Broker App Vergleich – Der Aktien Trading App Test zeigt, welchen Leistungsumfang mobile Anwendungen heutzutage benötigen!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 08.03.2021


Trading Apps sind für viele Anleger nicht mehr aus ihrer Handelsaktivität wegzudenken. Angeboten werden sie meist kostenlos für iOS und Android für die Smartphones und Tablets. Hinsichtlich ihrer Personalität und technischen Ausgereiftheit gibt es laut Aktiendepot App Vergleich deutliche Unterschiede. Nicht alle mobilen Anwendungen eignen sich für den mobilen Handel am Wertpapiermarkt, da es beispielsweise immer wieder zu technischen Störungen kommen kann. Wie Trader eine geeignete Broker App für das Wertpapier Investment finden, haben wir Erfahrung gebracht.

  • Broker App meist kostenlos
  • mobile Anwendungen vor allem für iOS und Android
  • Kundensupport häufig nur eingeschränkt über Trading App verfügbar
  • Demokonto auch mit Trading Apps nutzbar
Handeln Sie jetzt mit den Top-Konditionen von eTorohttps://www.aktiendepot.de/anmeldung/etoro-aktien

Trading Apps bieten Flexibilität

Unsere Gesellschaft befindet sich im Wandel. Wir sind viel unterwegs und möchten dennoch nicht von der Welt verpassen. Permanent werden aktuelle Nachrichten via Smartphone oder Tablet abgerufen, über Google gesucht oder einfach mit Freunden auf Facebook gechattet. Dieser Trend ist auch an den Broker nicht vorbeigegangen. Immer mehr Kunden legen Wert darauf, dass sie auch mobil jederzeit am Markt aktiv werden und ihr Portfolio mit einer Broker App im Auge behalten können.

Aktien Broker Vergleich für geeignete App

Wie ein Blick auf den Broker App Vergleich zeigt, stellen die meisten Broker die mobile Anwendung für iOS oder Android kostenlos zur Verfügung. Dabei können die Kunden häufig auf den gleichen Leistungsumfang wie auch bei der webbasierten Anwendung zurückgreifen. Dennoch gibt es erfahrungsgemäß Unterschiede bei den Trading Apps. Einige Anwendungen bieten beispielsweise viele Zusatzleistungen und Echtzeitdaten, andere beschränken sich auf die wesentlichen Funktionalitäten. Um die geeignete App für die eigenen Handelsaktivitäten zu finden, ist daher ein Aktien Broker Vergleich der mobilen Anwendungen empfehlenswert.

Kriterien für Aktien App Vergleich definieren

Ein Broker App Vergleich kann helfen, um eine geeignete Anwendung zu finden. Aber welche Kriterien sind überhaupt geeignet, um die Leistungen einer App zu beurteilen? Vor allem Funktionalität und die technische Leistungsfähigkeit sollten im Fokus stehen, da mit der App auch mobil gehandelt werden soll. Zusätzlich können die Trader eigene bevorzugte Ansprüche an die App definieren und gezielt im Vergleich auf die Suche nach Brokern gehen, welche diese Ansprüche treffen.

Broker App

Aktien App Vergleich: Das sollte eine gute mobile Anwendung können

Bei Trading Apps geht es vor allem um die Funktionalität. Die Anleger nehmen ihr Smartphone und Tablet zur Hand und sollten bestenfalls auf einen Blick erkennen, wie sich ihr Portfolio entwickelt. Diese vermeintlich einfach Fubktion ist aber nicht bei allen mobilen Anwendungen gegeben. Zwar stellen die meisten Aktien Broker mittlerweile gut strukturiert und funktionierende Anwendungen zur Verfügung, aber es gibt dennoch Unterschiede.

Favoritenliste von Vorteil

Da bei den meisten Brokern viele Wertpapiere für den Handel zur Verfügung gestellt werden, kann diese Legierung vor allem über die Broker App umständlich sein. Deshalb gibt es Favoritenlisten oder sogenannte Watchlists, mit denen die Trader ihre bevorzugten Aktien immer im Blick haben. Wer die App öffnet, bekommt angezeigt, wie sich die ausgewählten Titel gerade entwickeln und ob es neue Nachrichten dazu gibt.

Aktuelle Marktnachrichten auf einen Blick

Die Märkte werden ständig durch aktuelle Nachrichten Einfluss. Deshalb ist es für Anleger wichtig, die News immer griffbereit zu haben. Viele Trading Apps bieten deshalb Push-Benachrichtigungen per SMS. Diese sind jedoch mit Kosten verbunden, wenn beispielsweise solche Nachrichten in einem ausländischen Telefonnetz verschickt werden. Beliebt sind laut Ergebnisse aus dem Aktien Broker Vergleich auch Nachrichten per E-Mail oder ganz einfach auf dem Display des Smartphones oder Tablets aus der App heraus. Die Einstellungen dafür lassen sich je nach App individualisieren.

Nutzen Sie jetzt die innovative Trading App von eToro!https://www.aktiendepot.de/anmeldung/etoro-aktien

Trading Apps für verschiedene Betriebssysteme

Wie ein Aktien App Vergleich zeigt, gibt es die Apps für verschiedene Betriebssysteme. Zwar dominiert noch immer Android dem Markt, aber die mobilen Anwendungen gibt es auch für iOS oder Windows Phones. Allerdings zeigen die Erfahrungen, dass vor allem Broker Apps für Android und iOS angeboten werden. Andere Betriebssysteme, wie beispielsweise von den BlackBerry Telefonen stehen hingegen selten bis gar nicht zur Verfügung.

Unterschiedliche Systemvoraussetzungen

Wer eine Trading App auf seinem Smartphone oder Tablet installieren möchte, sollte zunächst nach den Systemvoraussetzungen schauen. Häufig sind die Broker Apps nur mit einer bestimmten Softwareversion kompatibel. Außerdem erfordern sie ein Mindestmaß an Speicherplatz. Ist dieser nicht ausreichend verfügbar, kann die App nicht geladen werden. Die genauen Systemvoraussetzungen können die Anleger beispielsweise im Apple oder Google Play Store sowie meist auch bei den Brokern nachlesen.

Unterschiede bei Broker App je nach Betriebssystem

Die meisten mobilen Anwendungen unterscheiden sich für Android und iOS nicht oder nur in winzigen Details. Meist wird auf einen nahezu identischen Funktionsumfang für Android- und iOS-Nutzer geachtet, um für alle Trader die gleichen Voraussetzungen für den mobilen Handel zu schaffen. Allerdings zeigt ein Aktien App Vergleich, dass es teilweise Differenzen zwischen den Apps für das Smartphone und Tablet gibt. Einige Funktionen (beispielsweise detailliertere Chartanalyse) stehen beispielsweise nur auf dem Tablet zur Verfügung.

Broker App

Trading Apps kostenlos: Ja oder nein?

Ein Aktien App Vergleich zeigt, dass die meisten mobilen Anwendungen kostenfrei von dem Broker zur Verfügung gestellt werden. Damit gehören die Apps zu den Serviceleistungen. Allerdings kann es vorkommen, dass einige Funktionen bei der Broker App kostenpflichtig sind. Hier gibt es jedoch auch Unterschiede von Broker zu Broker. Die Erfahrungen belegen, dass die meisten Anbieter mit dem MT4 arbeiten und ihren Kunden die mobile Anwendung ohne Zusatzkosten zur Verfügung stellen.

Tools fast immer kostenfrei

Beim MetaTrader sind bereits viele nützliche Tools vorhanden, welche beim Handel unterstützen können. Diese Werkzeuge werden gratis zur Verfügung gestellt. Damit sparen sich die Anleger zusätzliche Kosten, wenn sie in Wertpapiere investieren möchten. Allerdings werden auch kostenpflichtige Leistungen angeboten, die mit der App an sich nicht zu tun haben. Die Rede ist hier beispielsweise von Echtzeitkursen. Viele Broker stellen sie an ausgewählten Börsen kostenlos zur Verfügung, bei anderen sind sie nur bedingt gratis. Wer Echtzeitkurse für den Handel wünscht, muss häufig mit weiteren Kosten rechnen. Diese werden jedoch nicht nur bei den Trading Apps, sondern auch auf den webbasierten Plattformen erhoben.

Demokonto kostenlos auch mit  Broker App nutzbar

Eine kostenfreie Möglichkeit ist für viele Anleger das Demokonto. Damit können sie dem Broker seine Konditionen zunächst ohne eigenes Risiko testen. Nicht nur auf der Website, sondern auch mit der App ist das Demokonto nutzbar. Der Leistungsumfang ist erfahrungsgemäß nicht eingeschränkt und bei den meisten Brokern mit dem der webbasierten Handelsplattform identisch.

Traden Sie bequem von unterwegs mit der eToro App!https://www.aktiendepot.de/anmeldung/etoro-aktien

Serviceleistungen mit Broker App nutzen

Viele Broker bieten erfahrungsgemäß einen umfangreichen Kundensupport und stellen auch einen großzügigen Weiterbildungsbereich zur Verfügung. Ist solch ein Angebot nur über die Website oder auch per App nutzbar? Hier gibt es keine pauschale Regelung, aber der Aktien App Vergleich zeigt, dass die Trader auch mobil zahlreiche Servicemöglichkeiten nutzen können.

Mobiler Kundensupport häufig eingeschränkt

Unterschiede gibt es vor allem bei der Erreichbarkeit des Kundensupports aus der App heraus. Die Live-Chat-Funktion steht häufig nicht zur Verfügung. Anders hingegen ist es auf der brokereigenen Website. Für die schnellere Kommunikation können die Trader den Live-Chat bei vielen Anbietern kontaktieren. Wer jedoch nach nützlichen Telefonnummern des Kundensupports oder eine E-Mail Anschrift sucht, findet diese meist auch in der App und kann auf diesem Weg mit dem Smartphone oder Tablet mit dem Kundensupport Kontakt aufnehmen.

Weiterbildungsangebote auch mobil

Kostenlose Weiterbildungsangebote sind nicht nur für unerfahrene Anleger, sondern auch für ambitionierte Trader geeignet. Deshalb bieten viele Aktien Broker ihren Anlegern umfangreiches Weiterbildungsangebot in Form von Videos, Seminaren oder Expertentipps. Diese Angebote können häufig sogar über eine Bibliothek abgehoben werden, sodass auch grundlegende Veranstaltungen verfügbar sind. Diese Servicefunktion beschränkt sich nicht immer nur auf die webbasierte Plattform, sondern ist auch in vielen Trading Apps verfügbar.

Broker App

Wie viel Leistungsumfang brauche ich tatsächlich in Trading Apps?

Grundsätzlich ist ein hoher Leistungsumfang immer gut, oder doch nicht? Welche Funktionen benötigen Anleger wirklichen ihre Broker App? Wie immer liegt die Antwort auf diese Frage abhängig von den Ansprüchen der Anleger. Viele Trader agieren nach dem Motto „viel hilft viel“ und schauen deshalb nach Trading Apps, die möglichst viele Funktionen vereinen. Doch das ist nicht immer von Vorteil, denn zu viele Funktionen können schnell überfordern und vom eigentlichen Ansinnen, dem Handel, ablenken. Wir kennen dieses Phänomen auch von unserem Smartphone. Die Mobiltelefone der neuesten Generation haben unzählige Anwendungsmöglichkeiten und Apps. Doch wie viel nutzen wir davon wirklich im täglichen Gebrauch? Genauso verhält es sich auch mit den Trading Apps.

Trading App sollte Gewohnheit der Anleger widerspiegeln

Die Broker App sollte vor allem zu den Gewohnheiten der Anleger passen. Wer beispielsweise den Fokus wirklich auf den mobilen Handel legt, der sollte auf die Funktionen dafür achten. Deshalb sollten solche Trading Apps vor allem Tools für die Chartanalyse oder 1-Click-Trading ermöglichen. Wer hingegen die App nutzen möchte, um sich über die aktuelle Marktsituation (beispielsweise anhand von Nachrichten) zu informieren oder sein Wissen zu vertiefen, der braucht häufig weniger Tools für die Chartanalyse, dafür aber mehr Servicefunktionen.

Handeln Sie mit der leistungsstarken eToro App!https://www.aktiendepot.de/anmeldung/etoro-aktien

Mobiler Browser als Alternative zu Trading Apps?

Wer sich einen der zahlreichen Trading Apps auf sein Smartphone oder Tablet lädt, benötigt dafür natürlich Speicherplatz. Je nachdem, wie umfangreich die Funktionalität der App ist, wird mehr oder weniger Speicher dafür genutzt. Doch einige Anleger möchten oder können diesen Speicher nicht zur Verfügung stellen. Können auch sie mobil handeln und die Funktionalität eine App nutzen?

Mobiler Browser ermöglicht Wertpapierhandel

Haben die Anleger eine funktionierende Internetverbindung, können sie auch über den mobilen Browser vom Smartphone oder Tablet die Website des Brokers aufrufen. Erfahrungsgemäß sind die meisten Websites für die mobile Nutzung angepasst, sodass eine komprimierte Darstellung der Inhalte erfolgt. Damit ist es auch über die vergleichsweise kleineren Displays möglich, die Charts zu sehen und Kursentwicklungen zu verfolgen. Wer den mobilen Browser nutzt, muss die App nicht herunterladen und kann dennoch ganz bequem von überall aus am Wertpapiermarkt investieren. Dafür ist jedoch der Login erforderlich. Ohne die Trading App kann es jedoch auch zur Schmälerung in die Leistungen kommen. Push-Benachrichtigungen werden häufig aus der App heraus zur Verfügung gestellt auch, wenn die Nutzer nicht aktiv in der App sind. Bei Anwendung des Webbrowsers hingegen werden die Nachrichten via SMS oder E-Mail zugestellt. Das kann zu einer zeitlich verzögerten Wahrnehmung bei den Anlegern führen.

Broker App

Sicherheit bei Trading Apps im Fokus

Sicherheit hat beim Handel mit Wertpapieren oberste Priorität. Deshalb sollten die Nutzer auch bei den Trading Apps auf ein höchstmögliches Maß an Sicherheit achten. Auch hier gibt es laut den Erfahrungen aus dem Aktien App Vergleich enorme Unterschiede. Viele Broker haben die technischen mobilen Lösungen angepasst und auf den neuesten Sicherheitsstandards gebracht. Damit sind die Broker Apps so konzipiert, dass sie Hackerangriffen standhalten können, wenngleich es eine 100-prozentige Sicherheit nie gibt.

Zugang über sicheres Netzwerk

Auch, wenn die Apps eine hohe Sicherheit bieten, sind die Nutzer selbst gefragt. Wer die Trading App anwendet, benötigt dafür eine Internetverbindung. Häufig nutzen die Anleger dafür öffentliche Netzwerke, die aber nicht immer abgesichert sind. Genau über diesen Weg können sich Hacker auch Zugang zu den sensiblen Daten der Trader verschaffen. Deshalb sollten Anleger immer auf ein möglichst gesichertes Netzwerk zurückgreifen, um selbst eine sichere Anwendung zu unterstützen.

Sicheres Passwort auswählen

Bei der Sicherheit spielt auch die Passwortvergabe eine enorme Rolle. Die Trader sollten darauf achten, dass das Passwort möglichst vielschichtig gestaltet ist. Viele Broker fordern sogar eine bestimmte Mindestzeichenzahl sowie Groß- und Kleinschreibung und Sonderzeichen im Passwort. Umso sicherer das Passwort gestaltet ist, desto schwieriger wird es auch für andere, es zu knacken und Zugriff auf den Trading-Account zu erlangen.

Traden Sie jetzt sicher & reguliert mit der eToro Apphttps://www.aktiendepot.de/anmeldung/etoro-aktien

Fazit: Trading Apps ermöglichen nicht nur mobilen Wertpapierhandel

Die Trading Apps heute bieten fast alle Funktionen, wie auch eine webbasierte Plattform. Die Broker haben sich dem Trend der Zeit angepasst und bieten auch den Handel über Smartphone und Tablet sowie viele mobile Zusatzfunktionen. Dazu gehören beispielsweise Tools für die Chartanalyse oder der Stelle Überblick über Favoritenlisten. Wie der Aktien App Vergleich jedoch zeigt, gibt es zwischen den mobilen Anwendungen auch deutliche Unterschiede. Nicht alle sind technisch auf dem neuesten Stand oder laufen reibungslos. Häufig gibt es bei der Aufbereitung der Daten oder bei der Order Probleme. Das ist natürlich für den Handel am Wertpapiermarkt nachteilig. Deshalb sollten die Trader vor dem Download der App auf Erfahrungsberichte der Anwender und Kritiken im  Broker App Vergleich achten. Da die meisten mobilen Anwendungen ohnehin kostenlos zur Verfügung gestellt werden, lassen sich problemlos und ohne Verluste wieder deinstallieren. Um selbst die App Vergleich durchzuführen, bietet sich eine Installation mehrere Anwendungen in Kombination mit einem Demokonto beim Broker an. Testen Sie zum Beispiel die DEGIRO App!

Bilderquelle: shutterstock.com