Aktiendepot

JFD Brokers CFD im Test

JFD Brokers Test
Mindesteinlage500 €
Spreadsk.A.
DemokontoJa
Zu JFD Brokers

JFD Brokers im Test: guter Broker für Einsteiger und Fortgeschrittene

Die Webseite des Online-Brokers JFD Brokers wird von JFD Brokers Ltd betrieben. Der Hauptsitz von JFD Brokers liegt in der zypriotischen Stadt Limassol. Das zentrale Angebot von JFD Brokers sind Forex-Produkte. Darüber hinaus kann auch mit Aktien oder Indizes gehandelt werden. JFD Brokers positioniert sich außerdem als breit aufgestellter Anbieter für Devisen, CFDs und Optionen. Seit 2011 ist JFD Brokers im Devisenhandel aktiv und gehört damit zu den neueren Anbietern.

„Innovativ durch Investitionen in Technologie statt in Werbung“ bei JFD Brokers: was ist das Angebot?

JFD Brokers verspricht professionellen Tradern eine „ultimative Tradingumgebung“ und „große Marktreichweiten“ sowie schnelle Liquidität. Im Test aller Broker für den Devisenhandel hat die Aktiendepot-Redaktion dieses Angebot mit der Forex-Konkurrenz verglichen.

Welche Vorteile bietet angeblich nur JFD Brokers und kein anderer Forex-Spezialist?

Als Forex-Spezialist sieht sich JFD Brokers einer sehr großen Zahl von Konkurrenten gegenüber. Dies erklärt die besondere Aufmerksamkeit auf höchste Performance-Leistungen, „unvergleichliche Trading-Funktionen“ und den hervorgehobenen Hebel von „1:400“. Im Test hat die Aktiendepot-Redaktion geprüft, ob JFD Brokers so die Abgrenzung von anderen Forex-Spezialisten gelingt.

Aus Sicht eines Kunden: welchen Eindruck macht JFD Brokers im Internet?

Der Online-Broker JFD Brokers sieht sich unter den Forex-Spezialisten als „weltweit beste Ergänzung“ und „hochmoderne, einzigartige elektronische Handels-Infrastruktur“. Dazu tragen angeblich hohe Transparenz, geringe Gebühren und weltweite Handelsmöglichkeiten bei. Die Aktiendepot-Redaktion hat Anspruch und Wirklichkeit verglichen.

Stimmt die Werbung von JFD Brokers mit den Wünschen der Neukunden überein?

Trading-Einsteiger und CFD-Händler mit Wechselwunsch stehen auf jfdbrokers.com im Mittelpunkt. Ganz konkret versucht der Online-Broker mit „1 Konto, 1 Plattform“, „9 Anlageklassen und mehr als 800 Anlageinstrumente“ sowie einem großen Maß an Transparenz zu punkten. Die Aktiendepot-Redaktion hat im Test Erfahrungen von Kunden mit den Versprechen von JFD Brokers verglichen.

Das Zeugnis - wie hat JFD Brokers im Aktiendepot-Test abgeschnitten?

Kosten für den Handel: 2
Kundenservice: 2
Risiko: 3
Sicherheit: 2
Wissensvermittlung: 2
Benutzerfreundlichkeit: 2
Mobiler Wertpapierhandel: 2
Orderarten und Orderzusätze: 2
Zusatzangebote: 4
Rechtliches: 4

Gesamtnote: 2,4

Pro

  • Klare Handelskonditionen und viele Basiswerte
  • In der Börsenwoche auf Deutsch erreichbar
  • Gute SSL-Verschlüsselung von Webseite und Login
  • Gute Webinare im Angebot
  • MetaTrader4
  • App für iOS und Android
  • Gute Auswahl an Ordermöglichkeiten
Zu JFD Brokers

Contra

  • Kundengelder bis zu 20.000 € abgesichert
  • Keine nennenswerten Zusatzangebote
  • Rechtliche Texte nur auf Englisch verfügbar

Kosten für den Handel – Klare Handelskonditionen und viele Basiswerte

Nicht wenige Trader haben bereits schlechte Erfahrungen mit hohen Kosten im Handel gesammelt. Daher achten viele Händler genau auf die Gebühren im CFD und Forex Handel. Um dem Bedürfnis der Verbraucher nach einem Gebührenvergleich gerecht zu werden, prüften wir unter anderem, wie hier JFD Brokers abschneidet. Untersucht haben wir dabei verschiedene Aspekte der Preisgestaltung des Anbieters. Neben der Höhe der Spreads, testeten wir auch die Ordergebühren bestehend aus Kommissionen, Provisionen oder weiteren Kosten. Auch die Höhe der Mindesteinlage, die Anzahl der Basiswerte und weitere Aspekte spielten bei uns eine Rolle.

Mit Kosten für die Depotführung müssen Kunden bei JFD Brokers nie rechnen. Als Mindesteinlage erwartet dieser Broker 500 € und wenn es im letzten Quartal keine Handelstätigkeit gab, entstehen monatliche Kosten von 5 €. Kunden können bei JFD Brokers zwischen zwei unterschiedlichen Kontoarten wählen: dem Standardkonto und Swap-Free-Konto. Damit haben Trader die Möglichkeit, schon bei der Kontoauswahl das richtige Depotformat für die persönliche Ausrichtung zu finden. Weil der Anbieter sich selbst als preisbewussten Forex- und CFD-Broker sieht, hat die Aktiendepot-Redaktion zuerst die Kosten bewertet. Das Trading kostet bei JFD Brokers bei CFDs 10 Cent/Lot, Forex 35 Cent/Minilot und Edelmetalle ab 25 Cent/Minilot. Hinzu kommen Orderkosten bei CFDs in Deutschland von 0,05 Prozent (vom Auftragsvolumen). Die Mindestgebühr liegt hier bei 5 €. Der Spread beträgt bis zu 15 Pip und die handelbaren Lot-Größen sind frei wählbar. Bei JFD Brokers sind im Forex-Bereich maximale Hebel von 1:400, bei Edelmetallen, Indizes und Rohstoffen von 1:100 handelbar. Wichtig war für uns in der Aktiendepot-Redaktion die Bandbreite und Zahl der Basiswerte. Der Broker JFD Brokers hat folgende CFDs im Angebot: auf Rohstoffe (Öl, Kaffee, Zucker,…), Indizes, Aktien, Edelmetalle und Währungspaare (Forex). Im Forex-Trading sind 65 Währungspaare handelbar.

Um neue Kunden anzulocken, werben manche Broker mit sehr günstigen Konditionen. Allerdings handelt es sich dabei nicht um günstige Konditionen für alle Basiswerte, sondern meistens nur für einige wenige. So gibt es zum Beispiel Währungspaar EUR/USD gute Konditionen, aber für alle anderen Devisenpaare fallen deutlich höhere Kosten an. Wichtig ist zudem auch, ob das Finden der Gebühren und Kosten transparent und nachvollziehbar ist. Die Erfahrungen auf jfdbrokers.com waren gemischt, weil die Transparenz durch eine PDF mit dem Preis/Leistungsverzeichnis durchaus gegeben war, dieses allerdings nur auf Englisch aufzufinden ist. Nach der Auswertung von über 15 Testkategorien bei den Handelskosten erhält JFD Brokers von Aktiendepot.de die Teilnote „gut“.

Gut

Erfahrungen mit dem JFD Brokers Kundenservice – In der Börsenwoche auf Deutsch erreichbar

Viele Broker im CFD und Forex Bereich unterscheiden sich von anderen Anbietern nur im geringen Maße. Das heißt jedoch nicht, dass nur Konditionen verglichen werden sollten. Auch die Qualität der Kundenbetreuung spielt eine wichtige Rolle. Unserer Meinung nach sollte der Support rund um die Uhr verfügbar sein, da auch der CFD und Forex Handel rund um die Uhr verfügbar ist. Im Test konnte JFD Brokers dies dank seiner Erreichbarkeit über Telefon, Live-Chat, E-Mail und Fax durchaus gewährleisten. Der Kundendienst des Forex-Brokers ist auf Englisch 24/5.5 und auf Deutsch von Montag bis Freitag 7:30-22Uhr erreichbar. Darüber ist der Online-Broker auch bei Twitter vertreten. Auch wegen der guten Auffindbarkeit der Informationen bekommt JFD Brokers insgesamt eine „befriedigende“ Testnote für die gebotene Kundenbetreuung.

Befriedigend

JFD Brokers im Risiko-Test – Kundengelder bis zu 20.000 € abgesichert

Es gibt unbestreitbar ein Risiko im CFD Handel. Es ist Sache des Händlers, das Risiko, welches im Markt vorherrscht, einzuschätzen und damit richtig umzugehen. Das sind Aspekte, auf die der Anbieter auch keinen Einfluss hat. Abgesehen von dem reinen Marktrisiko, gibt es jedoch auch ein Risiko in Sachen Broker. Konkret meinen wir hier das Risiko einer Insolvenz. Themen wie Einlagensicherung oder Verwahrung von Kundengeldern spielen in dieser Testkategorie daher eine wichtige Rolle.

Seiner Informationspflicht kommt JFD Brokers mit Hinweisen auf die Risiken am Devisenmarkt auf jeder Seite im Kleingedruckten und in einem Unterbereich der Selbstvorstellung nach. Darüber hinaus wird das Thema nicht weiter aktiv angesprochen.

Mindesteinlage und Einlagensicherung sind die korrekten Begriffe, darum ist es durchaus verwirrend, dass CFD- und Forex-Broker statt von Kundeneinlagen von „Einzahlungen“ sprechen. Hier gibt es nämlich einen gewichtigen Unterschied, der sich sinnvollerweise auch durch alle entsprechenden gesetzlichen Regelungen zieht. Ein Forex-Broker wie JFD Brokers ist immer nur als Treuhänder für die Kundengelder tätig. Deswegen müssen diese Einlagen auch zwingend vom Vermögen des Brokers aufbewahrt werden. Im besten Fall liegt das Kundenvermögen auch nicht bei „irgendeiner“ Bank, sondern bei einer bekannt solventen Großbank oder einer Bankengruppe. Die Aufbewahrung auf getrennten Konten bei JFD Brokers selbst entspricht diesen Anforderungen im Großen und Ganzen, auch wenn die Gelder bei einer der seltenen Broker-Insolvenzen nicht ganz optimal geschützt sind.

Abgesehen von der Trennung von Kundengeldern und Kapital des Unternehmens, Ist auch die Höhe und Qualität der Einlagensicherung eine wichtige Rolle bei der Einschätzung des Unternehmensrisikos. In puncto Einlagensicherung ist ein Anbieter nur indirekt zuständig. Durch die Wahl des der Niederlassung, legt sich ein Unternehmen quasi auf die Einlagensicherung fest. Bei JFD Brokers beträgt die Höhe der Einlagensicherung 20.000€. Hier möchten wir aber nochmals darauf hinweisen, dass die Einlagensicherung nur für Gelder greift, die nicht im Markt investiert sind. Für offene Positionen greift die Einlagensicherung nicht. Alles in allem können wir in dieser Testkategorie dem Anbieter die Note „befriedigend“ geben.

Befriedigend

JFD Brokers: Erfahrungen mit der Sicherheit – Gute SSL-Verschlüsselung von Webseite und Login

Bevor Anleger bei einem Broker ein Konto eröffnen, informieren sie sich in der Regel über das Unternehmen. Dabei spielen nicht nur Konditionen eine wichtige Rolle, sondern auch die Sicherheit des Anbieters. Zu groß ist die berechtigte Sorge der Trader vor einer Insolvenz des Brokers. Um dem Bedürfnis unserer Leser nach Sicherheit nachzukommen, haben wir den Anbieter JFD Brokers in diesem Bereich einen gründlichen Test unterzogen und dabei viele verschiedene verfügbare Optionen zusammengetragen. In Zusammenhang resultieren auch viele zu Anfragen bei Google wie beispielsweise „Erfahrungen mit JFD Brokers“ oder „Erfahrung mit JFD Brokers“.

Die Sicherheit in puncto Einlagensicherung haben wir bereits im vorherigen Abschnitt besprochen. An dieser Stelle soll es insbesondere um die technische Sicherheit sprich IT-Sicherheit gehen. Wir haben zum Beispiel die SSL-Verschlüsselung auf der Website und im Login Bereich des Anbieters getestet. Unsere Erfahrungen hier sind gut denn die SSL-Verschlüsselung und Zertifizierung sind aktuell. Um diese Verschlüsselungen zu prüfen, haben wir dabei auf einige unabhängige Online Tools zurückgegriffen. Zudem untersuchten wir, ob es bereits in der Vergangenheit Probleme mit erfolgreichen Hackerangriffen oder Datenlecks gegeben hat. Glücklicherweise haben wir keine neuen Informationen darüber gefunden, was heißen könnte, dass es bisher keine Probleme in dieser Hinsicht gab. Generell würden wir uns ihrem Anbieter JFD Brokers noch wünschen, dass in dieser eine Art Benachrichtigungsservice bietet, bei dem Kunden informiert werden, wenn es zu verdächtigen Aktivitäten auf dem Konto kommt. Unsere Gesamtnote in dieser Kategorie ist „gut“.

Gut

Wissensvermittlung – Gute Webinare im Angebot

Es gehört schon fast zum guten Ton, dass ein CFD und Forex Broker gewisses Ausbildungsmaterial zur Verfügung stellt. Auch JFD Brokers bietet einen Bereich für Wissensvermittlung. Daher haben wir das Unternehmen auch in dieser Kategorie getestet. Wir prüften unter anderem, ob es Kunden kostenfrei zugänglich ist sowie die Qualität der angebotenen Inhalte.

Auf jfdbrokers.com finden interessierte Trader keine thematischen Webseiten. Dafür gibt es aber, wie sich das für einen Broker mit reinem Online-Angebot gehört, online abrufbare Trading-Webinare. Ergänzt wird dieses Angebot durch gelegentliche Trading-Seminare, die persönlich und vor Ort stattfinden. Dies ist auch sinnvoll, denn persönliche Seminare sind in Sachen Wissensvermittlung ein bewährtes Modell, wie es auch an Bildungseinrichtungen üblich ist. Wer sich Informationen zu Märkten und Finanzprodukten lieber in Eigenregie aneignen möchte, findet bei JFD Brokers leider kein weiteres Material wie E-Books o.ä. Die Wissensvermittlung ist bei diesem Broker ist kostenfrei. Ein gutes Zusatzangebot ist der News-Bereich auf der Webseite. Insgesamt ist die Wissensvermittlung auf jdfbrokers.com als professionell, aber nicht unbedingt reichhaltig einzuschätzen. Die Qualität der Webinare wiegt dies aber auf und daher erhält der CFD- und Forex-Broker im Test die Teilnote „gut“.

Gut

Benutzerfreundlichkeit, die Erfahrungen bei JFD Brokers – MetaTrader4

Natürlich prüfen die meisten unserer Leser zuerst die Konditionen eines Anbieters. Auch wir verschaffen uns zunächst immer einen Überblick über die Gebühren des Brokers. Einen Aspekt, der in vielen Vergleichen allerdings vernachlässigt wird, ist die Benutzerfreundlichkeit der Website und der Plattform. Um auch diesen wichtigen Punkt gerecht zu werden, haben wir extra diese Testkategorie mit in unserem Vergleich aufgenommen. Wir sind der Meinung, dass auch die Benutzerfreundlichkeit ein entscheidender Aspekt bei der Wahl des Brokers sein sollte.

Die Startseite jfdbrokers.com macht folgenden Eindruck: sie ist gut strukturiert in verschiedenen Sprachen aufrufbar und enthält die wichtigsten Informationen. Trust-Elemente sind nicht vorhanden, aber dafür ist die Optik der Webseite modern und benutzerfreundlich. Auch ohne App oder Installation war die Webseite von JFD Brokers im Test auf allen relevanten Endgeräten abrufbar. Wer regelmäßig im Internet unterwegs ist, kennt das Problem: fehlerhafte Links auf Webseiten. Beim Online-Broker JFD Brokers gibt es keine solchen Links, aber leider auch keine Suchfunktion. Dabei ist diese nützlich und wird sehr häufig von Menschen im Internet genutzt, nicht nur bei den Suchmaschinen Google und Bing, sondern auch auf Webseiten selbst.

Eine benutzerfreundliche Webseite ist nur die eine Seite der Medaille, ähnlich wichtig ist die Trading-Software. Im Test bot JFD Brokers hier den MetaTrader4 mit einem kostenlosen Demo-Konto. Unser Testergebnis zur Benutzerfreundlichkeit von JFD Brokers fällt dementsprechend aus: die positiven Erfahrungen überwiegen, die Note im Test ist daher „gut“.

Gut

Mobiler Wertpapierhandel – App für iOS und Android

Geräte wie Smartphone oder Tablet sind heutzutage aus unserem Alltag gar nicht mehr wegzudenken. Längst haben diese Geräte auch im Börsenhandel Einzug gehalten. Nun ist es Händlern möglich, auch von unterwegs aus schnell die Börsenkurse zu prüfen sowie wichtige Nachrichten zu lesen. In unserem JFD Brokers Test untersuchten wir, ob der Broker ein mobiles Trading Angebote bereitstellt und in welchem Umfang er dies tut.

Technisch wird mobiles FX- oder CFD-Trading durch Apps oder das sogenannte „Responsive Webdesign“ (Broker-Webseite passt sich dem Kunden-Endgerät an) umgesetzt. Bei JFD Brokers ist mobiles Trading ebenfalls über die Lösung möglich, aber auch eine App für iOS und Android wird angeboten. Das mobile Trading ist bei JFD Brokers grundsätzlich kostenfrei und funktioniert unseren Erfahrungen nach gut. Insgesamt gehört der Broker zur Gruppe der innovativen Online-Broker. Deswegen gibt es im Test eine „gute“ Teilnote in der Kategorie „Mobiler Wertpapierhandel“.

Gut

Orderarten & Orderzusätze – Gute Auswahl an Ordermöglichkeiten

Wer ohne Strategie handelt, der handelt planlos. Und ein solches Trading kann auf Dauer nicht erfolgreich sein. Um eine gute Strategie in die Praxis umzusetzen, benötigt es unter anderem verschiedene Orderarten. Wir untersuchten, ob auch JFD Brokers verschiedene Orderarten seinen Kunden zur Verfügung stellt.

JFD Brokers bietet sogenannte Market und Limitorders. Diese sind wichtig bei der Begrenzung von Verlusten oder Sicherung von Gewinnen. Natürlich sind die Anforderungen an Orderarten bei einem CFD Broker anders als bei einem Aktien-Broker. Diesen Aspekt haben wir in unserer Bewertung von JFD Brokers natürlich berücksichtigt. Die Auswahl der Orders ist insgesamt ausreichend groß. Um eine Wertpapierorder noch erfolgsversprechender an den Devisenmärkten platzieren zu können, helfen Orderzusätze. Der Online-Broker bietet hier insgesamt: Buy by market, Sell by market, Stop Loss, Take Profit, Buy Limit, Sell Limit, Buy Stop, Sell Stop und OCO. Aus diesen Erfahrungen und Einzelpunkten ergab sich in der Aktiendepot-Redaktion ein klares Bild zu JFD Brokers: die Testkategorie „Orderarten & Orderzusätze“ wurde mit „gut “ bewertet.

Gut

Zusatzangebote – Keine nennenswerten Zusatzangebote

In dieser Testkategorie untersuchten wir, ob der Anbieter auch Zusatzangebote bereitstellt. Das heißt, gibt es Prämien für Neukunden? Erhalten Bestandskunden besondere Konditionen? Gibt es für besonders gute Kunden einen speziellen Service? JFD Brokers steht einer großen Konkurrenz gegenüber, dennoch versucht der Broker nicht mit Prämien und Gutschriften rund um den Anbieterwechsel zu punkten. Auch Belohnung Vieltrader oder Professionals mit mehr Erfahrungen im Trading werden bei diesem Broker nicht extra belohnt. JFD Brokers vertraut allein auf seine guten Handelskonditionen und seinen Kundenservice, könnte seinen Kunden aber durchaus das eine oder andere Zusatzangebot machen. Deswegen ist das Testresultat für die Zusatzangebote von JFD Brokers leider nur „ausreichend“.

Ausreichend

Rechtliches – Rechtliche Texte nur auf Englisch verfügbar

Für JFD Brokers sind je nach Handelsstandort verschiedene Regulierungsbehörden zuständig: die zypriotische CySEC, die deutsche BaFin, die britische FCA und die französische ACPR. Nach Einschätzung der Aktiendepot-Redaktion ist dies für die Kunden kein Nachteil, sondern eher ein Vorteil. Das nächste Testgebiet auf jfdbrokers.com war der Level der rechtlich relevanten Texte. Weil diese Inhalte zwar eine ordentliche Qualität aufweisen, aber leider nur auf Englisch verfügbar sind, bleibt JFD Brokers hier deutlich unter seinen Möglichkeiten zurück. Vor der Kontoeröffnung bei diesem Online-Broker sollte man sich einen Überblick über die Konditionen und Vertragsbedingungen verschaffen. Das geht entweder direkt auf der Webseite oder über eine Google-Suche mit „JFD Brokers AGB PDF“. Im Test zu den rechtlichen Aspekten erzielt JFD Brokers ein „ausreichendes“ Ergebnis.

Ausreichend
Jetzt JFD Brokers Forex Konto eröffnen Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Im Aktiendepot-Test: Konnte JFD Brokers überzeugen?

JA, JFD Brokers hat im Testlauf der Redaktion von Aktiendepot.de überzeugt. Aus rund 75 Testfragen ergibt sich folgende Gesamtnote: 2,4. Bemerkenswert waren dabei vor allem die Handelskonditionen und das konstant gute Abschneiden in vielen Kategorien von Mobilem Handel über Usability bis zu Kundenservice und Orderarten. Weil das Angebot von JFD Brokers nicht genau auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet ist, kann der Broker mit seinen soliden Leistungen sicher sowohl Einsteiger als auch Trader mit einigen Erfahrungen im Handel mit CFD- und Forex-Produkten von sich überzeugen.

Zum Angebot von JFD Brokers

Rating

Bewertung
Kosten4Gut
Kundenservice3Befriedigend
Sicherheit4Gut
Benutzerfreundlichkeit4Gut

Zum Anbieter nextmarkets

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.