenstruktur zu überzeugen weiß. Bewusst verzichtet das Unternehmen auf teure Beratungen, um bis zu 80 Prozent günstiger zu sein als andere Online-Broker. Gegenüber herkömmlichen Filialbanken sind die Preisunterschiede sogar noch größer.

DEGIRO Webtrader

DEGIRO hat keine App, aber den WebTrader für mobile Geräte optimiert.

Auszeichnungen von DEGIRO

Zu einer umfangreichen Analyse der DEGIRO Bewertungen gehört es auch, sich näher mit möglichen Auszeichnungen des Brokers zu beschäftigen. Festgestellt werden kann dabei, dass es bisher eine besonders namhafte Auszeichnung gab:

Im Jahr 2016 führte das Handelsblatt einen äußerst groß angelegten Brokervergleich durch, bei dem fast alle namhaften Online-Broker berücksichtigt worden sind. Das Ergebnis: DEGIRO sicherte sich mit deutlichem Vorsprung Platz 1, was vor allem an den geringen Kosten für den Handel lag. Laut Ansicht der Experten schaffe es kein anderes am Markt tätiges Unternehmen, so günstig zu sein wie DEGIRO. Zudem sei die Anzahl der verfügbaren Märkte, über die gehandelt werden kann, sehr groß.

Vor allem im Servicebereich finden sich allerdings keine Awards oder Auszeichnungen. Allerdings liegt der Fokus des niederländischen Brokers klar auf günstigen Kosten, die sich in der Regel nicht mit hochwertiger Anlageberatung vereinen lassen. Zielgruppe sind daher insbesondere solche Trader, die eigenständig handeln möchten.

Fazit: Zwar hat DEGIRO bisher nur eine wirklich namhafte Auszeichnung erhalten, diese kürt den Broker dafür aber gleich zum besten der Branche. Vergeben wurde der Award dabei vom renommierten Handelsblatt, das jedes Jahr einen umfangreichen Brokervergleich durchführt. Laut Ansicht der Journalisten und Anlageexperten schafft es kein anderes Unternehmen, so günstig zu sein wie DEGIRO.

wer kennt DEGIRO?

Nicht umsonst ist DEGIRO der Gewinner des Onlinebrokertests 2015

Das sagen Kunden über den Broker DEGIRO

Abschließend sollen Tradern die DeGiro Erfahrungsberichte anderer Kunden vorgestellt werden. Schließlich bewerten Kunden den Broker aus einer anderen Perspektive als unsere Redaktion oder die genannten Fachportale. Festzuhalten ist zunächst, dass viele Kunden mit DEGIRO äußerst zufrieden sind. Gerade die Rezensionen, die vor vergleichsweise kurzer Zeit publiziert worden sind, sind dabei positiv gehalten. Ein Beispiel:

„Bisher bin ich sehr zufrieden. Die Online-Bedienoberfläche wurde ständig weiterentwickelt. Mittlerweile ist die Ansicht übersichtlich und gut strukturiert, wenn auch etwas überladen nach meinem Geschmack. […] Der Hauptvorteil von DEGIRO sind die niedrigen Ordergebühren. Für Käufe im Volumen von 1.000 bis 3.000 € habe ich jeweils nie mehr als 2,10 € gezahlt. Das soll ein deutscher Broker erst einmal unterbieten.“
(Quelle: kritische-anleger.de)

Wie dieser Anleger zeigt, sind es vor allem die günstigen Orderkosten, die für eine Kontoeröffnung bei DEGIRO sprechen. Dies bestätigt ein anderer Trader ebenfalls:

„Ich handle über Degiro nur wegen des (bis jetzt) unschlagbaren Preises. Vergleicht man die Gebühren mit denen von anderen Onlinebrokern, dann sieht man mal was eigentlich möglich ist.“
(Quelle: brokerdeal.de)

Wer sich im Internet über DEGIRO Meinungen informiert, wird fast ausschließlich derlei Rezensionen finden. Kommt Kritik auf, betrifft diese meist nur die Handelsplattform. Zu wenig ausgereift seien insbesondere die Möglichkeiten zur Analyse der Charts. Zudem sei es in der Vergangenheit zu kleineren Unstimmigkeiten bei der Kursstellung gekommen, wobei in letzter Zeit keine derartigen Bemerkungen mehr zu finden sind.

Damit bestätigen die Kunden das Bild, welches sich auch bei Betrachtung der Fachpresse bzw. einem kurzen Test der Redaktion gezeigt hat. DEGIRO ist in erster Linie ein Discount-Broker, über den Trader zu attraktiven Konditionen Aktien, Fonds, ETFs und andere Finanzinstrumente handeln können.

Fazit: Auch bei bestehenden Kunden erfreut sich DEGIRO einer gewissen Beliebtheit. Besonders die Konditionen bewegen Trader dazu, ein Depot beim renommierten Brokern zu eröffnen. Wenn Kritik aufkommt, dann betrifft diese ausschließlich die Handelsplattform. Einige Anleger wünschen sich umfangreichere Tools für die Analyse von Kursen.

JETZT DEGIRO AKTIENDEPOT ERÖFFNEN UND ZU GÜNSTIGEN KONDITIONEN HANDELN: www.degiro.de

So einfach ist die Kontoeröffnung bei DEGIRO

Wer sich aufgrund der positiven DEGIRO Meinungen zu einer Kontoeröffnung entschließt, kann erste Positionen schon nach wenigen Minuten abschließen. Ein detaillierterer Blick auf die Depoteröffnung:

  1. Zunächst rufen Trader die Website des renommierten Brokers auf. Hier findet sich ein Button, der den Prozess der Kontoeröffnung einleitet.
  2. In ein recht übersichtlich gehaltenes Eröffnungsformular tragen Anleger einige Angaben zu ihrer Person ein. Dazu gehören beispielsweise das Geburtsdatum, der Name und die Anschrift. Alle Daten werden dann auf ihre Richtigkeit geprüft, bevor das Registrierungsformular online an den Broker übermittelt wird.
  3. Anders als bei vielen anderen Brokern erfolgt die Legitimierung nicht per PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren. Denn DEGIRO prüft die Daten des Traders im Rahmen der Ersteinzahlung auf ihre Richtigkeit.
  4. Für die Einzahlung dieses Kapitals stehen Tradern verschiedene Zahlungsmittel zur Verfügung. Wer den Service von SOFORT-Überweisung nutzt, kann bereits nach wenigen Minuten auf sein Kapital zugreifen. Und auch das Handelskonto wird direkt freigeschaltet, die Legitimierung ist komplett abgeschlossen.
  5. Bereits nach 10 Minuten kann so die erste Position eröffnet werden.

Fazit: Die Kontoeröffnung bei DEGIRO könnte einfacher kaum sein. Anleger müssen hierzu lediglich ein unkompliziertes Anmeldeformular ausfüllen und dieses online an den Broker übermitteln. Dieser prüft die Identität im Zuge der Erstüberweisung, die unter anderem per SOFORT-Überweisung vollzogen werden kann. Innerhalb von nur 10 Minuten ist das Konto dadurch komplett freigeschaltet.

Fazit: Äußerst günstiger Broker

Icon_BenutzerfreundlichkeitGenerell fallen die DEGIRO Bewertungen also positiv aus. Sowohl in der Fachpresse als auch auf Verbraucherportalen werden vor allem die günstigen Kosten immer wieder in den Vordergrund gerückt. Mit Recht, wie ein Blick auf die Preise zeigt: Über Xetra kann mit deutschen Aktien zu Preisen ab 2,08 Euro gehandelt werden, US-Werte sind teilweise sogar noch günstiger zu haben. Allerdings vernachlässigt DEGIRO dabei (bewusst) den Service. Zwar lässt sich der Broker per Telefon kontaktieren, wenn es zu Problemen kommt. Eine Anlageberatung im eigentlichen Sinne kann jedoch nicht in Anspruch genommen werden. Generell bleibt jedoch festzuhalten, dass sich eine Kontoeröffnung bei DEGIRO lohnt – zumal diese innerhalb von nur 10 Minuten abgeschlossen ist.

JETZT DEGIRO AKTIENDEPOT ERÖFFNEN UND ZU GÜNSTIGEN KONDITIONEN HANDELN: www.degiro.de