Aktiendepot

MARKETS.COM Forex im Test

Mindesteinlage100 €
Gebührenab 3 €
DemokontoJa
Zu Markets.com

MARKETS.COM im Test: guter Broker für Trading-Einsteiger

Wer ein Online-Depot bei MARKETS.COM eröffnet, wird Kunde von Safecap Investments Limited. Hinter dem Angebot auf markets.com steht also ein zypriotisches Unternehmen. Sein Hauptsitz befindet sich in Nicosia (Zypern) und weitere Niederlassungen gibt es an verschiedenen Orten in Europa. Die wichtigsten Produkte von MARKETS.COM sind: Forex-Produkte. Weitere Angebote gibt es auch für CFDs und Optionen. Mit dieser Zusammenstellung von handelbaren Werten präsentiert sich MARKETS.COM als Spezialist für Devisen und CFDs. Der Online-Broker ist seit dem Jahr 2006 am Markt.

 

Der Markets.com-Test auf YouTube: jetzt Video ansehen und informieren! (© aktiendepot.de)

Transparenz bei MARKETS.COM: Keine versteckten Gebühren?

MARKETS.COM verspricht keinerlei versteckte Gebühren – im Gegensatz zu manch anderem Broker verzichtet der Anbieter zudem auf Prämien, die an schwer erfüllbare Bedingungen geknüpft sind. Im Test aller Broker für den Devisenhandel hat die Aktiendepot-Redaktion dieses Angebot mit der Forex-Konkurrenz verglichen.

Welche Vorteile bietet angeblich nur MARKETS.COM und kein anderes Forex-Konto?

Im harten Wettbewerb mit vielen anderen Forex-Depots auf dem deutschen Markt versucht MARKETS.COM vor allem durch erstklassigem Kundensupport, hohe Hebel und eine Reihe von Währungspaaren zu punkten. Die Aktiendepot-Redaktion hat das Angebot von MARKETS.COM einem realistischen Test unterzogen.

Aus Sicht eines Kunden: welchen Eindruck macht MARKETS.COM im Internet?

Der Online-Broker MARKETS.COM sieht sich unter den Forexhändlern als „Marktführer, wenn es um Kundendienst geht“. Dazu tragen angeblich erstklassige Produkte, mehrsprachige Serviceleistungen und zahlreiche Auszeichnungen bei. Die Aktiendepot-Redaktion hat Anspruch und Wirklichkeit verglichen.

Stimmt die Werbung von MARKETS.COM mit den Wünschen der Neukunden überein?

Wechselwillige Devisenhändler und Neukunden versucht MARKETS.COM mithilfe von Einzahlbonus, Eröffnung eines Demokontos und keiner Kommission auf CFDs zu motivieren. Im Test von MARKETS.COM hat die Aktiendepot-Redaktion ermittelt, wie die Erfahrungen mit diesen Angeboten sind.

Das Zeugnis - wie hat MARKETS.COM im Aktiendepot-Test abgeschnitten?

Kosten für den Handel: 2
Kundenservice: 2
Risiko: 2
Sicherheit: 3
Wissensvermittlung: 1
Benutzerfreundlichkeit: 2
Mobiler Wertpapierhandel: 2
Orderarten und Orderzusätze: 1
Zusatzangebote: 2
Rechtliches: 2

Gesamtnote: 2,0

Pro

  • Enge Spreads und Hebel bis zu 1:200
  • Absicherung der Kundengelder bis 20.000 USD
  • Umfangreiches Wissensangebot
  • Auswahl verschiedener Handelsplattformen
  • App für Android und iOS
  • Vielfältiges Angebot an Orders
  • Als Marke der Safcap CySEC-reguliert
Zu Markets.com

Contra

  • Live-Chat nicht immer verfügbar
  • Angreifbar durch BEAST-Attacken

Kosten für den Handel - Enge Spreads und Hebel bis zu 1:200

Der Vergleich der Kosten ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines neuen Anbieters. Daher haben auch wir den Fokus in unserem Test zuerst auf die Gebühren gelegt. In unserem Markets.com Test schauten wir uns daher die laufenden Kosten, wie Konto- bzw. Depotgebühren an, aber auch Kosten in Form von Kommissionen, Spreads, Gebühren für Auszahlungen usw. Auch die Mindesthandelsgrößen fallen in diese Kategorie.

Mit Kosten für die Depotführung müssen Kunden bei MARKETS.COM immer rechnen. Es werden auch keine Ausnahmen für neue Kunden oder aktive Vieltrader gemacht. Als Mindesteinlage erwartet MARKETS.COM 100 USD. Abhängig von der Höhe der jeweiligen Ersteinzahlung werden Kunden verschieden eingestuft und erhalten so unterschiedliche Handelsmöglichkeiten. Es lohnt sich diese Unterschiede im Vorfeld eingehend zu studieren, um für die eigenen Handelsvorlieben das geeignete Konto zu eröffnen. Weil MARKETS.COM ein Forex- und CFD-Broker ist, hat die Aktiendepot-Redaktion zuerst die Kosten für den Handel am Forex-Kassamarkt (FX-Spot-Market) getestet. Die Spreads belaufen sich bei EUR/USD, USD/JPY, GBP/USD und vielen weiteren Paaren auf 1,7 Pips. FX-Trader können bei MARKETS.COM ab 0,01 Lot handeln. CFD-Trader können einen maximalen Hebel von 1:200 verwenden. Bei MARKETS.COM, einem ausgewiesenen CFD-Spezialisten, können CFDs auf Indizes, Gold und Silber, Öl, Wertpapiere, Rohstoffe und Bonds in großer Zahl gehandelt werden. Der Forex-Handel über CFDs ist ebenfalls möglich. Und auch im FX-Trading können viele verschiedene Basiswerte gehandelt werden.

Extrem niedrige Kosten, beispielsweise für den Handel mit CFDs und FX-Trades, sind ein beliebtes Lockangebot von Online-Brokern. Erfahrungen professioneller Trader zeigen allerdings, dass die Kosten für den Wertpapierhandel zuallererst transparent und nachvollziehbar – und erst in zweiter Linie günstig sein müssen. Deswegen musste sich auch MARKETS.COM mit seinen Konditionen und dem Preis-Leistungs-Verhältnis den Testern der Aktiendepot-Redaktion stellen. Die Erfahrungen auf markets.com sind eher positiv, weil die Informationen zwar an unterschiedlichen Orten zu finden, aber dennoch recht übersichtlich aufbereitet sind.

Nach der Auswertung von über 15 Testkategorien bei den Handelskosten erhält MARKETS.COM von Aktiendepot.de die Teilnote „gut“.

Gut

Erfahrungen mit dem MARKETS.COM-Kundenservice - Live-Chat nicht immer verfügbar

Viele CFD- und FX-Broker unterscheiden sich von ihrer Konkurrenz nur geringfügig. Günstige Konditionen sollten trotzdem nicht das einzige Vergleichskriterium sein, denn damit würde die Bedeutung der Kundenbetreuung sträflich vernachlässigt werden. Weil mit Differenzkontrakten und im Devisenhandel fast rund um die Uhr gehandelt werden kann, sollten die Kontaktmöglichkeiten zum Online-Broker den Anforderungen der Märkte und den Bedürfnissen der Trader entsprechen. Im Test konnte MARKETS.COM dies dank der Erreichbarkeit über E-Mail, Telefon und ein Kontaktformular gewährleistet. Der ebenfalls angebotene Live-Chat war allerdings während des Tests nicht erreichbar. Zur generellen Erreichbarkeit werden keine Angaben gemacht. Auch wegen der guten Auffindbarkeit der Informationen bekommt MARKETS.COM eine „gute“ Testnote für den gebotenen Kundendienst.

Gut

MARKETS.COM im Risiko-Test - Absicherung der Kundengelder bis 20.000 USD

In diesem und in den nächsten Abschnitten werden wir uns ausführlicher mit dem Thema Risiko und Sicherheit beschäftigen. Insbesondere das Thema Risiko ist sehr vielfältig zu betrachten. Auf der einen Seite gibt es natürlich das sogenannte Marktrisiko. Das heißt, der Händler hat ein Risiko sobald er eine offene Position hat. Der Kurs kann für oder gegen ihn laufen. Doch in diesem Testbericht möchten wir auch andere Aspekte des Risikos betrachten. Darunter zählt zum Beispiel auch, ob das Unternehmen, sprich der Broker, ein Risiko darstellt. Natürlich hat ein Händler immer das Risiko, dass der Broker Insolvenz anmelden muss. Allerdings kann er sich im Vorfeld gut informieren, um zu sehen, ob das Unternehmen den gesetzlichen Anforderungen nur grade so oder auch darüber hinaus nachkommt.

MARKETS.com ist eine Marke der Safecap Limited. Das Unternehmen ist auf Zypern Heimat. Es wird dort von der Aufsichtsbehörde CYSEC reguliert. Die Kundengelder sind dabei strikt getrennt vom Vermögen des Unternehmens. Das ist wichtig, da im Insolvenzfall ansonsten die Gläubiger des Brokers Zugriff auf Kundengelder hätten. Zusätzlich wird das Kundenvermögen dabei nicht bei irgendwelchen Banken verwahrt, sondern bei im internationalen Vergleich als besonders sicher geltenden Kreditinstituten. Hinzu kommt eine Einlagensicherung in Höhe von € 20.000. An dieser Stelle möchten wir jedoch betonen, dass die Einlagensicherung nur für Geldergreift, die nicht im Markt investiert sind. Erleidet das Unternehmen eine Pleite, unterliegen offene Positionen im CFD und Forex Handel nicht der Einlagensicherung. Im Gesamten können wir den Anbieter Markets.com hier in die Testnote „gut“ geben.

Gut

MARKETS.COM: Erfahrungen mit der Sicherheit - Angreifbar durch BEAST-Attacken

Viele Verbraucher möchten sich vor der Kontoeröffnung ein Bild über den Broker machen. Dazu geben sie bei Google Begriffe wie „Markets.com Erfahrungen“ oder „Markets.com seriös“ ein. Dort suchen sie nach authentischen Erfahrungsberichten zum Anbieter. Natürlich kann ein einzelner Anleger in der Regel nur wenig über die IT-Sicherheit eines Unternehmens zu sagen. Da dieser Aspekt allerdings ebenso wichtig ist, haben wir dieser Kategorie in unserem Vergleich einen eigenen Bereich gewidmet.

Bei den grundlegenden Sicherheitsaspekten liefert der Test von MARKETS.COM ein kein durchweg positives Bild: Die Webseite und der Login-Bereich sind zwar SSL-verschlüsselt und vertrauenswürdig, allerdings durch BEAST-Attacken bedroht. Weil es beim Wertpapierhandel und bei Online-Transaktionen um viel Geld gehen kann, spielt die EDV-Sicherheit eine Schlüsselrolle. MARKETS.COM hinterlässt hier einen guten Eindruck, denn es gibt keine Presseberichte über Datenpannen oder Hackerangriffe.

Die Sicherheit gehört zu den Feldern beim Online-Broker, bei der die Trader aktiv mitwirken können und sollten. Leider hat MARKETS.COM keinen entsprechenden Benachrichtigungsservice zu verdächtigen Aktionen. Auch animiert der Anbieter unseren Erfahrungen nach nicht zu eigenen Sicherheitsanstrengungen oder warnt vor möglichen Gefahren. Nach Berücksichtigung aller Sicherheitsdaten vergibt die Aktiendepot-Redaktion im Test an MARKETS.COM die Teilnote „befriedigend“.

Befriedigend

Wissensvermittlung - Umfangreiches Wissensangebot

Nahezu alle Online-Broker im Bereich CFD/Forex haben mittlerweile ein Angebot zur Wissensvermittlung, auch MARKETS.COM macht hier keine Ausnahme. In der Testkategorie „Wissensvermittlung“ hat die Aktiendepot-Redaktion bei MARKETS.COM nach Themen-Webseiten, nach Trading-Webinaren und weiteren Informationen gesucht. Eine wichtige Frage war dabei auch, ob und in welchem Umfang das Angebot kostenpflichtig ist. Den Härtetest haben in unserem Test nur Anbieter bestanden, deren Wissensangebot professionell, übersichtlich, hilfreich und umfangreich war.

Auf markets.com finden interessierte Trader viele thematische Webseiten zu relevanten Themen oder Begriffen. Das Wissensangebot ist klar auf Einsteiger zugeschnitten. Als Broker mit reinem Online-Angebot, liegt der Schwerpunkt logischerweise auf sehenswerten Trading-Webinaren (online). Aber auch regelmäßige weltweit stattfindende Trading-Seminare sind bei MARKETS.COM im Angebot. Wer sich Informationen zu Märkten und Finanzprodukten lieber in Eigenregie aneignen möchte, findet bei MARKETS.COM auch eine passende Lösung, denn es gibt gratis E-Books zu verschiedenen Themen. Auch die andere Wissensvermittlung ist bei diesem Anbieter immer kostenfrei. Insgesamt ist die Wissensvermittlung auf markets.com gut strukturiert und auf einem soliden Niveau. Deswegen ergibt sich letztlich im Test auch die Teilnote „sehr gut“.

Sehr Gut

Benutzerfreundlichkeit, die Erfahrungen bei MARKETS.COM - Auswahl verschiedener Handelsplattformen

Einige Trader bewerten einen Online-Broker wie ein interessantes Wertpapier, rein nach harten Zahlen, Daten und Fakten. Andere Trader achten eher auf weiche Faktoren wie Kundenservice oder Zusatzangebote. In der Aktiendepot-Redaktion haben wir noch einen zusätzlichen Bereich getestet, nämlich die Benutzerfreundlichkeit der Webseite. Ein benutzerfreundliches Angebot ist bei einem Online-Broker absolut entscheidend, denn alle Aktivitäten finden ausschließlich über das Internet und die Handelssoftware statt. 

Die Startseite, markets.com machte im Test zunächst einen fast überladenen Eindruck: man findet dort die Partnerschaft zum Fußballverein Arsenal London ebenso wie Hinweise zu Webinaren, aktuelle Börsenkurse, eine APP und vieles mehr. Auch Trust-Elemente, wie Gütesiegel sind vorhanden. Dieser Eindruck setzt sich auf den Unterseiten nicht so stark fort. Auch ohne App oder Installation war die Webseite von MARKETS.COM im Test auf allen relevanten Endgeräten problemlos abrufbar, da sie responsive (d.h. die Webseite passt sich dem Gerät des Nutzers an) programmiert ist.

Traden mit dem Keystock Webtrader.

Wer regelmäßig im Netz surft, hat damit Erfahrungen: fehlerhafte und nicht zielführende Links auf Unterseiten. Beim Online-Broker MARKETS.COM gibt es solche nicht. Sehr häufig wird von Menschen im Internet die Suchfunktion genutzt, nicht nur bei den Suchmaschinen Google und Bing, sondern auch auf Webseiten selbst. Bei MARKETS.COM machen Besucher hier gute Erfahrungen, denn die Suchfunktion, die über eine Google-Einbindung funktioniert, liefert solide Ergebnisse.

Eine benutzerfreundliche Webseite ist nur die halbe Miete. Ähnlich wichtig ist die auch Trading-Software. Im Test bot MARKETS.COM hier den Markets Web Trader, den Markets Mobile Trader, den Sirix WebTrader, den Metatrader 4 und das Market MultiTerminal. Auch ein kostenloses Demokonto wird geboten, mit dem Kunden das Angebot unverbindlich testen können. Unser Testergebnis zur Benutzerfreundlichkeit von MARKETS.COM fällt dementsprechend: die positive Erfahrungen überwiegen und rechtfertigen eine „gute“ Testnote.

Gut

Mobiler Wertpapierhandel - App für Android und iOS

Smartphone, Tablets und andere mobile Endgeräte werden heute immer stärker in der Freizeit und bei der Arbeit genutzt. Deswegen ist es nur konsequent, dass es auch einen Trend zum mobilen Wertpapierhandel gibt. Dieser hat die hoch spezialisierten CFD- und FX-Trader bereits erreicht, deswegen hat die Aktiendepot-Redaktion auch bei MARKETS.COM das Angebot und den Funktionsumfang getestet. 

Technisch wird mobiles FX- oder CFD-Trading durch Apps oder das sogenannte „Responsive Webdesign“ (Broker-Webseite passt sich an Kunden-Gerät an) umgesetzt. Sowohl diese zweite Options als auch das Trading über eine kostenlose App für Android und iOS sind bei MARKETS.COM möglich. Die Responsive-Lösung hinterlässt dabei einen überzeugenden Eindruck. Der mobile Wertpapierhandel bei MARKETS.COM führt zu guten Nutzererfahrungen und stellt damit eine Alternative zur Hauptplattform dar. Insgesamt gehört dieser Depot-Anbieter zur Gruppe der innovativen Online-Broker. Deswegen gibt es in unserem Test eine „gute“ Teilnote in der Kategorie „Mobiler Wertpapierhandel“.

Gut

Orderarten & Orderzusätze - Vielfältiges Angebot an Orders

Buy und Sell, Kaufen und Verkaufen, Long und Short, Call und Put sind nur die Grundlage für Trades. Bei einem Wertpapierhändler mit Erfahrungen hört sich eine erfolgreiche Order in der Praxis oft aber so an: „Ich möchte mit 5.000 € Margin und Hebel 12:1 einen Rohstoff-CFD auf Gold, Stop Buy bei Kurs XY, sichere mir meinen Trade mit einer If-Done-Order für einen passenden Gold-Optionsschein ab.“ Das bedeutet: ein spekulativer Trade (Hebel 12:1) auf die Entwicklung des Goldpreises (Gold-CFD) wird nach Auslösung der ersten Order durch einen sinnvolle Hedge ergänzt, der die hinterlegte Sicherheitsleistung absichert. 

Damit angehende Trading-Experten und Trader auf ihrem Weg zum Börsen-Professional genauso umsichtig handeln können, braucht es also Orderarten und sinnvolle Orderzusätze. MARKETS.COM ist als Forex- und CFD-Spezialist für professionelle Trades ein gut geeigneter Partner, denn es werden Market- und Limitorders angeboten. Hierbei sind zu nennen: One-Cancels-the-Other Orders, Trailing Stopp-Loss Orders und Einstiegs-Stopp-Order, die zur Beeinflussung von Rendite und Risiko dienen können. In der Testkategorie „Orderarten & Orderzusätze“ erhielt MARKETS.COM von der Aktiendepot-Redaktion nach unseren Erfahrungen und aufgrund der Vielfalt die Testnote „sehr gut“.

Sehr Gut

Zusatzangebote - Kein Bonusprogramm

In der Testkategorie „Zusatzangebote“ musste sich auch MARKETS.COM drei entscheidenden Testfragen stellen: Gibt es Prämien oder Gutschriften beim Depotwechsel? Gibt es regelmäßige Aktionsangebote? Werden Daytrader und andere Trading-Professionals mit Erfahrungen entsprechend zuvorkommend behandelt?

Bei MARKETS.com ist kein Bonus verfügbar, doch wir empfehlen Tradern, die nicht auf dieses Zusatzangebot verzichten möchten, einen Blick auf AvaTrade zu werfen.

Online-Broker messen ihren Zusatzangeboten oft überraschend viel Raum ein. Wer bereits Anbieter von CFD-/Forex-Depots verglichen hat, kennt das Problem: die Broker unterscheiden sich oft nur im Detail, deswegen ist manchem Broker bei seinen Lockangeboten fast jedes Mittel Recht. Bei MARKETS.COM ist dies nicht der Fall, denn der Broker überzeugt mit guten Handelskosten sowie den verschiedenen Trading-Softwares. Deswegen ist das Testresultat für die Zusatzangebote von MARKETS.COM eindeutig: die Aktiendepot-Redaktion hat die Teilnote „befriedigend“ vergeben.

Befriedigend

Rechtliches - Safecap ist CySEC-reguliert

Für den Anbieter MARKETS.COM als Marke der Safecap ist die Regulierungsbehörde CySEC zuständig, da der Broker seinen Hauptsitz auf Zypern hat. Nach Einschätzung der Aktiendepot-Redaktion ist diese Aufsichtsbehörden als durchschnittlich einzuschätzen, da sie EU-Standards entspricht. Außerdem wird Safecap aber auch von der südafrikanischen FSB und der australischen ASIC reguliert, so dass der Broker als sicher einzustufen ist. Das nächste Testgebiet auf markets.com war der Level der rechtlich relevanten Texte. Weil diese Inhalte von deutschen Juristen verfasst wurden ist die Qualität hoch. Vor der Kontoeröffnung bei diesem Online-Broker sollte man sich einen Überblick über die Konditionen und Vertragsbedingungen verschaffen. Das geht entweder direkt auf der Webseite oder über eine Google-Suche mit „MARKETS.COM AGB PDF“. Im Leistungstest zu den rechtlichen Aspekten erzielt MARKETS.COM ein „gutes“ Ergebnis.

Gut
Jetzt Markets.com Forex Konto eröffnen Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Im Aktiendepot-Test: Konnte MARKETS.COM überzeugen?

JA, MARKETS.COM hat im Test der Redaktion von Aktiendepot.de überzeugt. Aus rund 75 Testfragen ergibt sich folgende Gesamtnote: 2,0. Bemerkenswert waren dabei das Weiterbildungsangebot und die Auswahl der Handelsplattformen. Das Angebot von MARKETS.COM richtet sich vor allem an Einsteiger mit wenig Erfahrung. Aber auch Trader mit größeren Depots, die bereits Erfahrungen im FX-Trading gesammelt haben, können von den Konditionen von MARKETS.COM profitieren.

Zum Angebot von Markets.com

Rating

Bewertung
Kosten4Gut
Kundenservice4Gut
Sicherheit3Befriedigend
Benutzerfreundlichkeit4Gut
 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.