Bester ECN Broker – Preis, Leistung und weitere Kriterien im Vergleich für den ECN Testsieger!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 10.03.2021


Sie wollen keinen Market Maker und kein STP, sondern eine professionelle Lösung. Nach 54 Testberichten wurde JFD Brokers bester ECN-Broker!

Mit einem ECN-Depot setzen Sie beim Trading auf eine professionelle Lösung. Die Kosten und Hürden sind natürlich höher als bei einem Market Maker, dafür vermeiden Sie jeden Interessenkonflikt. Aus den wenigen ECN-Brokern am Markt hat Aktiendepot.de den momentanen Testsieger ermittelt: JFD Brokers. Sie sind schon Trader mit ECN-Konto, wollen nun aber zu einem anderen Anbieter wechseln? Hier geht es zum objektiven Vergleich aller ECN-Broker. Denken Sie darüber nach, ob Sie das Zeug zum professionellen Daytrader haben? Hier geht es zum objektiven Vergleich aller Daytrading-Spezialisten.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Bester ECN-Broker: so wurde der Testsieger ermittelt

Unter allen getesteten ECN-Anbietern konnte sich JFD Brokers 2021 als bester ECN-Broker durchsetzen. Grundlage des Testsiegs war eine Testnote von 2,4! Dieses Resultat ist natürlich kein Zufallsprodukt und schon gar kein Gefälligkeitsgutachten wie bei vielen anderen Brokervergleichen. Alle ECN-Broker wurden von der Aktiendepot-Redaktion überprüft und alle Erfahrungen wurden in realistischen Testberichten erfasst. Hier können Sie im Detail sehen, warum JFD Brokers Testsieger wurde.

Sofern Sie sich über einen unserer Vergleich für einen Anbieter entscheiden, erhält Aktiendepot.de eine Provision vom Broker für die Neukundenvermittlung. Dieses Geschäftsmodell hat jedoch keinerlei Einfluss auf die Bewertung der einzelnen Anbieter sowie das Ranking im Vergleich. Unsere Tester wissen in der Regel auch nicht, ob und in welcher Höhe Provisionen gezahlt werden. Aktiendepot.de arbeitet daher unabhängig von Brokern. Die Auszeichnung wer bester ECN-Broker ist, beruht daher auf objektiven Testberichten. Die Redaktion hat jeden Broker dabei in den folgenden 10 Kategorien getestet: Kosten für den Handel, Kundenservice, Risiko, Sicherheit, Wissensvermittlung, Benutzerfreundlichkeit, Mobiler Aktienhandel, Orderarten & Orderzusätze, Zusatzangebote und Rechtliches.

Bester ECN Broker

Das optimale ECN-Konto: Leistung und Preis im Vergleich

Wer als Aktien- und Devisenhändler noch erfolgreicher werden will, vielleicht das Trading sogar zum Beruf machen möchte, kommt um professionelles Arbeitsgerät nicht herum. Das ist beim Wertpapierhandel genauso wie bei jeder anderen auf Gewinnerzielung ausgerichteten Tätigkeit. Ein sinnvoller Schritt könnte dabei sein, ein ECN-Konto zu eröffnen. Um den passenden Broker zu finden, ist es wichtig, dass Sie bereits im Vorfeld überlegen, was Ihnen wichtig ist. Eine Rolle spielen dabei Faktoren wie Umfang und Häufigkeit Ihres Trading. Auch welchen Anspruch Sie beim Devisen und CFD Handel haben, ist bei der Wahl wichtig.

  • Einsteiger suchen in der Regel kostenfreie Anbieter. Doch sehr erfahrene Profis greifen auf eine Komplett-Lösungzurück. Monatliche Kosten in Höhe von 300 Euro und mehr für Chartanalyse-Software, Real-Time-Kurse und weitere Online-Tools sind dabei die Regel. Sie suchen einen solchen professionellen Broker? Dann empfiehlt Ihnen Aktiendepot-Redaktion die Eröffnung eines ECN-Kontos. Hier werden für Sie alle ECN-Anbieter objektiv miteinander verglichen.
  • Sollten Sie jedoch zu denen gehören, die nicht hauptberuflich traden und einfach nur den besseren Marktzugang des ECN-Kontos bevorzugen, dann können Sie hier alle ECN-Broker objektiv vergleichen lassen und bei Interesse auch direkt ein ECN-Konto eröffnen. Sie sparen Kosten für aufwendige Software, müssen allerdings mehr Zeit in eine sichere Strategieplanung investieren.
  • Oder reicht Ihnen vielleicht doch schon der semiprofessionelle Zugang über einen STP-Konto? Der beste STP-Broker kann nämlich in der Regel mit einem durchschnittlichen ECN-Broker durchaus mithalten und ist in der Regel kostengünstiger. Bei der Kontoeröffnung müssen Sie allerdings darauf achten, dass der Liquiditätspool des Brokers ausreichend groß ist, ansonsten droht ein Interessenkonflikt zwischen Ihnen und dem Broker.
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Der richtige Broker: Kriterien für das beste ECN-Konto

Das beste ECN-Konto muss möglichst viele Ihrer persönlichen Kriterien erfüllen und auch objektiv gut sein. Das beste ECN-Konto hat beide Eigenschaften: günstige Kommissionen und Spreads und alle Funktionen, die Sie für Ihre Trading-Strategien benötigen. Grundvoraussetzung bei jedem ECN-Broker sind echter Marktzugang mit voller Markttiefe im Interbankenmarkt. Der Pool von Liquiditätsgebern (Großbanken, Direktbanken) ist bei einem ECN-Broker groß oder sogar sehr groß, im Idealfall besteht er aus vielen Dutzend Partnern. Deswegen ist selbst ein nur durchschnittlicher ECN-Broker erfahrungsgemäß immer besser als der beste STP-Broker. Und nahezu jeder STP-Broker ist besser als ein Market Maker ohne echten Marktzugang. Selbst als erfahrener Händler ist es nicht einfach, den passenden Partner für das ECN-Trading zu finden. Deswegen hat die Aktiendepot-Redaktion für Sie eine Checkliste erstellt. Mit dieser Liste haben Sie endlich klare Kriterien für die Suche nach dem besten ECN-Konto:

1) Bietet der ECN-Broker attraktive Kosten für den Handel? Ein ECN-Broker muss bei den Kosten überzeugen, genau wie STP-Broker und Market Maker. Wichtig sind transparente Preisgestaltung, nachvollziehbare Kommissionen und niedrige Spreads.

2) Bietet der Broker einen herausragenden Kundenservice? Bei Problemen im ECN-Konto muss der Broker schnell und professionell helfen. Dazu sollte der Anbieter möglichst durchgehend erreichbar sein.

3) Informiert der Anbieter im ECN-Konto zu Risiko und Rendite? Das spekulative Trading mit CFDs und Devisen (Forex) ist keine sichere Gelddruckmaschine. Über Risiko und Rendite spricht ein seriöser Broker offen.

4) Ist das ECN-Konto mit Ihrem Geld sicher? Ein ECN-Konto wird online eröffnet und alle Trades erfolgen online. Beim ECN-Broker ist die Internet-Sicherheit (z.B. sichere Daten, SSL-Verschlüsslung) also entscheidend.

5) Finden Sie Anregungen für professionelle Handelsstrategien? Um mit einem ECN-Konto erfolgreich zu handeln, brauchen Sie gleichzeitig offensive und sichere Trading-Strategien. Hierzu sollte der Broker regelmäßig informieren.

6) Kann die professionelle Handelssoftware getestet werden? Die vom ECN-Broker gebotene Software sollte möglichst gut zu Ihren Trading-Anforderungen passen. Deswegen muss ein Demokonto möglich sein.

7) Kann beim Broker auch unterwegs gehandelt werden? Manche Handelssoftware (z.B. MetaTrader 4 Mobile) ist bereits für mobile Endgeräte verfügbar. Ein ECN-Konto sollte im Idealfall also auch mobil aufrufbar sein.

8) Bietet der ECN-Broker alle professionellen Orderarten? Im Devisen- und CFD-Handel sind Orderarten und Orderzusätze fast so wichtig wie im Aktienhandel. Ein professionelles ECN-Konto muss hier überzeugen können.

9) Welche Zusatzangebote bietet der Broker? Als Wertpapierhändler professionalisieren Sie Ihr Trading immer weiter. Deswegen sind Sie bei ECN-Brokern ein gefragter Kunde. Dies muss sich auch in Form von attraktiven Zusatzangeboten auszahlen.

10) Wie seriös ist der Anbieter? Sie müssen kein ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet sein, um hier eine Feststellung zu treffen. Es sollte genügen, wenn Sie einen echten ECN-Broker von einem Anbieter unterscheiden können, der nur so tut als hätte er ECN-Zugang und eigentlich eher ein STP-Broker ist. Dank Ihrer Handelserfahrung wissen Sie nach einem gründlichen Blick auf den Liquiditätspool direkt Bescheid.

Bester ECN Broker

5 Power-Tipps: so optimieren Sie Ihr ECN-Trading

Ein Konto bei einem ECN-Broker ist eine spürbare Verbesserung gegenüber einem STP-Konto. Das Upgrade im Vergleich zu einem Market Maker ist riesig und geht über die Vermeidung von Interessenkonflikten weit hinaus. Es ist eben einfach etwas grundsätzlich anderes direkt in den Märkten zu handeln als über die Umwege Liquiditätspool (STP) oder Direkthandel mit dem Broker (Market Maker). Mit einem Konto bei einem ECN-Broker haben Sie jetzt alle Voraussetzungen für noch erfolgreicheres FX- und CFD-Trading. Damit Sie die technischen Möglichkeiten des momentan besten ECN-Brokers voll ausschöpfen können, hat die Aktiendepot-Redaktion für Sie 5 Power-Tipps zusammengestellt. Mit diesen holen Sie das Optimum aus Ihrem ECN-Depot beim Testsieger JFD Brokers:

1) Optimal vorbereitet. Trader, die den Forex- und CFD-Handel mögen, sind oft auch Verfechter der reinen Chartanalyse-Lehre, dass heißt sie verzichten auf die fundamentale Analyse. Stattdessen wird konsequent auf die Interpretation von Charts und Indikatoren gesetzt. Wie bei jeder Interpretation kann es hier natürlich zu Fehleinschätzungen kommen. Optimal vorbereitet sind Sie auf den Handel beim ECN-Broker, wenn Sie beide Methoden kennen und zielgerichtet anwenden!

2) Zeit optimal genutzt. Für die Mehrzahl der Händler ist FX-Trading untrennbar mit schnellen Transaktionen, Daytrading und Intraday-Trading verknüpft. Da bleibt dann natürlich weniger Zeit für die Marktbeobachtung und die Strategieplanung, selbst mit dem besten ECN-Konto. Um trotzdem erfolgreich zu handeln, ist es also notwendig die knappe Zeit optimal zu nutzen. Ganz besonders dann, wenn man noch kein professioneller, hauptberuflicher Trader ist. Die Aktiendepot-Redaktion empfiehlt deswegen die Beschäftigung mit dem Thema „Erfolgreiches Zeitmanagement“.

3) Optimal automatisiert. Ein ECN-Konto, egal ob vom Testsieger oder nicht, ist dann am effizientesten, wenn möglichst viele Trading-Strategien automatisiert werden. Guten Gewissens kann man Trades natürlich nur vollautomatisch ablaufen lassen, wenn bereits gute Erfahrungen mit manuellen Transaktionen vorhanden sind, sonst ist das Risiko zu hoch. Deswegen ist es empfehlenswert sich Schritt für Schritt an das Erfolgsmodell „Automatische Trades“ heranzuarbeiten. Mit einem Konto bei einem ECN-Broker haben Sie in jedem Fall die besten Voraussetzungen, um bald optimal automatisiert zu traden.

4) Optimal gemischt. Ein ECN-Depot mit Aktien-CFDs und FX-Trades muss nicht gut gemischt sein, und kann trotzdem enorm erfolgreich sein. Kritisch wird es allerdings, wenn Sie nur über ein ECN-Depot traden und gar keine anderen Assets (Anlagen) haben. Damit verschenken Sie viel Absicherungspotential durch fehlende Hedging-Strategien und sind langfristig nicht ausreichend diversifiziert. Trotz professionellem ECN-Konto sind damit unter Umständen genauso anfällig wie ein Trading-Einsteiger, der immer nur mit deutschen Aktien handelt. Eine optimale Depotmischung kann zum Beispiel aus Gold, Futures, Aktien plus Optionen, Aktien-CFDs, Rohstoffen und Staatsanleihen bestehen. Die dabei entstehenden Währungsrisiken können Sie mit FX-Finanzinstrumenten minimieren.

5) Optimal abgesichert. Auch beim ECN-Testsieger können CFDs und FX-Trades zur offensiven oder spekulativen Optimierung Ihrer Rendite gut eingesetzt werden. Dieser Aspekt der Finanzinstrumente ist allerdings nur die eine Seite der Medaille. Mit Aktien-CFDs und Forex-Transaktionen können Sie Ihr Depot nämlich auch professionell absichern. Mit den richtigen Hedging-Techniken ist der Schritt zum professionellen Intraday-Trader dann nicht mehr weit.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service – 77% verlieren Geld

Unser Fazit zum besten ECN-Broker

  1. ECN-Broker erkennen: diese Depots sind teurer, besser und professioneller
  2. ECN-Broker vergleichen: die Aktiendepot-Redaktion hat alle ECN-Spezialisten verglichen
  3. Bester ECN-Broker 2021: JFD Brokers sicherte sich den Testsieg bei den Profi-Brokern

Bilderquelle: shutterstock.com